#286

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 14:48
von Britta • 10.627 Beiträge

"Diese Fragen stelle ich dir! Woher weißt du es? Wer von ihnen hat es? Wie sammeln sie sie?"

Hagald ballte die Faust um den Hammer..
"Du kapierst gar nichts. Ist dir klar, was es bedeutet, wenn das die Runde macht? Man wird sie jagen und schlachten, ihnen die Essenz nehmen - jder, der glaubt, sie verwehrten zu können. Zehrer, Dämonen, kleine Götter, " er schnaubte.

"Kein Wunder, dass die Jungs so gut sind und auf geheimhaltung pochen." er überlegte.

"Die Frage ist jetzt nur... was anfangen mitder Information."

nach oben springen

#287

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 14:52
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Jonathan schaute Hagald offen und unbekümmert aber unterschwellig wachsam und mit einer Hand in der Tasche an. "Dann wäre es doch besser wenn wir das nicht verrieten, oder....Niemand will auf die Burschen eine Jagd sehen. Ich zumindest nicht. DU?"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#288

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 14:58
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagald musterte ihn.

"Die Frage ist doch - wie viele wissen es schon?"

nach oben springen

#289

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 15:13
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

"Keine Ahnung, wer außer mir den Schluß noch gezogen hat. Eine Handvoll Menschen die auf Releys Insel waren ganz bestimmt. Und die Wesen, denen meine Berichte zugehen, wenn ich mich nicht regelmäßig melde..." Hoffentlich unbemerkt hatte Jonathan in seiner Tasche das Gesuchte gefunden. Wenn Hagald etwas dummes versuchte, würde er sich wundern...Auch ein friedliebender Priester hatte seine Tricks. Er liebte Pathor und seine Art, aber er hielt es auch für Weise zur Not auf anderes zurückgreifen zu können. "Aber auf der anderen Seite ist das ganze nicht so schwer zu begreifen, wenn man sich ein wenig mit Geschichte auskennt. Ein Gott stirbt erst dann, wenn er vergessen ist. JEDER erinnert sich an die Andere. Also muß Ihre Energie noch irgendwo sein. Als Yersinias starb ging sie über in sein Blut und in die Blumen. Deshalb haben sie auch heute noch Macht."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#290

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 15:30
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagald sah ihn an, wog ab.

"So, so Berichte, die an jemanden gehen, wenn du dich nicht mehr meldest.. ein Mann in einer fremden Zeit, ohne alte Verbündete und Wege... " er sah Jonathan lange an

Wie kommst du auf die Idee, dass ein Gott erst stirbt, wenn er vergessen ist? sie ist definitiv tot!"


zuletzt bearbeitet 14.07.2016 15:31 | nach oben springen

#291

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 15:36
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Jonathan lachte tief und voll. Die Wahrheit in seinen Worten war für jeden Kleriker hörbar "Du unterschätzt mich Hagald. Begreife es endlich, die Grenzen und Wege sind offen. Genau wie Marcian kann ich Eridmea verlassen und wiederkehren, genauso wie er habe ich Freunde und Verbindungen...sogar noch welche aus den ganz alten Zeiten Eridmeas. Wenn IHR"...und er hoffte alle Götter mögen ihn hören..."nicht langsam versteht daß die Isolation nie ein Schutz war und nicht mehr wirksam ist, werdet IHR scheitern."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#292

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 16:52
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagald wich vor ihm zurück wie vor einer Giftspinne. Hätte Jonathan gesagt, dass er die Pest mit sich herumschleppte, er hätte nicht anders reagieren können. Seine Stimme klang unendlich alt als er sagte:

"Die Isolation war unser EINZIGER Schutz. Ohne sie, wären wir alle gefressen worden. Wenn sie nicht mehr existiert..."


zuletzt bearbeitet 14.07.2016 16:53 | nach oben springen

#293

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 16:59
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Endlich schien Hagald begriffen zu haben. "...dann sollten wir endlich unsere Konflikte überwinden, um eine Lösung des Problems zu suchen. Mein Reden, wenn ich nicht gerade umgebracht oder für geistesgestört erklärt werden soll." Dem letzten Satz hörte man durchaus einen frustrierten Sarkasmus an.


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#294

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 17:15
von Britta • 10.627 Beiträge

"nein ... nicht DEIN Reden. Ich bin ein geduldiger Toter aber selbst mein Herz kocht, wenn du erklärst, die Isolation WAR NIE EIN SCHUTZ. Wenn du alles Tun der Götter, die Vernichtung von tausenden, das Leid das wir ertrugen einfach - abtust. Heute war ich zweimal knapp davor, dich zu erschlagen. Und nun erzählst DU, MENSCH AUS DEM DAHINTER, in deiner unendlichen Arroganz, WIR sollten unsere Konflikte beenden? Zu einer Lösung kommen?" Hagald atmete ein, man konnte es hören, es war ein seltsames Rasseln.

nach oben springen

#295

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 17:55
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Schade, Hagald hatte es doch noch nicht begriffen. Wie nennt man es wenn zwei engstirnige Priester aufeinander treffen?..............Ich weiß auch nicht. Hagalthan oder Jonagalt? Langsam aber sicher machte sich Verzweifelung in Jonathan breit. Und auch ein Gefühl der Wut. Tiefer Wut. Kochender Wut. Eruptiver Wut. Er hatte es im Guten versucht. Er hatte argumentativ versucht. Er hatte Wissen preisgegeben, um seine guten Absichten zu untermauern. Er hatte sich auf seinen Geisteszustand untersuchen lassen, von Leuten, die einfach nur zuviel zerstört hatten, um noch zu wissen. Und dann warf ihm ein Knochengerüst vor arrogant zu sein, ein dämlicher Haufen Knochen der ihm vorher befohlen hatte die Wahrheit nicht mehr sagen zu dürfen. Jonathan sprang auf und brüllte Hagald an:"ICH ARROGANT? MIR WIRFST DU ÜBERHEBLICHKEIT UND DÜNKEL VOR? DU? ICH TUE NICHTS AB WAS DIE GÖTTER JE GETAN HABEN. ICH SAGTE DASS ICH ES NICHT VERSTEHE! ICH SAGTE DASS DER VERDAMMTE AXTFALL UND DIE STURMFLUTEN NICHT NACH PATHORS RATSCHLUSS WAREN! ICH SPRACH VON DEM DAHINTERLIEGENDEN PROBLEM UND DU HAST MIR DEN MUND IN DEINEM HOCHMUT VERBOTEN! JUHU MACHEN WIR ALLE DIE AUGEN ZU UND REDEN NICHT DRÜBER DANN PASSIERT AUCH NICHTS! BLÖDSINN DÄMLICHER! JA, ICH BEGREIFE NICHT WARUM DIE GÖTTER ERIDMEA HABEN SO VERKOMMEN LASSEN! HOFFENTLICH HATTEN SIE EINEN GUTEN GRUND DAFÜR! IHR FRAGT EUCH, WARUM DER ORDEN DER REINHEIT RELEYS INSEL SO INTERESSANT FINDET. FRAG DICH MAL WANN UND WIE DIESER ORDEN ENTSTANDEN IST UND FANG AN NACHZUDENKEN BEVOR DU MIR ARROGANZ VORWIRFST! ICH HABE MIR DEN GANZEN VEFICKTEN TAG ANGEHÖRT ICH WÄRE GEISTESGESTÖRT, BESCHEUERT ODER WAHNSINNIG UND DU HAST DIE CHUZPE MICH AUCH NOCH ARROGANT ZU NENNEN? MANN DU MORSCHER HAUFEN GEBEIN! MERKST DU ES NICHT? DIE GÖTTER SIND MENSCHLICHER DENN JE! AUCH UND GERADE ALEXANDER IST EIN KLASSE BEISPIEL DAFÜR! WER MENSCHLICH IST KANN AUCH MENSCHLICHE FEHLER MACHEN; HAT VIELLEICHT NICHT ALLE INFORMATIONEN; HAT VIELLEICHT UNTERSCHIEDLICHE MOTIVATIONEN; MACHT ETWAS AUS MEHREREN GRÜNDEN! JA ICH BIN MIR SICHER DAS ES MIT AN UNS LIEGT DIESEN KARREN HIER AUS DEM DRECK ZU ZIEHEN! ATMER UND NICHT ATMER WAREN AN DEN KRIEGEN BETEILIGT; AN DER SKLAVEREIEINFÜHRUNG BETEILIGT; AN ALLEM WAS GUT ODER SCHLECHT IST! ALSO JA WIR WERDEN NUR GEMEINSAM EINE VERDAMMTE LÖSUNG FINDEN!!!!!!!!"
Lange, sehr sehr lange hatte niemand mehr Jonathan Piraeus dermaßen erregt und aus der Fassung gesehen!


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#296

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 18:26
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagals starrte ihn an, die Faust um den Hammer geballt...

dann brach er in schallendes Gelächter aus.

"du bist verrückt" Er kicherte.

"heute ist meine Nacht voller verrückter Männer - aber du überflügelst den letzten! Uff... Aber arrogant bist du trotzdem, kleiner dicker Mann. Du glaubst Dinge zu wissen und sobald du einen Brocken hast, verkündest du ihn. Du denkst nicht über die Konsequenzen nach. Wir sind ESSENZZEHRER - und du hattest schon die schlaue Frage, wovon ICH lebe, wenn ich nicht die Essenz von Sterblichen nehme. Mh...? Schon mal überlegt,dass ich ein verdammt netter Kerl sein muss um den Orden der Reinheit nicht auf die Speisekarte zu setzen?"

nach oben springen

#297

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 18:40
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Langsam kam auch Jonathan wieder von seiner persönlichen Palme. "Das mit dem Wissen ist beruflich bedingt...." brummelte er. Essenzzehrer, also doch, alle zehrten von irgendwas; faszinierend. Er dachte kurz nach. "Nö, verdammt netter Kerl wäre bei aller Freundschaft nicht das Wort der Wahl. Ich halte Dich eher für zu Clever um mit denen Händel anzufangen. Nicht unbedingt weil du nicht gewinnen würdest, ich halte Dich mit deiner Menangerie als auch den Orden für ziemlich durchsetzungsstark, sondern weil du weißt, oder mindestens vermutest, daß der Orden wichtig für irgendwas ist."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#298

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 19:08
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagald seufzte.

"Dein Menschenbild ist einfach zu freundlich. Jeder Idiot müsste erkennen, dass ...dem Bösen zu dienen niemals mit Dankbarkeit von dem oder mit Belohnung einhergeht - und sie tun es trotzdem. Außerdem... glaubst du noch an den freien Willen. Wenn ich es richtig verstanden habe, ist es wie ein schleichendes Gift. Am Anfang ist die Dosis zu gering, plötzlich bist du krank, ohne es zu wissen und danach... nichts weiter als eine Marionette. Und bevor du jetzt sagst: nicht den Hagald..doch... es hat auch Priester erwischt. Sei kein so vertrauensvoller Idiot. Die Vorstellung schmackhafte kleine Göttinnenstücke sich schnappen zu können könnte durchaus ...verführerisch sein." er hob die Hand.

"Und selbst wenn du bei mir mehr Glück als Verstand hattest - der nächste könnte nicht so nett sein wie ich. Also reiß nicht deine Fresse soweit auf, man könnte denken, du seist ein Buto, so wie dein Kiefer ständig klappert."

nach oben springen

#299

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 19:48
von Pater_Jonathan • 2.419 Beiträge

Nun horchte Jonathan interessiert auf. "Ich reisse ständig den Mund auf weil nie jemand die richtig wichtigen Dinge erzählt." maulte er. "Redest Du von dem Gift das zu den großen Kriegen geführt hat? Waren auch Priester Alexanders betroffen?"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#300

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 21:44
von Britta • 10.627 Beiträge

Hagald schnaufte.

"Ehrlich gesagt bin ich mir nicht sicher, ob du nicht mehr weißt als ich... mpf... es gibt eine Gefahr von Außerhalb. Sie kommt über die Ebenen der Magie, des ... Astralraums" Er sprach das Wort minimal unsicher aus. "Irgendwo da draußen... in einer EURER Welten, sitzt DER FEIND. Er hat diese WElt mehrfach angegriffen.

In der mythischen Zeit soll er einen Götterkrieg ausgelöst haben ... aber cavon weiß ich nicht. Das soll das erste Zeitalter gewesen sein, das Zeitalter der Neunzehn, was auch immer das heißt.

Das Erste Mal von dem ich weiß, sandte er einen grünen Kristall nach Rhyat, dieser verführte Monostratos zum Abfall und verwandelte durch diesen die Bevölkerung Rhyats udn das angreifende Heer unter Kulos in die ERSTEN. DIE UNLICHEN und DIE LICHE. Sie waren unsere...ersten Völker. Viele kamen hinzu. Am Ende... wurde Monostratos und Kulos besiegt. Wobei unsere Geschichte nicht überliefert wie dies geschah und wie wir verbannt wurden. Nur dass Kaintor uns abspaltete vom Festland und versenkte.

Der zweite Angriff von dem ich weiß, erfolgte vor ungefähr 1500 Jahren. Diesmal war der Feind geschickter. Er ...korrumpierte, flüsterte, sorgte dafür, dass die Menschen und Untoten ihm dienten. Und erschickte ... DINGER... die wir nicht sehen konnten und immer noch nicht wahrnehmen können. Aber wir wissen von ihnen." Er sah Jonathan an.

"Sie sind das NICHTS, DAS UNSERE SEELEN FRISST, sie sind der alte Eindringling, der Vertilger aller Rassen, der oder die, die uns alle auslöschen wollen." er dachte nach "Eigentlich solltest du dich mit den totengöttern unterhalten - sie waren die ersten, die es bemerkten, denn die schwestern erkannten, dass die Seelen der Toten nicht mehr zu ihnen kamen. Es war.. .ein furchtbarer Krieg. Viele Tempel wurden ausgerottet. Und die, die korrumpiert wurden... nun, bei uns gab es zu dieser Zeit keine wahren Priester des Alexanders. Wir dachten, er wäre... irgendwo, wenn überhaupt noch existent. Eigentlich wusste doch keiner, dass er zum Gott geworden war. Es hätte doch sein können, dass er einfach ... vergangen ist, keine Apotheose sondern eine Vernichtung. Skuldre war deshalb so etwas besonderes, weil sie jenseits alelr Vernunft vertraute - sie WUSSTE, wo alle anderen nur.. glaubten? Hofften? Naja.. das Ergebnis kennst du, Kurz vor dem Axtfall kam Alexander zurück, säuberte das Land von allen, die korrumpiert waren, gab uns Gesetze, baute auf .. und dann kam dieser Idiot Kaintor. Wobei er kein Idiot war. Sondern ein verzweifelter Gott, der das tat, was bittere Notwendigkeit war. Das EINZIGE was den Göttern noch einfiel, bevor die nicht genannten alle gegeneinander gehetzt hätten, einen endgültigen Krieg, die große Auslöschung begangen hätten. KAINTOR war es, der das Opfer brachte. Ja, Neun Zehntel starben - doch hätte er das Land und die ... Sphäre... nicht zerschmettert, währe der Kampf bis zum letzten Atemzug weitergegangen. So... rettete er wenigstens einige. Auf den Inseln, wo keiner war der flüsterte."

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Ria Aylin Izak, Lorenz, Elysiae

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SPIELLEITUNG
Forum Statistiken
Das Forum hat 728 Themen und 35597 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen