#91

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 14:39
von Britta • 11.841 Beiträge

Sie lächelte kurz bei dem Nachsatz.

"es..dürfte schwierig werden, die Tore sind geschlossen worden, mit Absicht. Aber..IHR seid die Priester und die Zauberer, diejenigen, die Möglichkeiten haben, über die ER und ich nicht verfügen." sie rumzelte die Stirn. Sah zu dem Untoten. Der grinste.
"Oh...natürlich kann man auf den Herzinseln von Rhyat eine Ahnung des Fünften erhalten." er runzelte die Stirn. "aber mit den Fraktionen..unwahrscheinlich. Trotzdem finde ich, ist Rhyat immer eine Reise wert." sie schnaufte. "ich könnte mir schönere Ziele vorstellen. die brennenden Ebenen. Oder das Brodeln." der Lich wirkte kurz überrascht. "na...wer redet denn da über verbotene Inseln? Wir sind doch nicht in den infizierten Zonen gewesen, oder?" Sie knurrte. "nur, wenn es unbedingt notwendig ist." sie bewegte sich unbehaglich, die Augen des Lichs verengten sich.

"Manche Gesetze sollten für alle gelten...." - "wenn sie das Risiko haben, angefressen zu werden. Mich bringt man da höchstens um, weil man mich in stücke reißt. Der Rest von mir ist...sagen wir...nicht schmackhaft."

nach oben springen

#92

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 15:16
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Memo an mich: Verbotene Inseln, brennende Ebenen, das Brodeln in Pathors Bibliothek nachschlagen gehen. Jonathan fühlte sich ein Stückweit jünger, als er auf Wissen stieß, was es für ihn noch zu Lernen galt. "Puh, ich glaube ernsthaft nicht, daß es Dir an Zauberei mangelt, Mylady." Dann warf er den Blick hinüber zum Lich und schnaufte. "Ich glaube, man benötigt schon eine sehr eigene Weltsicht, um Rhyat als lohnendes Reiseziel zu propagieren. Gut, es gibt sicherlich viel zu lernen dort, aber im Endeffekt möchte ich dort nicht tot überm Zaun hängen, wie man so sagt."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#93

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 15:17
von Britta • 11.841 Beiträge

"Wär ja nicht für lange!!" der Lich brach in schallendes Gelächter aus, die Fremde schloss sich an.
"Zumindest habt ihr Sinn für Humor Pater."

nach oben springen

#94

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 15:27
von Jara • 50 Beiträge

Die Dunkelelfe versteckte ihr stummes Lachen hinter ihrer Hand. Wenn auch makaber, aber der Scherz und die Tragweite der Antwort des Lichs blieb ihr nicht verborgen.


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#95

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 15:47
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan lachte mit. " Tja puh, ich will trotzdem nicht wissen, was Monostratos Fluch mit mir anstellt. Wenn die Zeit, welche Pathor mir schenkt, abgelaufen ist, habe ich mir eine Pause redlich verdient, denke ich." Er sah wieder zurück zu der Magierin. "Gibt es noch etwas, von dem Du denkst, wir sollten es wissen?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#96

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 16:41
von Britta • 11.841 Beiträge

Sie überlegte. "Im Augenblick sehe ich drei Möglichkeiten um an frühere Informationen zu kommen. Ihr fragt die Götter und die schaun, ob sie über den Bruch der Welt und das Tabu eine Verbindung knüpfen. Nicht körperlich. Aber geistig. Wir gehen ins Herz Rhyats und schaun, ob wir dort etwas über ihn rausfinden, aber das halte ich für...schwierig. Wobei es da ein, zwei Möglichkeiten gäbe. Oder wir gehen auf eine der Inseln der Infizierten und suchen dort einen, der von seinem Herrn träumt. Den nehmen wir gefangen und quetschen ihn nach seinen Träumen aus. Oder gehen in sein Gehirn und schaun, was wir rausfinden können." sie zuckte die Schultern. "meine Lieblingsvariante. Aber sicherlich nicht jedermanns Sache"

nach oben springen

#97

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 17:06
von Jara • 50 Beiträge

Die Dunmer wurde sehr ruhig. Ihre Neugierde nagte an ihr, aber sie musste die anderen erst wieder Heim nach Eo bringen.
Sie notierte ihren Gedankengang.

'Ich kann nicht mit den hiesigen Göttern kommunizieren. Mir reichen die meiner Ahnen. Was würde die Reise in die Kernlande Rhyats bedeuten?'

Sie schob den Zettel in die Mitte des Tisches damit alle ihn lesen konnten.


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#98

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 18:31
von Britta • 11.841 Beiträge

Der Lich grinste. "wirklich interessante Begegnungen" Die Fremde starrte ihn fast tadelnd an. "Was - man sollte immer Gastfreundlich sein." Das Lächeln hatte einen gewissen Hunger, aber dann unterdrückte der Untote seinen makabaren Sinn für Humor.

"Wisst ihr überhaupt, warum Rhyat Rhyat ist? oder die, die dort sterben, als Untote zurückkehren? Wisst ihr, was DAS HERZ Rhyats bedeutet?'"

nach oben springen

#99

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 20:44
von Jara • 50 Beiträge

'Ich kenne nur Geschichten. Also die Geschichte von dem Stern. Ich werde mich daher nicht anmaßen zu behaupten ich wüsste dies. Ich bin aber gerne bereit zu lernen.'

Notiert die graue Elfe. Die Geschichte Rhyats hatte sie schon vor einem Jahr fasziniert. Aber es ergab sich nicht wirklich die Gelegenheit genaueres zu erfahren.


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#100

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:02
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan schnaubte erneut. "Rhyat ist ein Inselhaufen auf dem der Untod herrscht. Jeder Untote ist jedem Lebenden vorgesetzt und wenn Du keine Fraktion hast, die Deinen Schutz begründet, bist Du auch gerne mal die Beilage beim Essen. Andererseits sind die ursprünglichen Untoten dort, also die, welche direkt noch als Lebende durch den Fluch des Monostratos verwandelt worden sind... schon sehr spezielle Wesen." Diesmal klang schon ein Hauch mehr Respekt - oder war es Ehrfurcht? - in seiner Stimme mit. "Je länger sie sich gegen den Fluch stemmten und kämpften, desto höher wurde er als Untoter. Paladine zum Beispiel wurden Unliche, Wesen von großer Stärke und Ausdauer. Manche wurden Liche, so wie unser Gast hier, manche Vampiere. Sie sind die wahren Herrscher Rhyats, wenn man mal von Alexander als Gott und den Skuldren, als seine Priester absieht." Er blickte zum Lich. "Habe ich etwas relevantes vergessen?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#101

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:04
von Britta • 11.841 Beiträge

"ALLES!"

es klang vernichtend.

nach oben springen

#102

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:08
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan grinste. "Stimmt, vielleicht haben wir unterschiedliche Ansichten über 'interessante Begegnungen'." Es lag kein Spott in seiner Stimme. Einfach der Unterschied den er auf Rhyat kennengelernt hatte. Rhyat würde für IHN nie ein freiwilliger Reiseort werden. "Dann erläutere doch bitte das 'Alles'. Ich wäre für eine etwas elaboriertere Antwort auch nicht unglücklich."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#103

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:09
von Britta • 11.841 Beiträge

Der Lich überlegte. Dann atmete er sehr langsam und bewusst ein. Überlegte.

"Als die Welt noch viel, viel jünger war ...heil. Ohne Krieg. Und Leid. Und sogar plötzlichen Tod. LANGE bevor es uns gab...sandte DER FEIND ein Geschenk in diese Welt." er sah zu der Fremden, die kniff die Lippen zusammen, schien aber sehr genau zu wissen, was der Lich meinte. Etwas, was dieser mit Interesse wahrnahm.

"dieses Geschenk - ein machtvoller, grünlich schimmernder Quader - machte alle, die ihn berührten, zu Sklaven des Feindes. Und so brachten sie Krieg in diese Welt." er überlegte. "ich weiß nicht, was im Laufe der Geschichte mit ihm geschah, aber irgendwann landete er dort, wo jetzt meine Heimat ist. Rhyat." sein Lächeln wirkte echt.
"Damals waren wir noch Teil eines Kontinentes. Man fand den Stein wieder - und wieder sorgte er für eine Verbindung zwischen dieser Welt und dem Geist des Fünften. Der Mann, der damals sein Schreckensreich auf ihm gründen wollte, hieß Monostratos." er zögerte fast als sei es blasphemisch den Namen auszusprechen.
"der damalige König versuchte ihn aufzuhalten und sandte seinen ältesten Sohn aus mit der Hälfte des Heeres der damaligen Welt. KULOS" die Art und WEise wie er den Namen aussprach klang fast wie ein Gebet. Eine Ehrung. Ehrfurcht lag sicherlich darin. "Monostratos erkannte, dass er dem Heer nicht würde wiederstehen können und er verband sein Sein mit den Gedanken des Fünften der Fünf - und schuf einen Kanal. Über die Welten hinweg. Ein Tor, ein Riss im Astralraum. Er war wahrhaftig mächtig." Respekt. Hass, aber Respekt. "durch diesen Riss schleuderte DER FÜNFTE seinen Fluch auf uns. Den grünen Stern. Das...was uns veränderte." er sah sie an.

"wir wurden zu Monstren. JEDER der dort lebte, wurde zu einer Bestie. Einem untoten Alptraum, der Fleisch und Leben und Seele wollte." seine Stimme wurde ruhiger, distanziert, versuchte den Schrekcen durch Neutralität Einhalt zu gebieten. "wir waren Terrorwerkzeuge, dazu gedacht, mordend und vergewaltigend durch das Land zu ziehen, Untote Brut zu erzeugen, die immer weiter frisst, um am Ende, wenn nur noch wir übrig sind, uns selbst gegenseitig totzuschlagen, zu fressen, bis nur noch die Stärksten übrig sind, gemäßtet durch die Seelen von allem, was hier lebte. Und DAS zu unserem Herrn bringend. Nicht, weil wir ihn liebten. Sondern weil der Fünfte in uns den brennenden Hass eingepflanzt hat, am Ende ALLES fressen zu wollen. Auch ihn. Er wusste, wir würden zu ihm kommen. Sklaven. Ohne Fähigkeit zur Freiheit. Alles tötend zwischen ihm und uns. Und dann...hätte er uns geleert."

nach oben springen

#104

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:13
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan griff in eine größere Tasche und nahm etwas schwerfällig den Kodex heraus. " Geschenk ist nicht meine Wortwahl, aber ja soweit deckt sich Deine und meine Historie."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#105

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 10.01.2023 21:13
von Britta • 11.841 Beiträge

Der lich wurde fast sanft. "ach?" er sah spöttisch auf Jonathans Kodex. "ich vergaß - ihr wisst ja alles, weil ihr dabei gewesen seid." er schüttelte den Kopf, ließ sich nicht weiter ablenken.

"aber es kam anders. Von Anfang an. KULOS - GESEGNET SEI ER UND UNVERGESSEN; DER ERSTE DER FREIHEIT BRACHTE - widerstand. Wahrscheinlich aufgrund eines Artefaktes über seinem Herzen, das man ihm mitgegeben hatte. Dem roten Stein der Welt. Wobei es auch andere Namen hat und längst vergangen ist. Doch solange Kulos es trug, blieb er frei....natürlich nahm man es ihm irgendwann ab, während der Folter. Und unterwarf ihn. Aber...es klappte nicht sofort. Und danach ging es für den Fünften auch schief. Ein Gegenheer wurde gebildet...und anderes passierte. YERSINIAS gab sein unsterbliches Leben hin um Heilung gegen den Fluch zu finden. MERLON, DER EWIG GESEGNETE; gab sein Leben und die Unsterblichkeit seiner Seele indem er alles Blut, dass die erste Heilerin vergossen hatte, auf sich nahm. In gewisser Weise" er lächelte "ein Vorfahre Eures Heiligen der Tammuz."


zuletzt bearbeitet 10.01.2023 21:14 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Greddock, Wieland, Draki, Corveign

Forum Statistiken
Das Forum hat 847 Themen und 39023 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen