#361

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 23.04.2024 08:34
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Im Prinzip war Eradan mit den Fortschritten recht zufrieden. Er kommandierte sechs Kämpfer ab, die sowohl schnell als auch stark waren, Rüstung war hierfür nur eine untergeordnete Größe, und statte sie mit Pavesen aus. "Eure Aufgabe ist flexibel. solange der Kampf weit genug weg vom Heilerlager ist, werdet Ihr unter dem Schutz der Pavesen, Verletzte zum Heilerlager bringen. Das werdet Ihr IMMER zu zweit tun. Wenn es hart auf hart kommt, laßt Ihr Euch zum Heilerlager zurückfallen und reiht Euch unter Falk dem im Heilerschutz ein!" Zu Falk meinte er. " Übt das mit den Jungs bis zum nächsten Testfall. Es sollte damit den Heilerschutz ausreichend stärken, hoffe ich."
Jonathan arbeitete eng mit Kolmann zusammen, sowohl bis er den Vertrag aldrosgefällig fand, als auch bei der Inventarisierung.
Nachdem diese Aufgabe erledigt waren, plante er den Wechsel auf die "Stolz der Brüder" um schnellstmöglichst nach Uthmark zu kommen. Der Trimaran würde erheblich schneller sein, als die größeren Schiffe.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#362

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 23.04.2024 16:51
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

Die neue Aufgabe war für die Kämpfer ungewohnt, aber nicht unwillkommen. In den nächsten zwei Wochen trainierten sie gewissenhaft und bei einem weiteres Übungsgefecht konnten die Verteidiger ihre Linie schon deutlich besser halten.

Jonathan und Kolmann wurden sich mit dem Vertrag schnell einig: Der Quartiermeister machte deutlich er habe keine Zeit für 'Schnörkel und Wortgeflechte' und so waren die Formulierungen gradlinig und deutlich - Geld für Ware, siehe Inventar. Er berief die Ofiiziersversammlung zu Zeugen für die Unterzeichnung. Es würden schon genug von ihnen überleben, um den Vertrag wasserdicht zu machen.

Kurosch beobachtete mit Eradan weiterhin die Übungskämpfe zwischen den verschiedenen Trupps. Um die Truppen zu besseren Leistungen anzutreiben, erklärte sie der beste Trupp würde, sobald sie auf Uthmark ankämen, mit einem 'Ehrenbanner' betraut werden. Es schien zu funktionieren: Die Verletzungen beim Training stiegen leicht an, doch die Verbesserungen bei den Truppen waren deutlich.

Grundsätzlich war die Stimmung an Bord recht entspannt: Die Truppen erledigten ihre Pflichten gewissenhaft und mit ruhigem Ernst. In ihrer Freizeit waren die meisten Krieger fröhlich, sangen und lachten in ihren Quartieren. Einen frühen Vorfall, bei dem ein Trupp verschlafen hatte und möglicherweise Alkohol im Spiel gewesen war, bestraften sie mit einem rigorosen Zusatztraining, welches die Täter völlig fertig, sowie grün und blau zurückließ. Danach gab es keine Vorfälle mehr.

[Ich hab hier keine Plotpunkte mehr, wenn ihr möchtet können wir nach Uthmark springen, sonst schreibt einfach was ihr machen möchtet :)]


nach oben springen

#363

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 24.04.2024 19:48
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

[OT: Können wir machen. Jonathan wollte ja sowieso auf sein Boot umsteigen, um schneller gen Uthmark zu kommen, um da die Henkersbeil zu treffen.]

Jonathan fand die Fortschritte sehr zufriedenstellend und wechselte beruhigt auf die "Stolz der Brüder". Er löste die Halteleine und setzte Segel. Binnen Kürze nahm das Depeschenboot Fahrt auf und überholte die beiden schweren Schiffe. Auf nach Uthmark.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#364

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 24.04.2024 21:17
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

Die 'Stolz der Brüder' trug Jonathan schnell über die Wellen und bald hatte er die größeren Schiffe aus dem Blick verloren. Glücklicherweise war er ein erfahrener Navigator und kannte sich in diesen Gewässern sehr gut aus, sodass er sich sicher sein konnte, dass sein Kurs korrekt war.

In einer Nacht, begannen die Wellen sich aufzubäumen und ein Schlag gegen die Bordwand zwang den Priester nach dem Rechten zu sehen: Der Wind peitschte ihm um die Nase und Regen durchnässte seine Kleidung. Jonathan sicherte sich ab und besah sich die Stelle von der er den Knall vernommen hatte. Er konnte keinen Schaden am Schiff erkennen. Allerdings sah er eine Spiegelung im Wasser, welches sich unvermittelt beruhigt hatte.
Jonathans Blick ging nach oben, wo eine Konstellation sich langsam über den Himmel bewegte - drei Gruppen aus sechst Sternen.
Die nächsten Nächte konnte er diesselbe Konstellation sehen. Sie blieb immer gleich und schien sich in Relation zum Schiff auf dem gleichen Kurs zu bewegen, wie die 'Stolz der Brüder'

Bis auf den seltsamen Vorfall auf dem Meer blieb Jonathans Fahrt ereignisslos. Schließlich lief er mit der 'Stolz der Brüder' im Hafen ein. Bereits von weitem konnte er eine Brigantine und eine Bark mit der Flagge des Königreiches und des Hauses Steinfaust ausmachen. Scheinbar wurden an den Schiffen zur Zeit Reparaturen durchgeführt.

Im Hafen herrschte, wie schon in Eridion, reges Treiben doch von den vielen verschiedenen Bannern, Fahnen und Farben konnte man darauf schließen, dass hier viel mehr Interessen zusammenliefen als in Eridion welches sich auf den Krieg konzentrierte.


nach oben springen

#365

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 01.05.2024 09:44
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathan kannte die Häfen von Uthmark und lief im mittleren ein. Dann meldete er sich ordnungsgemäß beim Hafenmeister an und ließ sich vom Orden auf Verseuchung des Feindes prüfen. Dann suchte er den unteren Hafen ab, ob sich die Henkersbeil schon eingefunden hatte.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#366

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 03.05.2024 15:39
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

Jonathan fiel auf, dass der Hafen heute sehr stark besucht war und sich beim Hafenmeister bereits eine lange Schlange gebildet hatte. Ein junger Mann in bunter Kleidung winkte ihn heran und bot dem Priester seinen Platz in der Schlange an.
Als das Anmeldeprocedere erledigt war, hielt der Hafenmeister ihn zurück: "Bitte wartet noch einen Moment, Pater. Jemand hat eine Nachricht für Euch hinterlassen." Mit diesen worten drückte er Jonathan ein klein gefaltetes Briefchen in die Hand.

Es war nicht einfach, die Henkersbeil zu finden, da es schwierig war ihre Flaggen zu erkennen. Als er näher kam, konnte Jonathan erkennen,dass die Stoffbahnen mit Schnüren festgebunden waren, sodass sie nicht sichtbar wären wenn sie im Wind flatterten. Der Name des Schiffes war wie zufällig mit einem Fischernetz verhängt, das scheinbar unachtsam über die Seite geworfen worden war. Bei der Erfahrung, die die Besatzung der Henkersbeil hatte war es wahrscheinlich, dass sie versuchten sich zu verstecken.

An Deck erkannte Jonathan zwei Seeleute die Wache hielten.


nach oben springen

#367

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 05.05.2024 22:24
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Bevor Jonathan sich weiter dem Schiff näherte, beäugte er den unerwarteten Brief, faltete ihn auf und las.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#368

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 06.05.2024 02:12
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

Der Brief las sich wie folgt:

"Grüße Jonathan Piräus,

unser ehrenwerter Bergvater, Wulfgar, hat uns entsandt Euch zu beschützen und Euch zur Seite zu stehen. Nun sieht es aus, dass wir vor euch angekommen sind also lassen wir eine Nachricht beim Schiffshüter. Bitte trefft uns im 'nassen Stiefel' wenn Ihr hier ankommt.

Möge der Boden unter euren Füßen fest sein, bis wir uns sehen.
Ehre sei mit Euch

Grimsvavnir Eysenfuß"


nach oben springen

#369

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 07.05.2024 21:58
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathans Miene hellte sich auf. Sehr schön, auch die Hilfe war angekommen. Nun denn Richtung Henkersbeil.... Vor dem Schiff angekommen wartete er vor der Gangway und rief nach oben "Bitte an Bord kommen zu dürfen."


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#370

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 08.05.2024 01:16
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

"Ahoy!", die Männer musterten Jonathan mit Argwohn aber nicht feindseelig. Leider kamen Jonathan die Gesichter nicht bekannt vor: "Kommt gern hoch, da spricht's sich besser. Wie können wir Euch helfen?"


nach oben springen

#371

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 14.05.2024 11:07
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathan stieg etwas kurzatmig die Gangway hoch. "Vielleicht in etwas privaterer Atmosphäre?"


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#372

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 15.05.2024 19:15
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

Der eine Seemann sah ihn schief an, der andere spähte über die Reling, als erwartete er dass noch jemand dem Priester hinterhergestürmt käme.

"Nja, es wär Unrecht wenn uns en Diener der Götter auf'm Deck umkippt. Kommt rein", er führte Jonathan einen Gang entlang und eine schmale Treppe hinunter, in die Messe des Schiffes: Es war ein kleiner Raum, mehr ein Kabuff, mit einem Tisch und rumdrum Bänken, die festgenagelt waren. Dort saß im Moment eine junge Frau, höchstens sechzehn Jahre alt, und schnippelte Kartoffeln.

Der Seemann zog sie am Arm von der Bank und erklärte: "Du kanns Pause machen. Sag Paul er soll den Käpt'n holen gehen und dann geh zu dei'm Platz, verstanden." Sie nickte und verschwand hinter einem Vorhang. Der Mann holte Wasser und einen Becher für Jonathan und stellte ihm beides hin: "Dauert nich lange, ne Stunde höchstens. Käpt'n Heinrich is nur Vorräte kaufen. Er meinte, vielleicht kommt jemand aber ich hab nimmer dran geglaubt."


nach oben springen

#373

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 16.05.2024 20:02
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathan nickte langsam. "Dann ward Ihr viel schneller als ich, wenn Ihr schon länger wartet." Er machte es sich bequem und wartete auf den Käpt`n...


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#374

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 16.05.2024 23:23
von Geschichtenerzähler • 187 Beiträge

"Aye.. grad aus einem rechten Schlamassel rausgekommen war'n wir. Brauchten dringend Reparaturen." Er setzte sich mit an den Tisch und wartete still.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde hörten sie Rumpeln von der Treppe her. Der Vorhang wurde zurück geschoben und ein hoch gewachsener Mann betrat die Messe: Er trug eine robuste, dunkle Hose die mit Flicken aus den unterschiedlichsten Stoffen übersät war, dazu ein hell-gelbes Hemd und einen roten Mantel, der schon deutlich bessere Tage gesehen hatte. Sein schwarzes Haar trug er lang, hatte dieses aber mit einem Band zu einem Zopf gebunden. Er wirkte gehetzt.

"Heinrich, Kapitän der Henkersbeil", stellte er sich vor: "Und Ihr seid Jonathan, richtig? Ich habe schon ein paar Dinge gehört aber wir hatten noch nicht das Vergnügen..."


nach oben springen

#375

RE: nach Kerran

in nach dem RC 9 - 2023 18.05.2024 16:53
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathan grübelte. Stimmt, er war damals dem Steuermann begegnet. "Ich habe vor geraumer Zeit ein Versprechen an Euren Steuermann gegeben, welches ich nun gedenke einzulösen. Ich habe vom Hintergrund Eures Weges... zur Seefahrt gehört. Euer altes Dorf kann ich Euch nicht zurück geben. Das wurde zerstört. Aber ich vermag eventuell Euch eine neue Heimat zu schenken. Es gibt eine Insel, Ihr könntet Sie sogar kennen, Kerran, welche von Daskgrimms Truppen überfallen und besetzt wurde.
Der Kettenherr ist nun vernichtet, Daskgrimm selber unter Belagerung durch die Armeen des Königreiches, Des OdR und selbst Untote von Rhyatnaar sind dort.
Ich habe einen Kriegszug ausgerüstet, um Kerran zu befreien und werde anschließend beim König um sie bitten, auf daß sie der Kirche Pathors und mir zum verwalten zugesprochen wird. Damit könnt Ihr bei mir auf dieser Insel einen Neuanfang gestalten, sei es wieder als Dorfgemeinschaft oder auch als sicherer Hafen, falls Ihr legal als Händler oder Seesoldaten Dienst tun wollt.
Ich biete also Euch an, mir in diesen Kampf gegen die nun im wahrsten Sinne des Wortes gottlosen Invasoren und Euch ein neues ehrliches Leben zu erkämpfen. In Freiheit und nicht mehr unter der Knechtschaft eines korrupten Vogtes."

Dann schwieg er und ließ seine Worte sacken. Anschließend erhob er sich. "Denkt darüber nach, für die nächsten Tage findet Ihr mich hier auf Uthmark im Tempel Pathors. Ich empfehle mich, falls Ihr keine weiteren Fragen habt." Er wartete ab ob Fragen kamen und würde sonst den Weg zu den Zwergen antreten.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Pater_Jonathan, Draki

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41218 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen