#166

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 16.02.2024 06:11
von elfjur • 975 Beiträge

"In gemessener Zeit habt ihr recht. Aber ich habe geschlafen und so ist es für mich gefühlt vor einem Jahr gewesen, als sich dieses Massaker zugetragen hst."
Er nahm einen großen Schluck aus dem Becher, den eine mitfühlende Seele vor ihn gestellt hatte und musste Husten. "Das ist also Schluss ohne Apfelpunsch." Er krammte eine Flasche aus seinem Seesack und schaute zu der Frau mit dem dampfenden Punschkrug wäret ihr so lieb, einem alten Mann mit bösen Erinnerungen da Punsch mit viel Schuss reinzufüllen?"
Er wandte dich an Norraiya. "In meinet Situation ist es vielleicht besser, wenn ich mich von Schreinen eures Gottes fern halte. Es könnte etwas offenbar werden, was nicht offenbar werden soll. Branko hatte mich darauf hingewiesen.
Ich warte auf den Schrein der Innehalten. Aber habt dank für das Angebot. Er stand auf, um seine Mütze zu holen. "Für mich müssen wir nichts besorgen. Ich habe suf Steinbrukken alles bekommen, was ic brauche."


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
zuletzt bearbeitet 16.02.2024 06:13 | nach oben springen

#167

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 16.02.2024 06:17
von elfjur • 975 Beiträge

Auf die Frage des Verhältnisses von Inesh zu Kaintor ging er nich ein. DAS gehörte zu den Dingen, die er erstmal verdauen musste.


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#168

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 16.02.2024 10:25
von Pater_Jonathan • 2.964 Beiträge

Jonathan ging los, sich von Branko und Anuschka zu verabschieden und seinen Umhang zu holen. Dann würde er sich in Richtung des Wagens bewegen. Alles weitere konnte man hoch auf dem gelben Wagen diskutieren...


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#169

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 16.02.2024 19:10
von dudi • 75 Beiträge

Kurz ging eine Augenbrauen bei der Hutböe hoch. Sonst nix. Ist doch ringsumsoviel gute Laune, Stimmengewirr und Ablenkung. Auch die leichte Anspannung beim momentanen Tischthema wird nur wer sie genau beobachtet das Funkenspiel in den Tiefen der Augen vielleicht bemerken. Doch nun zuletzt betrachtet sie aufmerksam Ineshs Priester. Zu gut sind die Erinnerungen an die letzte Begegnung und wie er auch da den Schmerz und was ihn aufwühlte mit solch geistigen Nebel dämpfte. Was eben geschah löst weiter ausser vielleicht etwas in ihrem Blick keine Reaktion aus. Nur
"Aristaios? Der kräftige Schluck mag wie Medizin gegen soviel Kummer erscheinen. Doch ist es trügerische Linderung und schadet mehr als es nützt." kommt ruhig.
"Alkohol macht laut, schnell aufgebracht und am Ende noch trauriger." Sie scheint nachdenklich. "Hilfst Du mir Proviant für die Reise zusammen zu stellen? Vielleicht hat die gute Seele einzwei Tücher zum Einwickeln?" und sie blickt fragend zu der Frau bei Aristaios.
"Dann guckt dudi mal, was hier für unterwegs gut geeignet." versucht sie ihn zu begeistern... Und etwas abzulenken.
"Denn hier steht uns eine schöne Insel kennenzulernen bevor. Was ich von oben schon in der Ferne sah und Norraiya so schön beschrieben hat, mach so neugierig und voller Vorfreude! Laß es uns offen für was kommt angehen und erkunden, was da Gutes in dieser Zeit und am diesem Ort. Mag es vielleicht etwas Linderung für Vergangenheit bereiten, die geschehen und schmerzt."
Dabei ist die Schelmin aufgestanden und hat sich beim zu ihm treten einen großen Teller geschnappt. Nun kriegt er einen leichten Stubser und fragend blickt sie ihn an.

nach oben springen

#170

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 17.02.2024 04:05
von Twi-Chan • 220 Beiträge

Etwas fragend die Augenbraue hochziehend, blickte sie Aristaios an, "Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, was Pater Branko euch gesagt haben wird und das hat nichts mit dem Schrein von Ireos zu tun, immerhin stammt unser Wissen aus dem Tempel und zum Großteil von ihm selbst. Ireos ist der Wind und er kann überall hingehen, wenn er nur will, aber ja wenn ihr mehr Details wissen möchtet, dann können wir denke ich auf der Reise besser darüber reden und Schreine von Ireos gibt es in jedem größeren Dorf, sowie den Tempel auf dem Berg, ihr werdet also noch genug Gelegenheiten haben.", meinte sie ruhig zu ihm, während sie ihre Flasche wieder verschloss.
Zu Dudis Worten nickte sie leicht, "Ich gebe Dudi vollkommen recht, ein guter Berater ist Alkohol nie und da Inesh Priester von außerhalb hier nicht so häufig auftreten, wäre es gut, wenn ihr in den Dörfern einen guten Eindruck hinterlasst oder meint ihr nicht?", dabei blickte Norraiya die Dame mit dem Krug ernst an und meinte nur, "Ich denke er hat genug, Anuschka wäre wohl nicht glücklich darüber, wenn wir das weiter fördern, zumal warmer Alkohol einem nur noch schneller zu Kopfe steigt! Ich werde eine Flasche Wein mitgehmen, aber die bleibt vorerst erst einmal zu!", meinte sie als die Dame gerade Aristaios Bitte nachkommen wollte. Doch dass sie Anuschka erwähnte, reichte scheinbar schon für ein Umdenken und sie nickte zustimmend und ging dann weiter.
Kurz blickte sie Dudi zu, "Wir könnten sich etwas vom gegrillen Fleischgut mitnehmen, ansonsten Salzfisch und der Apfelkuchen gehen sicher auch, sowie etwas von dem Brot, aber schaut gerne mal in Ruhe." und blickte dann zu Jonathan. "Dann begleite ich dich, dann kann ich den Mantel und velleicht noch was anders einpacken.", meinte sie und ging dann mit dem Pater zum Haus von Branko. "Lasst mich vorgehen, ich kenne mich bei meinem Lehrer im Haus aus und habe ein eigenes Zimmer. Nicht, dass wir noch wen überraschen.", meinte sie etwas schief lächelnd zu ihm und war ganz froh, dass sie mit dem Pater nicht sofort dort war.


nach oben springen

#171

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 19.02.2024 10:35
von elfjur • 975 Beiträge

(OT: Das Veterinäramt hat am Freitag in während ich zur Kassenprüfung in.Herne war, meinen Hund "weggenommen", wie es von schön heißt. Daher bitte nicht auf mich warten. Aristaios trottet einfach mit. Ich klinke mich ein, wenn ich den Kopf dazu frei habe. Daher bitte auch keine 'warum-Diskussion' hier im Thread. Info gern per PN.]


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#172

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 19.02.2024 17:16
von dudi • 75 Beiträge

Zu Norraiyas Worten wird genickt. Dann bekommt Aristaios noch einmal einen Stubser und mit einem Zwinkern die Einladung zu folgen. Eines der Tücher um ihre Hüfte nimmt dudi ab und mit lieben kurzen Worten der Erklärung werden darin leckere Dinge, die etwas Reise überstehen erbeten und eingesammelt. Guter Hartkäse, kleine geräucherte und gesalzene Fische, etwas Obst und Gemüse füllen Hände und Tuch. Auch vom Fleisch und den Krebsscheren läßt sie sich etwas noch einmal extra einpacken. In einem kleinen Tonkrug aus ihrem Beutel wird etwas vom Dip eingefüllt. Und zu guter Letzt schlägt sie etwas Kuchen in ein sauberes Tuch ein. Dank Hilfe dauert die Aktion auch nicht zu lange und fällt der Abtransport leicht. Ihr zu folgen bei der tanzenden Bewegung durch die Menge der Leute schon. Dabei dankt und verabschiedet die Schelmin sich von den netten Menschen in ihrer Nähe. Zu guter Letzt Kriegt Ineshs Priester noch was ihrer Sachen in die Hand gedrückt. Rein zufällig ist die Statue kurz Haltepunkt, um alles ordentlich zu schultern. Schon sind die Zeichen dort in ein Büchlein kopiert. Sie kann einfach nicht anders. Eine Eule scheint dem zuzustimmen. Zum Glück ist diese nur in unmittelbarer Nähe zu hören und nach einem "pischt, jaja" von dudi verstummt das Tschuhu.
Fröhlich pfeifend geht es schnellen Schrittes zur Schenke.

nach oben springen

#173

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 20.02.2024 00:16
von Twi-Chan • 220 Beiträge

[OT: Das ist natürlich bedauerlich, ich drück dir die Daumen, dass sich das zum Guten klärt. Für mich gilt allerdings auch im Moment, dass ich voraussichtlich bis zu den Osterferien, wenn überhaupt sporadisch antworten werden, da meine Zwischenprüfung nämlich nächsten Monat ansteht und da muss ich die verbleibende Zeit zum Lernen nutzen, aber bis dahin spiele ich uns noch zügig zur Kutsche, damit ihr dort in Ruhe auch untereinander quatschen könnt, wenn euch danach ist. :3]

Norraiya klopfte einmal vorwarnend am Haus und trat dann ganz selbstverständlich ein. Kurz ließ sie ihren Blick über die Stube wandern, bei der Kochniesche stand noch altes Geschirr und der große Tisch im Wohnbereich war mit allerlei Zeichenmaterial und Karten eingekleidet, alte wie neue Stücke. Die Wand rechts daneben zierte eine detailierte Karte von Kadramos, die noch viel mehr Details hatte, als die kleine, welche er dem Pater geschenkt hatte.
Neben der Kochnische links war eine Tür und daneben eine Treppe nach oben. Von hinter der Tür hörte man etwas rumpeln und zwei Stimmen die flüsterten, worauf Norraiya leicht seufzte, "Ich bins nur Branko, ich bin hier, um meine Bekleidung zu tauschen und noch ein paar Sachen mitzunehmen und der Pater sammelt auch nur seinen Mantel ein, da wir langsam los müssen, also stresst euch nicht!", rief sie in Richtung der Tür. "Ah, Norraiya...wir sind gleich soweit, äh also Anuschka...wegen den Klamotten..!", stammelte Branko etwas von hinter der Tür zurück. "Ja, ja...schon gut!", rief Norraiya nochmal und blickte dann zum Pater, "Die Luft ist rein, sie sind im Schlafzimmer. Den Mantel hat sie freundlicherweise schon hier beim Kamin über die Bank geworfen.", meinte sie und deutete auf einen Bank mit Lehne, die mit Schafsfell ausgekleidet war, wo des Paters Mantel drüber hin.
"Warte gerne kurz hier unten, ich geh eben hoch an meinen Schrank und wechsel die Kleidung aus, dauert nicht lange. Wenn du magst, dann hat Branko sicher auch nichts dagegen, wenn du über die Karten schauen willst, nur besser alles so liegen lassen, wie es ist. Klingt komisch, aber wenn man sein Chaos verändert oder gar aufräumt, findet er nichts mehr wieder.", sie grinste etwas schief und schritt dann durch die Stube zur Treppe. Zügig tapperte sie nach oben, wobei sie einmal fast schon begrüßend ein Klangspiel mit ihrem Stab anstubste, welches über dem Treppenaufstieg hing. Anders als die anderen Muschel-Windspiele im Dorf, war dieses klassisch aus Metallstangen gefertigt und klang sehr klar.
Während Norraiya oben einmal ihren Inhalt des Rucksacks austauschte und sich umzog, hatte sich Branko anscheinend wieder angezogen, zumindest sah es so aus, als er sein Hemd noch mit einer Hand in die Hose stopfte, als er das Zimmer als erst verließ. Seinen priesterlichen Umhang hatte er scheinbar darin liegen gelassen und auch die Haare sahen etwas durcheinander aus, als er das Wort an Jonathan richtete, "Anuschka braucht noch etwa, aber hey wie die Zeit vergeht, ich hätte nicht gedacht, dass die 2 Stunden so schnell vorübergehen und ihr jetzt schon los müsst. Naja letztlich, konntet ihr meine bescheidene Hütte doch noch zu Gesicht bekommen.", lachte er auf und versuchte damit etwas von der momentanen ertappten Situation abzulenken. "Kann ich euch noch irgendwas Gutes tun für eure anstehende Insel-Besichtigungstour? Nehmt euch auf jedenfall etwas zu Essen von Fest als Wegzerrung mit, sowas Gutes bekommt man nicht alle Tage!"
Hinter ihm kam nun auch Anuschka aus dem Zimmer und schrich sich ein blaues Kleid glatt, welches sie tatsächlich vorher noch nicht an dabei oder an sich hatte und sortierte mit der zweiten Hand danach noch ein paar Haarsträhnen an den richtigen Platz, "Verzeiht, dass ihr warten musstet und wirklich schade, dass ihr uns schon verlasst, ich hätte euch gerne noch am morgigen Tag in meiner Schänke bewirtet, aber ich verstehe, wenn man den Dragmar als bald aufsuchen möchte, wenn man schon eingeladen wird, wie mir Branko vorhin sagte. Aber dann müssen wir das wohl nachholen, wenn ihr auf dem Rückweg seid und bevor ihr gänzlich abreist.", sie lächelt und ließ sich im Gegensatz zu Branko kein bischen anmerken, was sie gerade eben noch mit diesem angestellt hatte und tat die letzten Handgriffe, um wieder ordnungsgemäß auszuschauen.

Währenddessen bekam Dudi von den Dorfbewohnern allerlei Sachen zusammengepackt, viele waren der Frauen waren dabei hilfsbereit und verpackten ihr direkt etwas, manche Herren waren dagegen schon etwas angeheitert, so dass sie es vielleicht etwas zu gut meinten, als sie ihr einfach etwas zu Essen reichten, was sie unbedingt noch probieren und mitnehmen sollte, der Bäcker reichte ihr sogar noch seinen berühmten kleinen Käsekuchen in Deichschaf-Form und mit Schafsmilch gemacht. Am Ende hatte sie und Aristaios zwei große Essenspakete, plus einen kleinen Kuchen, 1 Weinflasche und umgefüllten Kräutertee mitbekommen.
Als Dudi dann an der Statue steht, läufen zwei kleiner Kinder neben sie und schauen neugierig, was sie da macht, gucken von ihr zur Steintafel und wieder auf ihr Buch und sich dann gegenseitig an. Als diese das Tschuhu hören, schauen sie sich irritiert um und das Mädchen meint aufgeregt zu dem Jungen, "Hast du das gehört, war das das Vogelmädchen?!". Der Junge guckt sie verständnislos an und schüttelt den Kopf, "Nein, die macht doch nicht Tschuhu! Das machen nur Eulen!". Sie nickt darauf, "Ja eben, es ist noch mitten am Tag, ist doch komisch, dass da ne Eule wach ist!", meinte sie und verschränkt die Arme. Jetzt schien der Junge zu überlegen, "Stimmt eigentlich...", meinte er und schaut dann nochmal zu Dudi, "Hey du! Was machst du da? Hast du das auch gerade gehört? Das klang doch wie ne Eule oder?", fragte dieser, weil sie gerade eben irgendwas gemurmelt hatte. Beide Kindr schauen sie nun fragend an.


zuletzt bearbeitet 20.02.2024 00:17 | nach oben springen

#174

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 20.02.2024 12:28
von Pater_Jonathan • 2.964 Beiträge

Jonathan grinste und packte den Mantel ein. Dann beschaute er sich die Karten weiter an und notierte sich auf seinen Karten, neue Informationen und malte sich Dinge ab. Wichtig war das er schaute. Pathor schaute durch des Priesters Augen und was sein Priester sah, wurde in Pathors Bibliothek archiviert. Dann wartete er auf Norraiya oder auf Branko und Anushka.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#175

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 20.02.2024 15:39
von dudi • 75 Beiträge

Schmale Augen und ihre Zeichen werden mit der Statue verglichen.
"Hmmm... Vogelmädchen?" dabei wird noch einmal etwas verbessert. Dann ist der Schelmin Aufmerksamkeit bei den Kindern, um zu sehen wer da spricht.
"Also gerade die Schriftzeichen dort kopieren. Und vorher mir die Statue aus der Nähe anschauen. Wir sind ja erst hier angekommen und alles neu und sie fiel schon von Weitem auf. Und gleich weiter laufen zur Schenke. Da wartet man, um uns mitzunehmen. Und manch Vogel kann Fremdsprachen... Manch einer kann auch Vögel nachmachen. Aber wer oder was ist das Vogelmädchen? Und hallo, dudi wird die da vor euch genannt." Es gibt eine kleine Verbeugung unter Klirren vom Haarschmuck und Glöckchen. Dann wird schmunzelnd abgewartet.

nach oben springen

#176

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 20.02.2024 22:55
von elfjur • 975 Beiträge

Aristaios bekam im Vorbeigehen von einigen Männer mit einem geflüsterten "Sie werden es nie verstehen." Kleine versiegelte Krüge zugesteckt. Ihm wurde auc öfters auf die Schulter geklopft. Vermutlich ein Ritual, dass Glück bringen sollte. Um das Ganze zu konterkarieren, füllte er sich am Brunnen, der von einem Bach aus den Bergen gespeist wurde, unter lauten "Ihh"-Rufen Wasser in seine Flasche.
Dann folgte er Dudi zur Taverne.


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#177

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 26.02.2024 03:59
von Twi-Chan • 220 Beiträge

Jonathan konnte verschiedene Seekarten erkennen, wie die Kristallsee, Neun Seelen und Nimmermeer. Darunter eine, die die nördlichen Strudel-Inseln und sämtliche Strudel eingezeichnet hatte, welche es herum gab, eine andere zeigte die Kernlande und wieder eine andere die Nordfinger. Ein paar Karten zeigten grobe Übersichten über einzelne Inseln, welche in der Nähe waren, darunter Windraka, Steinrukken, Langenstrand, Dramondis und Welfs Turm. Ein paar wenige Karten, wirkten dabei noch wie Roh-Skizzen und schienen eher einen Beschreibungstext dabei stehen zu haben, als ob sie aus Erzählungen heraus angefertigt wurden, wie zum Beispiel auch Nordrakis.
So oder so merkte man aber, dass Branko dieser Tätigkeit nicht erst seit gestern nachging und viel über die nördlichen Gefilde in Erfahrung gebracht haben musste. Als dieser auch merkte, dass das der Pater so in die Karten vertieft zu sein schien, dass er ihn nicht mal kommen gehört hatte, ging er etwas näher zu ihm und stellte sich neben ihn. "Gefallen euch meine Karten? Hier hängt alles, was ich mit eigenen Augen gesehen oder auch gehört habe, mein ganzer Stolz. Ich war sehr viel unterwegs, ehe ich hier gelandet bin.", meinte er etwas nostalgisch wirkend.
"Ja und dieser Stolz hätte dich damals fast das Leben gekostet, du Trottel!", fügte Anuschka etwas kopfschüttelnd hinzu und trat ebenfalls etwas näher, wobei sie sich an den Tisch anlehnte. "Wer wäre fast ums Leben gekommen?", erklang es dann von der Treppe, als Norraiya mit neu gepackten Rucksack und etwas geschlossener Kleidung die Treppe runter kam. "Niemand, nur alte Geschichten von damals Norraiya!", winkte Branko ab und musterte sie. "Wie ich sehe bist du soweit in Richtung Hauptstadt aufzubrechen. Dürfte ich dich bitten, dass du wieder ein paar Brief zu den anderen Dörfern mitnimmst?", fragte dieser und griff einen Stapel Briefe, die auf dem Tisch gesammelt lagen.
"Oh einen Moment!", meinte Anuschka und mopste ihm diese einmal fix und schien dann nach einem bestimmten Brief zu suchen. "Ah, hier ist er ja.", schmunzelte sie und hielt ihn dem Pater hin. "Wärt ihr so freundlich und würdet diesen meiner Schwester persönlich überbringen, falls ihr vor habt, noch einen Abstecher nach Windraka zu machen? Ihr Name ist Nukesha und ich bin sicher, ihr werdet sie sofort erkennen, wenn ihr sie seht.", schmunzelte sie wissend.

Während dessen konnte Dudi die leicht verwitterten Schriftzeichen unter dem Text ohne weitere Probleme abschreiben:


Die Kinder sahen ihr dabei zu und versuchten zu verstehen, was sie darauf sagte, "Dass du nicht von hier bist sieht, aber du sprichst fast genauso irritierend wie das Vogelmädchen!", sagte der Junge und wurde darauf von dem Mädchen angestubst, "Sei nicht so unhöglich Ako!", flüsterte sie dabei, aber war dennoch zu hören. "Entschuldige Dudi, ich bin Franja und das ist Ako und da Vogelmädchen nennen wir so, weil sie ein Kleid aus Federn hat und sie kommt manchmal, um die Opfergaben zu holen, wobei sie versucht das immer ungesehen zu machen.", meinte das Mädchen zu Dudi. "Ja genau, sie wirkt voll schüttern irgendwie und verschwindet oft ganz schnell wieder, wenn man sie erstmal entdeckt hat.", der Junge zuckt mit den Schultern und das Mädchen nickt nur bestätigend.
"Aber jetzt ist es wohl noch zu früh, oft wartet sie bis es dämmert und dass dauert noch gut ne Stunde.", ergänzte sie dann und zuckte etwas zusammen, als sie Aristaios fluchen hörte. "Oh, ähm hat uns gefreut Dudi, die die Vögel nachahmt, wir sollten zu Mama zurück!", meinte sie dann hastig und nahm den Jungen an die Hand. Man könnte meinen, dass ihr der Priester etwas suspekt war und so zog sie ihren Bruder lieber wieder zu den anderen, wo mehr los war und winkte Dudi noch verabschiedend.


nach oben springen

#178

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 26.02.2024 09:42
von elfjur • 975 Beiträge

Aristaios grinste: "Ja, ich trinke auch Wasser. Sogar meistens. Danke für Eure Gastfreundschaft. Möge Inesh Euch glücklich ans Ziel bringen egal ob auf Reisen oder im Leben. Denn auch wenn man den Weg kennt, braucht man Glück, um anzukommen. Aber ohne Kenntnis des Weges hilft alles Glück nichts.

An der Statue blieb er stehen und verbeugte sich. "Sei gegrüßt, Ireos. Ich freue mich Dich kennen zu lernen. Nimm dies als Band zwischen gestern und heute." Er nahm die Spindel vom Hals und legte sie der Staue zu Füßen. Dann verneigte sie sich abermals und folgte Dudi zur Taverne.


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#179

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 26.02.2024 16:00
von dudi • 75 Beiträge

"Franja und Ako... das sind schöne Namen." ist erste Antwort.
"Und es ist eher eine Feststellung von Ako. Ich empfinde es nicht als unhöflich." folgt.
"dudi weiß das. Woanders mutet man oft merkwürdig an. Insbesondere wenn man ähnlich und doch anders... fremd. Grüßt das Vogelmädchen von mir... oder wartet noch ganz kurz..." meint sie, als beide angesichts des Priesters fort wollen. Schnell kramt sie in der Tasche und flux verbinden die Hände geschickt eine Feder und ein Glöckchen nebst Perle dank buntem Faden, während sie weiterspricht und in ihre Richtung geht.
"... gebt oder legt das doch zu den Dingen, die sie abholt. Ich mag die Kinder und Freunde der Winde." Damit hält sie den beiden das Kleinod hin.
"Anders sein kann einsam machen und halt zurückhaltend. Weil man oft selbst die anderen nicht versteht." Kurz nickt sie beiden zu und schenkt ihnen noch ein verschmitztes Lächeln.
"Lebt wohl, gesund und glücklich." kommt mit Abschiedsgruß und schnellen Schrittes geht es zur Taverne.
"Es braucht Zeit und Vertrauen. Vertrauen ist wie Laufen lernen. Es braucht einen ersten Schritt."

nach oben springen

#180

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 26.02.2024 16:10
von Pater_Jonathan • 2.964 Beiträge

Jonathan war schwer beschäftigt gewesen die Karten zu skizzieren und wichtige Punkte aufzuschreiben und fuhr völlig verschreckt aus seiner Arbeit hoch, als er Branko neben sich wahrnahm. "Das ist .... wundervoll Branko." Jonathan war sehr bewegt auf das Lebenswerk des Mannes herunterblicken zu dürfen. "Ich wäre unendlich dankbar wenn ich eine Kope oder Abschrift hiervon bekommen könnte." Die Freude über sein Werk konnte Branko in Jonathan leicht spüren. Verwandte Seelen hatten sich hier getroffen. Jonathan war einen Moment still. Ihm fehlten die Worte, daß hier korrekt zu beschreiben, daher schwieg er andächtig. Als Anushka hinzu trat löste er sich vollends von den Karten und lächelte die Anuketi an. Er nahm den Brief an sich, legte ihn in die Seiten des Buches mit hölzernem Einband und verbeugte sich kurz vor der Priesterin. "Es wird mir eine Freude sein, Eure Schwester kennenzulernen, Mylady." Dann verabschiedete er sich von den beiden und ließ sich von Norraiya den Weg zu dem Wagen zeigen.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
elfjur

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41094 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen