#226

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 10:57
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

Jonathan gab sich Mühe die Bilder, die im Pathor von den Schlachten gezeigt hatte und die Seelen, die die leuchtenden Da´e´varen aus den Körpern ihrer Opfer sogen den anderen halbwegs deutlich und akkurat zu beschreiben.


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#227

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 10:59
von Britta • 10.627 Beiträge

sie runzelte die Stirn, schnaubte.

"Alles visuell, nichts ordentlich messbar."

nach oben springen

#228

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 11:02
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

Jonathan konterte pikiert zurück. "Ich werde deine Kritik meinem Herren mitteilen und darum bitten, beim nächsten mal das Leid bitte angemessen zu quantifizieren."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#229

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 11:21
von Wieland • 1.048 Beiträge

"Das gute ist, den Schmerz und das Leid müssen wir auch gar nicht quantifizieren, denn letztendlich ist jeder Schmerz, jedes Leid, jede Seele zuviel. Und es ist auch der falsche Zeitpunkt und die falsche Richtung, wie und wieviel Energie ein Da'e'var aus einem Krieg, aus einem perversen Kult gewinnen kann, mag zwar eine interessante Information sein. Aber ich glaube nicht das sie uns helfen wird, wenn es darum geht den Einfluss eines Da'e'varen auf einen Menschen zu brechen. Oder wenn es darum geht wie dieser Einfluss hergestellt, und erweitert werden kann.

Die Frage ist, wie viel Energie muss ein Da'e'var aufwenden um einen Menschen unter seine Kontrolle zu bringen? Und wovon hängt es ab wie weitgehend die Kontrolle ist? Von der insgesamt aufgenommenen Menge? Von der Dauer der Beeinflussung? der höchsten einmaligen Dosis? Ist ein körperlicher Kontakt nötig, also muss z.b. ein Kristall verspeist werden? Ist eine Infektion über den Astralraum möglich? Muss der Da'e'var einen Kontakt aufrecht halten, oder kann er das Opfer laufen lassen, und sobald es wieder in seinem Einflussbereich ist, kann er es wieder steuern? Wie groß ist der Bereich in dem ein Da'e'var Leute beeinflussen kann?"


zuletzt bearbeitet 03.11.2016 11:23 | nach oben springen

#230

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 19:13
von Britta • 10.627 Beiträge

Alteha seufzte.

"vielleicht infizieren sie sie wenn sie leben völlig anders. Mh.. wir werden fragen müssen." sie nickte Jonathan zu. "ich will auf jeden Fall mit nach Veritas"

nach oben springen

#231

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 20:22
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

"Zur Kenntnis genommen. Warten wir noch auf Marcian uns Sarah."
Während die sich absprechen und das Essen noch nicht fertig ist, könnten wir uns noch der Großmeisterthesis widmen."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

zuletzt bearbeitet 03.11.2016 20:23 | nach oben springen

#232

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 20:27
von Britta • 10.627 Beiträge

Sie nickte. Dann hagelte es Fragen. Das reichte von Ritaulen, Grundlagen der Magie, Thesen höheerer Ordnung bis hin zu Sachen, von denen wirklich nur ein Großmeister wissen konnte, worüber sie redete.

nach oben springen

#233

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 20:32
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

Jonathan fühlte sich lange nicht mehr so gefordert. Grundlagen der Magie, Thesen höherer Ordnung, all das war kein Problem. Rituale waren nicht so seins. Er hielt Zeremonien ab, magische Rituale waren eher sein Bereich in der Theorie. Hier brachte Althea ihn ins Schwitzen, aber er war sich schlußendlich sicher die Antworten geliefert zu haben, die Althea brauchte, um sich zu überzeugen.


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#234

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 20:41
von Britta • 10.627 Beiträge

sie nickte "zumindest das Wissen ist da, ich denke, ich sehe mir nachher an, wie effizient ihr mit Macht umgehen könnt. Es ist nicht nur eine Frage, ob man Zaubern kann. wir müssen auch sehen, ob wir beide kompatibel sind. Ich denke, wir beginnen mit Käfern oder einem hund oder einer Ka" sie verbesserte sich "oder was anderem." kurz sah sie schuldbewusst zu Marcian.

Wenn das klappt, hole ich die Erlaubnisse ein."

nach oben springen

#235

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 20:56
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

Innerlich atmete Jonathan durch. Doch nicht zuviel vergessen. Er wartete auf die weiteren Übungen mit Althea.


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#236

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 03.11.2016 22:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian hörte weiter mit großem Interesse zu, es war schwer zu erkennen ob er schwieg will dies nicht sein Fachgebiet war oder will er nur in Ruhe die Informationen verarbeiten wollte die er zu hören bekam. Als es dann an Jonathans Prüfung ging wurde, für jene die auf Marcian´s Körpersprache achteten klar, das er von arkanen Dingen mehr verstand als er bisher kundgetan hatte.

"Nun auf die Gefahr hin wieder für erstaunen zu sorgen, was die Möglichkeiten dieses Schiffes betrifft, könnte ich für die Kompatibilitätsprüfung sowohl meine Hilfe als auch den sehr gut gesicherten und gut ausgestatteten Ritualraum an Bord der Abnoba anbieten. Er entspricht den Anforderungen eines Großmeisterszirkels, sowohl in klerikaler als auch arkaner Hinsicht. Ich kann euch bei dieser Prüfung sowohl vor einander schützen, sollte es zur Inkompatibilität kommen, als auch als Vermittler zur Seite stehen."

Noch während Marcian auf eine Antwort wartete flog die Tür auf und eine aus der Mannschaft stürzte ins Zimmer, ohne sich um Förmlichkeiten zu sorgen. Wer ein Auge für Detail hat dem fällt auf das die Schulterklappe seiner Uniform einen kleinen Unterschied zu der des Kapitäns und des Ersten Offiziers hat, neben dem Rangabzeichen sieht man einen geflügelten Stab um den sich zwei Schlagen winden. Ohne auf Höflichkeiten zu achten spricht er direkt Sarah an.

"Mylady, der Schiffsarzt schick nach euch. Zwei von der El Arpa haben einen Lagerkollar wegen der Quarantäne und er bekommt sie nicht ruhiggestellt. Er sagt er will keine Tränke einsetzen um die spätere Untersuchung nicht zu verfälschen, es wäre aber auch nicht schlimm genug das Mylord selbst eingreifen müsste. Daher soll ich Euch dazu holen, sofort. Seine Worte nicht meine. Bitte kommt schnell."

Marcian war schon halb aus den Stuhl, da blickte Sarah ihn an während sie aufstand.

"Du hast es doch gehört, so schlimm ist es nicht. Ich weiß wie wichtig dir deine Verantwortung und Pflicht als Gastgeber ist und du diese Pflicht sehr ernst nimmst. Nimm die deine hier wahr und ich die meine bei denen die sich beim Schiffsarzt befinden. Sollte ich deine Hilfe brauchen lassen ich dich rufen."

Und mit diesen Worten war Sarah und der Heiler auch schon aus dem Raum entschwunden. Eine der Wachen vor der Tür hatte selbige bereits von außen wieder geschlossen, bevor auch nur einer der Anwesenden etwas sagen geschweige reagieren konnte.

Wie vom Donner gerührt ließ Marcian sich wieder in den Stuhl fallen und schüttelte sich kurz als müsse er sich Wasser aus dem Fell treiben.

"Sie hat recht. Meine Frau ist eine ausgezeichnete Heilerin, sie wird einschätzen können ob sie damit zurecht kommt oder Hilfe braucht. ..."

Er blickte in die Runde.

"... Wo waren wir?"


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 03.11.2016 22:24 | nach oben springen

#237

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 07:39
von Britta • 10.627 Beiträge

Alteha schüttelte den Kopf. "Deppen. Wenn man mit ihnen Kooperiert, passiert doch selten was. Aber es passiert IMMER etwas, wenn man sich widersettz." sie sah Marcian an "und ja, ihr überrascht mich. Verzeiht wenn ich skeptisch bin. Magisch und klerikal? uns beide schützen? ist das nicht ein wenig...arrogant?" Sie sah iihn strinrunzelnd an.

nach oben springen

#238

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 08:13
von Pater_Jonathan • 2.420 Beiträge

Jonathan nickte. "Glaubt mir, Marcian kann sich ein wenig Arroganz durchaus leisten. Außerdem ist es keine Arroganz wenn er halten kann, was er verspricht. Auch er ist ein Wesen voller Überraschungen."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#239

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 09:13
von Britta • 10.627 Beiträge

Von oben hörte man eine Signalpfeife. Marcian kannte die Bedeutung, ein Gast würde an Bord kommen, der Code sagte klar, dass es eine wichtige Persönlichkeit war, militärisch eingestuft. Der Kapitän erhob sich höflich nickend in Richtung Marcian, entschuldigte sich kurz bei den Gästen und machte Anstalten hoch zu gehen. Das subtile Handspiel ging in Richtung Marcian. Wollte der mitkommen? Vorgehensweise?

nach oben springen

#240

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 09:14
von Britta • 10.627 Beiträge

Alteha runzelte immer nochdie Stirn und murmelte "Außenweltler, reich, Wandler, Kleriker und Großmeister...mh..."
mehr sagte sie nicht, aber der Augenausdruck bekam wieder die Vorsicht des Anfangs.

nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Lorenz

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SPIELLEITUNG
Forum Statistiken
Das Forum hat 729 Themen und 35649 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen