#1

Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 02.01.2023 14:52
von Britta • 11.841 Beiträge

Irgendwie wirkte die Welt besser. Als könnte jedes Wesen ein wenig freier Atmen als zuvor, ein wenig aufrechter gehen, jetzt, wo das Halsband des Kettengottes und sein Joch mit dem er andere knechtete zerbrochen war. Die Hochzeit des neuen Ritters von Steinbruken (Steenbroken, Steinbrooken? - wer wusste hier schon etwas von Rechtschreibrichtlinien) war wie ein gutes Omen für die kommende Zukunft.
Das Treffen in der Taverne konnte nicht seltsamer sein. Die Gesandschaft aus Rhyat - alles Untote - waren zu gegen ebenso wie ein Mann des Ordens der Reinheit, der Magier von Galadis und diverse Schicksalsschmiede. Dazu die Frau, die Magister Mandrakis hinterlassen hatte und die anscheinend keinen Namen hatte.

Gerade war sie leise in ein Gespräch zwischen dem lich der Untotendelegation und dem Magier von Galadis vertieft, der so etwas murmelte wie "da sollten wir den Hochmeister fragen". Sie zuckte die Schultern. "Wen ihr fragt, kann ich euch nicht sagen."


zuletzt bearbeitet 04.01.2023 12:05 | nach oben springen

#2

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 04.01.2023 12:08
von Britta • 11.841 Beiträge

"Die Rahmenbedingungen kann ich euch nennen, aber mein Wissen ist logischerweise veraltet. Trotzdem - die Grundkonstanten sind jetzt seit Jahrtausenden gleich. Ich nehme an, außer Varianten und leichten Verschiebungen ist das, was ich euch nenne, eine relativ genaue Skizze dessen, was euch erwartet."

Der Lich lehnte sich zurück, dachte lange und gründlich nach. "schwierig. einige eurer Begriffe kenne ich nicht. Ihr nicht die meinen. so ist keine Exaktheit möglich." - "ja, aber besser als nichts. den Rest müssen wir halt erarbeiten" der Magier aus Galadis war wohl eher pragmatisch als perfektionistisch.

nach oben springen

#3

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 16:30
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan hatte seinen Morgengottesdienst zu Pathor beendet. Hinzugefügt hatte er eine kleine Dankesandacht an die anderen Götter hinzugefügt, daß sie die Reisenden in dem Kampf gegen Moluk K´Than unterstützt und ihnen beigestanden hatten.
Er hatte immer noch Schwierigkeiten zu realisieren, den Kettengott, daß schlimmste Unwesen der Schöpfung Eridmeas, vernichtet gesehen zu haben. Seine dreckige Aura und perverse, korrumpierende Macht nie wieder spüren zu müssen.
Langsam und sich am Handlauf entlanghangelnd stieg er die Treppen hinab und kam zu den anderen in die Taverne.

"Pathor zum Gruße." begrüßte er die Anwesenden. "Mögt Ihr mir erklären, worüber Ihr diskutiert?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#4

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 17:49
von Britta • 11.841 Beiträge

Drei Leute sahen ihn auf unterschiedliche Art und Weise schräg an. Der Magier von Galadis lächelte als erster.
"über Dinge, die wir nur halb wissen und nur zu Bruchteilen verstehen."

er nickte Jonathan zu, deutete auf einen der vielen freien Plätze am Tisch.

"Grundlegend geht es um die Frage, was uns erwartet, wenn wir durch das Tor schreiten um das Wesen, dass hier DER FEIND genannt wird, dazu zu bringen, seine Angriffe aufzugeben. Ihr seht, ich sage bewusst nicht töten." er sah zum Lich "auch wenn einige Leute glauben, Frieden kann es nur geben, wenn dieser vernichtet wird, denke ich, wir müssen in Betracht ziehen, dass wir das vielleicht nicht können."

"Man kann ALLES vernichten." der Lich lächelte auf eine sehr, sehr hässliche Art und Weise. "und wenn ihr euch wirklich fragt, wohin die ganze Macht soll - eine Ableitung in die Welten durch den Heiligen udn seine Göttin wäre möglich." - "dann verbrennt der wahrscheinlich ebenso wie sie." - der lich zuckte die Schultern. "vielleicht. Wahrscheinlich. Aber ER versteht warum. Ich denke nicht, dass ihr einen der Unseren von seinem WEg abbringen könnt, auch wenn es seine Vernichtung bringen sollte." - "naja, reden wir doch erstmal über ganz, ganz grundlegendes. Bevor wir das Kaninchen töten, müssen wir es haben." Er sah die Frau am Tisch an. "und die Aussagen sind schwach bis widersprüchlich" Sie starrte zurück.
"die letzte Momentaufnahme der Situation in seinem Geist ist 1500 Jahre her. Ich kann euch nicht sagen, was euch JETZT erwartet. Es ist das Beste, was ich euch geben kann. Und im Grunde genommen hat mein Herr es euch schon gesagt. Etwas wird nicht besser, wenn man es wiederholt oder ausschmückt."

nach oben springen

#5

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 17:59
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan setzte sich an den Tisch auf einen der freien Plätze. "Vielleicht sollten wir erst einmal eine gemeinsame Basis schaffen um dann zu schauen wie wir weiter planen." Er blätterte durch seine Notizen. "Für mich wäre zunächst die Frage relevant, wer überhaupt geeignet wäre, den Schritt durch das Tor zu wagen. Ich hatte verstanden Schicksalsschmiede und Seelenlose. Bezüglich der Schicksalsschmiede wäre zum übergroßen Teil aus meiner Sicht zu sagen, daß sie NICHT seelenlos sind. Zum überwiegenden Teil sind auch ihre Seelen nicht besonders geschützt. Daher meine Frage, wer kann und sollte mit?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#6

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 19:33
von Britta • 11.841 Beiträge

Sie legte den Kopf schräg
"jeder kann durch das Tor. Absolut jeder. Dahinter wird er schwach wahrgenommen werden von den Verteidigern des Fünften. Aber das ist wie beim Eindringen in jedes feindliche Gebäude. Es ist NICHT so als wenn ER sofort jeden dort wahrnimmt! Es ist davon auszugehen, dass außerordentlich mächtige Personen, wenn sie in großen Rahmen agieren, eine besondere Reaktion hervorrufen könnten." sie überlegte kurz "aber das sollte selbsterklärend sein. Ein sChutz der Seele ..." sie schüttelte den Kopf "Ich glaube, hier gibt es begriffliche Verwirrungen. Ich denke ein einfacher Zauber kann helfen vor seinen Kreaturen. Nicht vor ihm. Aber ER träumt. Schläft. Ist nicht wach. Er sieht nict alles. Das tut er nur im Zentralen Raum. An der Pupille" Sie sah ihn an, einen seltsamen Glanz in den Augen.
"wer dorthin geht wird gesehen. Und erfasst. Gegessen. Oder erwählt. Ohne Schutz hat er wahrscheinlich nur Sekunden. Mit Schutz...länger." sie sah zu dem Pater "Seelenlose erfasst er einfach nicht. Seine Wesen...bekämpfen alles. Ihnen egal, ob es Seele hat oder nicht. Ihr müsst also unterscheiden. Zwischen dem Ort im Allgemeinen und seinen Gefahren. Und der Zentralen Kammer." Sie sah die Untoten an. Der Lich lächelte ausgesprochen bösartig.

"uns ist bewusst, dass ER uns sieht und fressen will, wenn wir vor ihm stehen. DAS ist das zweite Problem. Ersteinmal: dorthin kommen" . Die Frau legte den Kopf schräg, dann zuckte sie die Schultern.

"Um DIE KAMMER herum existiert die letzte Feste. Dort kämpft man. Aber keine der vielen Seiten konnte bisher gewinnen. Ich gehe davon aus, dass immer noch Chaos herrscht mit fragilen Inseln aus Hoffnung und Gleichgewicht."

nach oben springen

#7

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 20:34
von Jara • 50 Beiträge

Die Dunmer hatte von der Tür aus der Unterhaltung zugehört. Man konnte dem jungen Wesen ansehen das sie diese Unterhaltung neugierig machte aber auch beunruhigte. Die letzten Stunden hatte sie mit lesen und schlafen verbracht, einfach zu starke magische Strahlung und das Überall. Sie musste wirklich etwas gegen die Fesseln unternehmen.

Mit einem lautlosen Seufzen betritt die graue Dunkelelfe vollends den Raum und nimmt an einem der Tische in der nähe platz. Sie breitet ihr Schreibzeug vor ihr aus und beginnt an dem Bericht für die Akademie zu arbeiten.


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#8

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 21:16
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Seufzend notierte sich Jonathan das Gesagte. Wirklich ein netter anheimelnd hübscher Ort... dachte er mit einigem Schrecken. Große Kammer, nicht viel Zeit für dicke blaue Priester. Und er wollte ernsthaft nicht testen ob er in einem Raum außerhalb von Raum und Zeit die Zeit anhalten konnte...
"Gut fassen wir zusammen, wer durch das Tor geht, kann von den verteidigenden Kreaturen des 5. wahrgenommen werden, sofern er eine Seele besitzt. Wer mächtige Effekte vom Stapel lässt wird mit großer Wahrscheinlichkeit vom 5. selber wahrgenommen. In der Pupillenkammer wird jeder mit Sicherheit wahrgenommen, es sei denn er verfügt nicht über eine Seele und ad hoc gefressen, wenn er keinen Schutz für seine Seele hat. Wer einen Schutz besitzt, hat einen kurzen Moment mehr Zeit. Richtig soweit? Wenn ja, was passiert, wenn man die Kammer wieder verläßt . Kommt man damit wieder aus SEINEM Fokus?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#9

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 05.01.2023 23:25
von Britta • 11.841 Beiträge

Die Frau legte den Kopf schräg.
"wer durch das Tor geht kann von den verteidigenden Kreaturen DES FEINDES wahrgenommen werden - egal ob er eine Seele besitzt oder nicht. DER FEIND wird euch in der Kammer nicht sehen, wenn ihr keine Seele habt...nehme ich an." sie überlegte kurz.
"wenn ihr einen Feuerball auf einen Verteidiger werft sieht er den, auch ohne Seele. Ebenso wenn ihr einen Stuhl auf jemanden werft. Etwas muss keine Seele haben, um Schaden zu machen. Und sie erkennen das, was sie umbringen will. Sie sehen auch die Schwerter mit denen ihr sie schlagt. Aber ER..." sie schauderte kurz. "vielleicht sieht er das Seelenlose sogar. Aber es ist unbedeutend. Was kein Vis hat nährt uns nicht."
Der lich sah sie an und lachte plötzlich. Ein wirklich unangenehmens Lachen. Sie starrte ihn an und bleckte die Zähne. Kurz. Die Stille war abrupt. Dann sahen sie beide zu Jonathan. Doch es war nicht sie, die antwortete, sondern die Stimme des Lichs, der sanft fragte "wieso glaubt ihr, Pater, dass man die Kammer jemals wieder verlassen kann?"


zuletzt bearbeitet 05.01.2023 23:26 | nach oben springen

#10

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 00:02
von Pater_Jonathan • 2.597 Beiträge

Jonathan blickte verwirrt auf. "Ich nahm an wenn ich die Kammer betreten kann, wird es dort etwas wie einen Durchgang geben und habe antizipiert, daß dieser Weg in beide Richtungen funktioniert. Täusche ich mich diesbezüglich? Und warum sprechen wir eigentlich immer von einer Augen Kammer? Hat der 5. nicht zwei Augen, wie wir auch?"


Ceterum censeo Daskriminem esse delendam!
nach oben springen

#11

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 13:34
von Britta • 11.841 Beiträge

Sie schüttelte den Kopf. "Das Ziel ist die letzte Kammer. Wo DAS AUGE ist. Ich glaube nicht, das Vorstellungen wie "Er hat 2 Augen" irgendeinen Sinn machen. Darin ist alles falsch. Er. haben. 2. Augen. Einfach alles. Aber...die Interaktion mit den Welten sorgt für die Existenzwerdung von ...Machtzentren?" sie zögerte, suchte das richtige Wort in der richtigen Sprache.
"das, was Sein hat, zeigt dieses Sein in einer für uns materiell wahrnehmbaren Form. In seinem Falle ist es DAS AUGE. Ich nehme an, wenn DAS WAS VERSCHLINGEN WILL eine Form hätte, dann etwas mit unendlich vielen Mäulern und hunderten von Augen. Aber soweit wurde ES nie eine ..."Person". Wobei es alte Aufzeichnungen über die erste Zeit gibt. Die 5. Schöpfer die die götter schaffen. Jeder eine Gestalt. In der ist er fast wie ein Mensch. Aber das wichtige ist immer unter egal wie vielen Augen, DAS EINE." sie zuckte mit den Schultern. "wahrscheinlich kann es die Form eines phantastisch schönen Mannes oder einer großartig aussehenden Frau annehmen. Im Geist seiner Diener nimmt er alle möglichen Formen an" sie sah zu dem Lich, der atmete einmal ganz bewusst aus, obwohl Atmen etwas war, was er schon lange nicht mehr brauchte.
"Aber das einzige, von dem ich SICHER weiß, dass es eine Form angenommen hat, mit der man....materiell interagieren kann im weitesten Sinne dieses Wortes ist DAS AUGE." sie sah Jonathan an "ES hat Splitter aus diesem Auge genommen die außerhalb der Sphäre bestand hatten. Zwei davon habt ihr hier. Damit sind sie das Realste von diesem Wesen, von dem ich weiß. Das einzige auf das ich mich verlassen würde." Sie sah zu Jonathan.

"eine Kammer. Eine Existenzwerdung eines Machtzentrums. So wie ein Herz. Ein Gehirn. das Chakra der Macht. die Flamme des Vis. Jedes Wesen hat so etwas. Nennt es ...seine Seele. Ich nenne es "den Ort wo man das Arschloch umbringen kann. Mit Glück".
Sie zeigte viele Zähne. Ein Lächeln wahrscheinlich.

"Es mag mächtiger sein als die Götter aber ALLE SCHÖPFUNG unterliegt Regeln. Das Zentrum der Macht ist die verwundbare Stelle. Man muss sie nur finden. Hinkommen. Und geeignet sein es in Stücke zu reißen." für einen Augenblick wirkte sie manisch, glücklich, hungrig, dann wurde sie wieder sachlich.

"vielleicht ist dieses Auge das letzte, was von einer materiellen ERscheinung von vor Jahrtausenden übrig blieb. Aber eigentlich ist mir das egal. Eine Kammer. Ein Auge. Ein Dolch. Oder Zahn. Oder Zauberstab." sie knurrte fast "es fehlt doch nur DAS LETZTE." in den Augen lag Intensität. "DAS was ICH nicht tun kann. Niemand von innerhalb des Systems."


zuletzt bearbeitet 06.01.2023 13:39 | nach oben springen

#12

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 13:46
von Britta • 11.841 Beiträge

Der Lich seufzte.
"das passierte, wenn man Mörder mit metaphysischen Konzepten konfrontiert. Ich nehme an, Euer Meister Mandrakis hätte für eine Manifestation seiner Quintessenz innerhalb seines eigenen Bewusstseins einen anderen Begriff als ihr?" Sie ruckte herum, dann lächelte sie.
"ja" leicht neigte sie das Haupt. "Er nennt es "Das Ziel".


zuletzt bearbeitet 06.01.2023 13:54 | nach oben springen

#13

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 14:05
von Jara • 50 Beiträge

Die Ohren der Dunkelelfe zucken. Das klingt alles andere als simpel und doch. Sie nimmt eine Seite von ihrem Papier und faltet dieses wie die Dunmer es immer tat. Sie notierte einige Worte und erhebt sich von ihrem Platz. Mit gezielten Schritten ist sie bei der Runde und steht seitlich neben Pater Jonathan. Sie legt das Papier so das alle anwesenden es lesen können auf den Tisch.

'Entschuldigt, ich kam nicht umhin zu hören was hier besprochen wird. Und ich hätte eine Frage. Ich habe das richtig verstanden, der Ort von dem ihr sprecht ist einen Ort im Geist des Wesens selbst, so zu sagen eine Manifestation in seinem Selbst?'


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#14

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 14:28
von Britta • 11.841 Beiträge

Die Augen der Frau flitzten über das Papier. Sie nickte, wenn auch zögernd.

"Vor so langer Zeit dass ich sie nicht denken kann, nahmen die VIER den FÜNFTEN und sperrten ihn ein. Die hübschste Umschreibung, die ich kenne, lautet "in einer Kuppel aus Glas". Ein Gefängnis. Aber sie konnten ihn dort nicht alleine einsperren. Halten. Also gingen sie mit ihm und legten sich schlafen. Der Ort dort ist, wenn ihr so wollt, das Gemisch ihrer Geister. Oder der Geist des FÜNFTEN aber dann...beeinflusst? von den Träumen der anderen. Wobei ICH es nicht ganz verstehe. ehrlcih gesagt ist mir egal, was dort die Regeln garantiert. Möglicherweise sind sie alle mittlerweile so miteinander gefangen, dass der Ort, den ihr hinter dem Tor findet, ein Gemenge ist." sie öffnete die Hände. "Das, was für mich zählt ist einfach. Die Gesetze der Welten funktionieren so wie hier. Magie auch...meistens. Manche Wesen wollen mich umbringen. Die dienen dem Fünften. Andere mir helfen ihn zu töten. Die dienen vor allem der Zentralwelt und der Welt der Magie. Es gibt ein paar Wesen mit seltsamen Konzepten. Liebe besiegt alles. Das sind die aus der Feenwelt. Keine Ahnung, ob der schöpfer Eridmeas Anteile hat. ich will in die Kammer. Dort will ich zu seinem Zentrum. Dort will ich ihn umbringen. Ob die Manifestation nun "das ins Sein Treten seines Geistes" oder wirklich sein Auge ist, ist mir egal. Ich will, dass der Dolch sich hineinrammt."


zuletzt bearbeitet 06.01.2023 14:37 | nach oben springen

#15

RE: Auf Steinbrukken

in nach dem RC 9 - 2023 06.01.2023 15:07
von dudi • 30 Beiträge

Gähnend tappert die Schelmin in den Raum. Nach kurzem Blick zur Runde nebst Dunmer entscheidet sie erst einmal warme Flüssigkeit für ihren Becher zu organisieren. Ihre Augen mustern den Raum. Es ist früh und hoffentlich Anielle noch nicht aufgebrochen zu ihrem Dorf.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Pater_Jonathan

Forum Statistiken
Das Forum hat 847 Themen und 39023 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen