#46

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 11:45
von Britta • 11.841 Beiträge

Die Unbekannte setzte sich wieder. Überlegte. "ich befürchte das Chaos dort ist Teil des Systems. Oder...das, was passiert, wenn man die Zentralwelt ins Ungleichgewicht bringt? oder das, was geschieht, wenn man Entitäten die ich als "Potential, Freiheit, Traum" bezeichnen würde die Aufgabe überträgt, etwas zu gestalten, das eine Mischung ist aus Soldatenstube und...keine Ahnung. So was?" sie deutete einmal rund um sich.

Die Zentralwelt ist sieben Prinzipien zugeordnet. Sieben...Göttern? wobei ich glaube, dass das Wort "Gott" falsch ist, wenn man das darunter versteht, was die Eridmeer darin sehen. Götter sind hier Wesen, die sich fast wie Menschen verhalten. ...zumindest anscheinend die wichtigen. Ich meine...sie gehen sogar persönliche Bindungen ein. Sie verhalten sich wie Menschen. Nicht alle. Aber viele. Die Sieben sind da...anders. weiter weg? ich bin mir auch nicht sicher, ob sie wirklich eine gemeinsame Welt geschaffen haben, oder ob sie nicht sich selbst jeder seinen...Garten...Bereich gestalten. " sie zuckte kurz die Schultern. "Sicher weiß ich, dass es TOD gibt und LEBEN. Hier ist der Tod wohl wirklich eine Gestalt geworden...der Magister meinte, durch den Einfluss derer mit Seele?" sie sah die Schicksalsschmiede neugierig an. "Dort ist er...auch Pesonifiziert. Und ER ist dem FÜNFTEN Feind." sie dachte nach, versuchte es zu formulieren, aber manchmal fehlten der Sprache die richtigen Worte.
"Das, was alles fressen will, will sogar die Prinzipien verschlingen?" sie schüttelte den Kopf. "Wenn es noch einen Beweis bräuchte, dann wäre es der. DER FEIND ist nach unseren Maßstäben verrückt. Ja, natürlich haben diese Entitäten Macht. Aber...ich glaube, das, was alles verschlingen will, würde sogar versuchen die Leere zwischen den sternen zu fressen, wenn es das könnte."

nach oben springen

#47

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 11:56
von Britta • 11.841 Beiträge

Sie schauderte. "Tod steht ihm entgegen. Leben auch, aber Leben hält sich verborgen. Schicksal...es heißt, Schicksal sei vernichtet worden ...dass muss 1000 Jahre gewesen sein, bevor die Tore zwischen hier und der Zentralwelt geschlossen wurden. Das, was dort im Eingangsbereich herrscht, ist...Traum?" sie verengte die Augen, überlegte, sChüttelte den Kopf. "nein Freiheit. Potential. Das, was werden kann. Das Gegenstück von Schicksal. Das ist schon schlimm genug. Und dann kommen dazu Aspekte von Zerstörerischen Kräften und Aufbauenden, die normalerweise nicht nebeneinander existieren können oder sollten. Es ist der schwächste Bereich von allen. Ich glaube...ich dachte nicht, dasss ich es jemals sagen würde, aber ORDNUNG wäre etwas, was dort wirklich hilfreich wäre. Wobei das Chaos auch etwas für sich hat. DER FEIND kann sich niemals auf irgendetwas einstellen."

nach oben springen

#48

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 11:58
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan hatte SEHR aufmerksam zugehört. Die Dunmer hatte sich geirrt. Ihn kotzte Sklaverei an, egal wo und wie sieh passierte. Auch einer der Gründe warum er sehr froh war, daß Moluk K´Thans Existenz getilgt worden war. Den Namen Begriff Hutmacher hatte Jonathan ebenfalls schon einmal gehört. Allerdings war das in einem Gespräch mit Inayan gewesen und da ging es um Feen und ihre Ränke.
Er würde EigenMut in einer stillen Minute darauf ansprechen. Vielleicht wäre es möglich eine friedliche Übereinkunft zu treffen. Andernfalls müsste er halt weitere Leute zum `Verhandeln` hinzuziehen.


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#49

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 12:08
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan hatte sich die Ausführungen weiter angehört und Notizen geschrieben. Jetzt unterbrach er allerdings und hakte nach. "Entschuldige bitte, Magierin deren Name ich nicht kenne, es gab in der Zentralwelt einen Bereich/Garten für Schicksal und das dieses Prinzip 1000 Jahre vor dem Axtfall getötet wurde? Das ist sehr spannend, denn zum gleichen Zeitpunkt ist die hiesige Göttin des Schicksals, Andarra oder die Weberin, vernichtet worden. Und von dieser Göttin ist bekannt - und sie ist die einzige Göttin Eridmeas für die das gilt -, dass sie Eridmea jemals verlassen hat und sich mit dem 5. beschäftigte. Es hieß sie kam mit grün leuchtenden Augen zurück.


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#50

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 12:14
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Dann schrieb er kurz ein paar Worte auf einen Zettel und gab ihn verdeckt an die Dunmer weiter. "Ich sehe den Punkt von Sklaverei ähnlich wie die Magierin. Ich möchte Dir gerne behilflich sein, deine Freiheit zu erlangen. Was muß dafür getan werden?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#51

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 13:15
von Britta • 11.841 Beiträge

Die Frau runzelte die Stirn. "ich glaube, dass die eridmeischen Götter mehr Kontakt zur Zentralwelt hatten. Aber...die Legenden über den ersten Brunnen der Seelen, den stehten Strom an Leben, der zwischen den Welten war und die Zeit des Lichts ist so lange her, darüber weiß ich wenig. Mit MIR redeten Leute nicht..." ihr grinsen wurde schräg. "auf jeden Fall glaube ich nicht, dass DAS SCHICKSAL jemals dem Fünften diente. Weder das in der Zentralwelt, noch das hier in Eridmea. Ich glaube, es wäre der Leckerbissen gewesen, aber Diener?" sie schüttelte den Kopf. "Wer ist eure Quelle?"

nach oben springen

#52

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 13:52
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

"Ah, da habt ihr mich missverstanden. Ich bin völlig mit Euch einer Meinung, die Weberin diente niemals dem Schicksal. Allerdings nehme ich an, daß sie dort war und sich das Problem ansah. Vielleicht war das der Grund warum sie so klar sah. Jedenfalls sind die von ihr Berührten bis heute in der Lage die Infizierung und Korruption durch den 5. wahrzunehmen und sie scheinen nahezu immun gegen seine Einflüsterungen zu sein.", Jonathan dachte kurz nach, wieviel er preisgeben wollte. Was solls, so geheim sind deine Möglichkeiten nicht "Meine Quelle ist eine Legende vom Anbeginn, in der Beschrieben wurde, daß sie wegging um Kraft und Macht gegen den vom 5. korrumpierten Gott Theleion zu suchen. Als sie zurück kam leuchteten ihre Augen grün und sie brachte den Tod nach Eridmea. Mein Gott Pathor hält diese Geschichte für wahr. Mir reicht das als Bestätigung."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#53

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 14:18
von Jara • 50 Beiträge

Die graue Elfe las den Zettel vom Pater, lächelte diesen Kurz an und reagierte vorerst nicht weiter darauf. Aber sie notierte etwas bevor sie den Zettel mit dem Gesicht nach unten auf dem Tisch liegen lies. Ihre Aufmerksamkeit lag wieder bei der Unterhaltung.


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#54

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 14:43
von Britta • 11.841 Beiträge

Die Fremde legte den Kopf schräg, leicht misstrauisch. "Naja, ich hab hier auch von Berichten von Anbeginn gehört, von Moluk k than persönlich geschrieben. In Wahrheit. Seinen Jüngern verkündet. DER wusste auch, dass die Andere vom Fünften infiziert war, weswegen sie seinen armen Geliebten umgebracht hat. Durch Tammuz." sie zuckte die Schultern.

"ich persönlich würde euch raten...wenn ihr euren Gott noch fragen könnt, dann macht das mal." sie schnaufte. "wobei ich von ihnen nichts halte. Aber gut...das ist halt der Ansatz Eridmeas. "Glaube besiegt alles". Wahrscheinlich besser als "Macht besiegt alles" oder "Liebe besiegt alles"." sie schüttelte den Kopf, vehement.
"warum machen sich denkende Wesen zu Sklaven ? Freiwillig? von Wesen, die sie überhaupt nicht verstehen können? nur weil die sagen, sie seien nett?"

es war klar, dass sie Priester meinte, nicht die Dunmer.

nach oben springen

#55

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 15:03
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan grinste. "Sagen wir mal, es gibt ältere Quellen als diesen Unfug den Moluk K'Than seinen Hohepriestern zur Lehre gegeben hat. Würde mich allerdings interessieren, woher Du davon weißt. Egal. Der andere Punkt ist viel interessanter. Was macht Dich glauben, ich wäre Sklave Pathors? So wie Du Mandrakis freiwillig dienst, diene ich Pathor aus freiem Willen. Im Gegensatz zu Dir, könnte ich allerdings mein Amt niederlegen, sollte ich jemals zu der Überzeugung gelangen, ich könnte nicht mit SEINEN Interessen konform gehen. Und dann kann ich immer noch fortgehen und ein anderes Leben weiter führen."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#56

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 15:17
von Britta • 11.841 Beiträge

sie runzelte die Stirn.

"Priester gehen nicht einfach so. Sie...verändern sich. Schaut euch doch an." sie musterte Jonathan skeptisch. "Euer ganzes Sein gebt ihr in die Hand von jemanden, der...fremd..ist. Euer Leben. Euer Denken. All Euer Sein. Wenn die Hand eures Gottes euch verlässt, werdet ihr leer sein. Ausgehölt. Und warum? Warum geht ihr euch hin?" sie schüttelte den Kopf. "weder ward ihr beide gleich im Dreck, noch hat er euch daraus geholfen, noch kann euer Gott verstehen, was MENSCH_SEIN ist. Das ist fremd seiner Natur. Wir sind für sie alle doch nur Spielsteine. Sie benutzen uns. Schieben uns hin und her." sie atmete durch.
"mein Amt niederlegen..." sie sah ihn an. "ich habe kein ...Amt...so wie ihr. Ich kann nichts niederlegen."

für einen Augenblick wirkte sie wirklich verwirrt, anscheinend konnte sie dem Pather nicht folgen.

nach oben springen

#57

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 15:56
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan bedachte die Worte der Magierin. Würde er ausgehöhlt sein ohne Pathor? Bisher war er immer davon ausgegangen, daß Pathor die selben Ideale verfolgte wie Jonathan selbst. Das Wissen als Weg zur eigenen Entwicklung und zur Weiterentwicklung der menschlichen Existenz im Allgemeinen. Pathor erschien Jonathan als freundlicher Gott der die Menschen liebte, genauso wie der alte Priester selbst. Ziemlich sicher würde Jonathan auch diese beiden Prinzipien weiterverfolgen, selbst ohne Pathor. In einigen Dingen jedoch irrte die Lady sich massiv.
"Jeder von uns ist Veränderung. Wer stagniert, ist tot und ausgehöhlt. Wenn Ihr die gleiche unveränderte Person seit wie vor 10 oder 20 Jahren bedaure ich Euch zutiefst." Er blickte nun der Magierin direkt in die Augen, so daß sie die Wahrheit in seinen Augen sah. Seine Stimme wurde sehr leise. "Du kennst mich nicht und daher weißt Du auch nicht, woraus er mich errettet hat. Es steht Dir nicht zu eine solche Behauptung aufzustellen. Und denke dran, er stellte keine Forderung an mich für seine Hilfe, es war kein Handel sondern ein Geschenk. In seinen Dienst bin ich erst später getreten." Seine Miene entspannte sich wieder. "Götter können übrigens sehr wohl lernen, wie MENSCH_SEIN ist. Sie sehen durch die Augen Ihrer Priester und leben auch im Geist der Ihren. Pathor kann sehen, was ich sehe, fühlen, was ich fühle und damit lernen, was Menschen sind und wie unser SEIN.
Was wärest Du wenn Mandrakis.." er schnipste mit den Fingern, "plötzlich nicht mehr existierte?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#58

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 16:11
von Britta • 11.841 Beiträge

sie zuckte zusammen. Zuerst schien sie sagen zu wollen "leer" doch dann trat in ihre Augen ein irrer Glanz.

"Die Vernichtung seiner Feinde. Der Tod all derer, die ihn umbrachten. Egal, WAS ich tun müsste, um es zu erreichen: ich würde sie brennen lassen für das, was sie taten. Und wenn es IRGENDEINE Möglichkeit gebe, völlig egal welche, Mord, Diebstahl, Prostitution, Gebet" sie grinste, anscheinend machte sie keinen großen Unterschied zwischen beidem "würde ich ihn zurückholen. IHR legt euch mit Götter an und tötet sie. ICH würde sehen, ob ich TOD kriege. Damit er ihn mir wiedergibt. JEDER hat eine Schwachstelle. ALLES " ihre Stimme wurde ein Zischen "kann man umbringen."

nach oben springen

#59

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 17:04
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan sah den Wahnsinn in der Frau. Memo an mich: Wenn Mandrakis irgendwann entsorgt werden muß, dann die Lady direkt auch..... "Wen nennst du ausgehöhlt und leer? Hör Dir zu. Mandrakis bestimmt Deine Existenz, Dein Sein. DU BETEST IHN AN WIE EINEN GOTT."


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#60

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 08.01.2023 17:24
von Britta • 11.841 Beiträge

sie legte den Kopf schräg und grinste. "und was ist schlecht daran?"

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Pater_Jonathan

Forum Statistiken
Das Forum hat 847 Themen und 39023 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen