#166

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:16
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagald starrte ihn an, es dauerte ein paar Augenblicke, dann nickte er.

"Immer noch bescheuert, aber naja, zumindest nicht mehr völlig verrückt." er schnaubte, starrte Veigh und Jonathan an.

Veigh hob beide hände "Vergiss es, ich bin hier weg, sobald es geht. Das ist dein Kampf - ich hab meine Kämpfe."

Hagald nickte ihm zu. "Jder beschützt die seinen."

Neugierig sah er zu Jonathan.

nach oben springen

#167

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:29
von Pater_Jonathan • 2.475 Beiträge

"Also Meister Hagald, Butter bei die Fische. Ist Euch zu helfen, braucht Ihr Verbündete? Ich bin mehr oder weniger ein alter Bekannter der Familie..." Hoffentlich geht es Arthur und Azel gut. Arthur zu retten hat damals viel Arbeit gemacht...


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#168

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:31
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagald starrte ihn an, legte den Kopf dann schräg.

"ne, nich noch so einer. Kommste auch von weit weg und kennste zufällig nen Frater Sephrin?"


zuletzt bearbeitet 07.07.2016 22:32 | nach oben springen

#169

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:35
von Pater_Jonathan • 2.475 Beiträge

Jonathan lachte laut auf " Hat sich die Geschichte rumgesprochen? Ja Sephrin ist ein guter Bekannter, genauso wie Argenthan. Sagen wir ich war eine ziemlich lange Zeit unterwegs...."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!
nach oben springen

#170

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian räusperte sich.

"Können wir die "Geschichten aus der Gruft" auf nachher verschieben und uns aktuellen Problemen zuwenden? Ich bin nur sehr ungerne so forsch und unhöflich und bin ein großer Freund guter und vor allem alter Geschichten und ja auch ich bin nicht mehr der Jüngste, aber zum Thema. Was bei Gaia´s Liebe ist hier eigentlich los?"


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 07.07.2016 22:44 | nach oben springen

#171

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:44
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagald schnaufte.

"dann merk dir, Alexander ist jetzt ein Gott und ich will nix hören wie "hab mit seiner Frau Kaffeeklatsch gehalten". Verstanden?"

Er sah unschlüssig von Marcian zu Jonathan, dann zuckte er mit den Schultern.

"Setzt Euch, wenn irh wollt, den Wein trinkt hier sowieso keiner. Wird zum Kampf kommen - ist nicht euer kampf, könnt bleiben, wenn ihr wollt, könnt kämpfen, wenn ihr wollt, doch ist eure entscheidung. Vor allem: Steht nicht im Weg!"

Man hörte leises Flüstern, inden Wänden, Hagald nickte. "Beeilt euch"

die Worte Magier hallten durch den Raum und noch ein anderes Wort
TOROBOS.

Für einen kurzen Augenblick gleißte Hass in vielen, vielen Augen an den Schädeln in den Wänden auf und auch der Knochenmann wirkte zornig - doch so schnell dieser Eindruck entstanden war, so schnell verschwand wer wieder.

"hier, Wein, bedient euch" hagald stellte schnell Becher auf den Tisch und eine uralte Flasche.

"Veigh - hau ab, bevor es nciht mehr geht, nimm den Ausgang dort. " Eine Durchgang in der Wand öffenete wich, zeigte enen Gang, Veigh nickte und begann zu rennen.

Hagald schaute Marcian an.

"Besuch von der Seepeitsche... sie glauben, ich hätte ihnen was geklaut." er begann zu lachen. Während der ganzen Zeit hatte die Frau sich nicht bewegt, noch nicht einmal geblinzelt.


zuletzt bearbeitet 07.07.2016 22:46 | nach oben springen

#172

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 22:52
von Pater_Jonathan • 2.475 Beiträge

Jonathan nahm sich einen Becher und schüttete sich allerdings nur Saft aus einer Flasche in seinem Gepäck ein. Er setzte sich in die Taverne und sah sich um. Nicht im Weg stehen konnte er wie kein zweiter....Nebenbei arbeitete er im Geiste an seinen Strategien, wenn er sich wirklich mit den feindlichen Magiern messen sollte. Seinen Stab in die Hand nehmend murmelte er leise ein Gebet und die Waffe wirkte plötzlich ungleich gefährlicher. Anschließend spannte er seine Armbrust und legte einen schimmernden Bolzen ein. Zufrieden mit den Vorbereitungen harrte er der Dinge die da kommen mögen. Unschlüssig sah er die Frau an. "Pathor zum Gruße Mylady. Pater Jonathan Piraeus, zu Euren Diensten. Ist Euch noch irgendwie zu helfen?"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

zuletzt bearbeitet 07.07.2016 22:55 | nach oben springen

#173

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 23:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Auch Marcian nahm sich einen Becher und füllte ihn mit Wasser aus seiner Feldflasche. Er begab sich ebenfalls zum Tisch der Frau. Sich verneigend:

"Gaia zum Gruße Mylady. Marcian Mac Melone ebenfalls zu Diensten und die selbe Frage stellend. Kann man Euch Hilfe antragen?"

Während Marcian wartete setzte er sich auf einen freien Stuhl. Seine Vorbereitungen schien abgeschlossen.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#174

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 07.07.2016 23:50
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagald wollte etwas sagen, aber er wurde abgelenkt.

Aus der Nähe sahen beide, das etwas nicht stimmte. die Frau dort atmete nicht. Sie bewegte nicht ihre Augen. sie schien wie zu Stein erstarrt, die Hände in den Ärmeln, den Halskragen um den Hals offensichtlich.

Noch bevor die beiden darauf reagieren konnten, hämmerte es an die Tür, die fauchte, jemand schrie "so eine scheiße" und entschuldigte sich dann.

hagald zischte ihnen zu "nicht dahin, verdammt, direkte Schusslinie" drehte sich aber schon wieder zur Tür um.

"WER STÖRT DIE RUHE DER UNTOTEN? Und is so blöd an meine Tür zu hämmern, hä?" die türinnenseite zeigte ein Gesicht.

"Mann, ich bin´s Hagald, wer sonst wär so bescheurt sich fast von deiner tür beißen zu lassen, hä? Nu lass mich rein, wr ein langer Weg." Hagald lauschte auf das Flüstern der Skelette, dann nickte er der Tür zu, die schwang auf.

Draußen stand ein einzelner Mann - eindeutig von der Seepeitsche, seinen Insignien nach zu urteilen - und grinste.

"Deine Scheiß Tür hätte mich fast gebissen." - "Wie nennt man jemanden, der seine Hand in ein Sägewerk steckt?" fragte Hagald ironisch.
Der neuankömmling lachte. "jemand, der nur noch 5 bier bestellen kann." Er kam näher, aufmerksame Augen musterten die gesamte Szenerie, blieben kurz an Jonathan, Marcias und Vis hängen.

"mann, Hagald, heute is ja richtig Betrieb in der bude." - "Viel zu viel, wenn du mich fragst. Aber du bist doch nicht hier zum plaudern, Fred, nich mit 12 Mann vor meiner Tür... und der Peitsche offen am Gürtel." Hagald nickte in Richtung der Peitsche, die Frederick am Gürtel trug - ein bösartiger Glanz ging von ihr aus.

"Ach Hagald, Hagald, Hagald - du weißt doch wie schlecht der Alte drauf ist, wenn er untervögelt ist. Und ausgerechnet heute, da heißt es doch, dass ihm seine Lieblingsschlampe abhanden gekommen ist."

Er sah zu Vis.

"Du weißt nicht zufällig was davon, mh?" Er ging in richtung Vis, griff zur Peitsche. "was für ne Überraschung, da haben wir sie ja schon."

nach oben springen

#175

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian blickte aus dem Augenwinkel zu Hagal, es war eine Stumme Frage unter denen die den Tod zu gut kannten - Freund oder Feind?


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 08.07.2016 00:00 | nach oben springen

#176

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:10
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagalds gleißende Zähne sagten alles. Aber selbst wenn das nicht gewesen wäre, zeigten die nächsten Sätze zu gut, wessen Geistes Kind dieser Mann war.

Er kam an den Tisch, ignorierte Jonathan und Marcian als wären sie ein Stück Dreck und blickte Vis an. Da sie saß und er stand, reichte ihm Ihr Gesicht grade bis zum Gürtel.

"Hallo Vis - Ausflug beendet. Da war aber jemand gar nicht brav... ich denke, die Mannschaft wird davon entzückt sein, wenn du dich wieder nach oben dienen darfst - von ganz unten her." Er beugte sich leicht vor, hielt die Starre wohl für Angst.
"wobei du´s diesmal vielleicht zuweit getrieben hast. Aber wenn du brav bittest, ficken wir dich einfach auf dem Weg zu tode anstatt dich abzuliefern. Musst nur Bitte sagen."

Hass leuchtete in den Augen des Mannes, der die Starre für Arroganz zu halten begann.
"Red mit mir, Schlampe"

nach oben springen

#177

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian benutzte die Stimme der Toten die für Lebende unhörbar war.

"Steht die Frau unter Schutz, Hagal?"


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#178

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:26
von Britta • 11.441 Beiträge

Das Kichern, das zur Antwort kam, ließ instinktiv jedem lebendigen Wesen die Nackenhaare hochstehen.

Es war als wenn die Wände flüsterten. "Lebende schützen wir nicht........"

Laut sagte Hagald:

"die wird dich nicht hören, Fred, die war die Bezahlung für den Tempel hier." Fred sah verdutzt hoch.

"was?"
"naja, da war jemand, der brachte sie an, gesprengte Fesseln, ausgebranntes Sklavenzeichen, ich dachte, dein Herr hätte sie verstoßen. Also hab ich sie als Bezahlung genommen - du weißt ja, ich hab ne Schwäche für sie."

Frederick sah ihn total verblüfft an. Irgendwie lief das hier nicht so wie erwartet.

"Du meinst, jemand hat sie angeschleppt?"

Hagald nickte. "jep. und mit ihr bezahlt. Wie du siehst, is sie jetzt meins. Oder zweifelst dudaran?"

Der Moluk´küthni starrtte feindselig auf hagald, dann auf Marcian, fragte sich wohl, ob Marcian so irre gewesen war, der Seepeitsche und ihrem Kapitän den Besitzt zu klauen.

"ich muss sie wieder mitnehmen, Hagald, das verstehst du doch, oder? Wir müssen wissen, wer sie geklaut hat.. und so zugerichtet. Ist ja unsere erste Offizierin, da müssen wir Rache nehmen, verstehst du? wir sorgen für die unseren."

Für einen winzigen Augenblick schien Hagald die Kontrolle zu verlieren, dann lächelte er.

"Mh.. ich versteh das schon, aber ... dann will ich sie zurück, oder Entschädigung."

Frederick überlegte, nickte dann. "Gut.. ich nehm sie mit udn mein Kapitän schickt sie dir zurück,wenn wir mit ihr fertig sind."

Er befestigte die Kette an ihrem Halsreifen.

"Kann sie sich noch bewegen?" Hagald nickte und sagte ein paar Worte, Leben kam in Vis. voller Entsetzen starrte sie auf Frederick, versuchte aufzustehen, doch bevor ihr das gelang, erhielt sie einen Schlag ins Gesicht, der ihr das Jochbein zertrümmerte.

nach oben springen

#179

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian spannte sich, es kostete ihn mühe, aber ... noch ... würde er nichts tun. Die Frau war tot und damit lag die Verantwortung für sie zu aller erst bei Hagal. Doch wenn er sie im Stich ließ würde er handeln und daran ließ der Blick den er Hagal zu warf keinen Zweifel. Freie Wahl ... Hagal ... freie Wahl.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#180

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben

in Archiv 2016 Allgemein 08.07.2016 00:47
von Britta • 11.441 Beiträge

Hagald schnaubte.

"Mach sie nciht zu sehr kaputt - ich mag sie heil zurückhaben."

"KeineSorge, Hagald, wir ahben gute Heiler. Wenn´s nicht freiwillig war, hat sie ja auch nru versagt, dan nwird der Alte sie eh nicht mehr wollen. Ne Strafe für das Versagen, und dann schickt er sie zurück."
Während er sprach, zerrte an seiner Kette, Die Frau begann sich zu wehren, doch er stoppte sie schnell, die Kette in seiner hand umwickelte Hals, Mund und Handgelenke, zog sich auf dem Rücken der Frau zusammen, so dass ihr beinah die Gelenke ausgekugelt wurden, ihr Hals überstreckt wurde, bis sie anscheinend fast erstickte.

Sie röchelte, keuchte, Blut tropfte zu Boden.

misstrauisch, weil Vis sich nicht weiter wehrte, musterte er sie, dann sah er die Hände. Die Handgelenge waren nur noch rohe Fleisch, ebenso die Hände, an mehren Stellen des Kleides hatte sich Blut angesammelt - Schulter, Brust, Unterleib. Er grinste.

"Na, wer auch immer dich befreit hat, hatte Spaß, was Vis?" Sie konnte nicht antworten, sondern spukcte Zähne, Blut lief ihr aus Nas und mund. Frederick wollte sicher gehen, dasssie ihre Situation verstand, trat ihr in die Seite.

"tut mir leid, Hagald, wnn dein Boden schmutzig wird, aber die Schlampe hat irgendwo imemr was versteckt."
Grausam riss er ihr die Kleidung vom Körper, schnitt dort, wo sie nicht nachgeben wollte, ohne Rücksicht ob er darunter etwas verletzte. Als sie nackt war, nickte Fred zufrieden, schob ihre Sachen mit dem Fuß zur Seite. Der Körper der Frau war schön geformt - doch mit Narben aller Art übersäht - Peitsche, Klinge, Stock, Glut - alles, was einem Menschen einfiel um einen anderen zu foltern, konnte man an diesem Körper ablesen.


zuletzt bearbeitet 08.07.2016 00:50 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 801 Themen und 37828 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen