#46

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 21:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Nein ist es nicht. Ich mache nur ungern Schulden. Also muss ich mir erst verdienen das ihr Antwortet. Leider erschwert diese spezielle Wissenslücke meine Optionen. Sei es wie es sei. Wie wollen wir weiter verfahren? Ich kann euch Geld bieten und habe es vorhin schon als es um meine Freiheit ging oder wir sehen ob wir uns über weiteres Wissen einig werden. Geld ist natürlich ungleich einfacher."


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#47

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 21:39
von Britta • 11.423 Beiträge

"mich interessiert, womit Ihr handelt.

Was sind die Handelsgüter, setzt Ihr die Preise an nach Euren Ausgaben oder nach dem Bedürfnis der Erwerbenden, und wenn zweiteres, dann auch nach deren Möglichkeiten oder davon unabhängig? Ein Schluck wasser kann in der Wüste Gold kosten für den Verdurstenden - bei manchen auch unabhängig davon, ob derjenige, der vor einem steht, Gold hat.

Handelt ihr auch mit Personen? Intelligenten Wesenheiten? Seelen? unbeseelten Personen? Nicht- Intelligenten Wesen?

Gibt es moralische Grenzen für Eure Handelsgüter und wenn ja, welche sind das?"

nach oben springen

#48

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 21:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Das sind interessante Fragen und sie könnten Euch teuer zu stehen kommen wie Ihr mich vorhin auch gewarnt habt. Soll ich antworten?"


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 13.07.2016 21:43 | nach oben springen

#49

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 21:51
von Britta • 11.423 Beiträge

Der Goldene nickte.
"Wenn die Schale gefüllt ist, ist es an mir sie aufzuwiegen."

nach oben springen

#50

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 22:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Nun gut. Meine Frau würde jetzt einfach sagen Ja. ..."

Marcian ließ dieses einfache Wort einen Moment im Raum schweben.

"Aber diese Antwort ist unbefriedigend da die Frage sehr komplex gestellt wurde und doch hätte meine Frau wahr und aufrichtig geantwortet wenn auch ungenau. Also ausführlich:
Womit handle ich? - Mit vielem ... von Baustoffen über Gewürze und Kräuter, Stoffe und Gewebe, Kleidung und Garn, Edelmetalle, Halbedeln- und Edelsteine sowie daraus gefertigte Schmucktücke. Kunstgegenstände und Kunsthandwerk sowie Artefakte magiescher und nicht magiescher Natur und noch mehr. Und das von verschiedenen Kulturen und Rassen.

Den Preis für die Güter die ich handle mache ich sowohl von meinen Ausgaben als auch von örtlichen Gegebenheiten abhängig. Ich verkaufe Ware bevorzug dort wo sie mir Gewinn bringt und benötigt wird. Es bringt mir nichts wenn ich der zehnte Händler mit einem Schiff voll Holz im Hafen bin, bin ich hingegen der erste ist es von Vorteil. Aber ich bin nicht von der Gier geleitet, wenn ein Verdurstender in der Wüste Wasser von mir wollte und ich müsste es verkaufen würde ich nicht wuchern nur um mich zu bereichern. Ich würde fair Handel treiben und nicht seine Not gegen ihn wenden. Damit sind wir auch schon bei der Moral und ob ich welche habe. Die Antwort lautet klar, wenn es möglich ist ja. Ich versuche immer fair und gerecht zu sein und keine Not auszunutzen. Ich handle nicht mit Sklaven und oder fühlenden intelligenten kulturschaffenden Wesen. Sie sind keine Handelsware für mich.

Handelt ihr auch mit Personen? Intelligenten Wesenheiten? Seelen? unbeseelten Personen? Nicht- Intelligenten Wesen?
Entscheidet selbst ob einer dieser Handelspartner in die oben genannten Kategorien fällt.
Vampir, Kriegsgeschmiedeter, elementare Wesenheiten, Dryaden, Nymphen, Sukkubus, Sirene, Harpyie, Wandler, Lichkönig, Leprechaun, Dschinn, Klabautermann, Pixie, Riesen und noch einige mehr.
Ich treibe Handel mit allen vernunftbegabten Wesen die das Recht des freien Geleit respektieren und halten.
Ich handle nach dem Prinzip das jeder sich individuell bei mir unbeliebt machen darf, ungeachtet der Rasse, des Volkes, der Herkunft oder Daseins- beziehungsweise Existenszustandes.

Beatwortet das Eure Frage zufrieden stellend?"


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#51

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 13.07.2016 22:53
von Britta • 11.423 Beiträge

Der Godene überlegte, sah auf die Schalen, Marcians füllte sich.

"ihr sagtet, "wenn es mögich ist".. .wann ist Moral für Euch nciht möglich?"

Echtes Interesse blitzte in den Augen auf.

"Und.. mögt Ihr Eure Waren?"

nach oben springen

#52

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 00:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian überlegte kurz.

"Manchmal gerät man in eine Situation wo das Moralische trotz allem das Falsche sein kann. Dann muss man strak genug sein das Richtige zu tun. Das meine ich. Ich würde es Euch an einem Beispiel erläutern wenn ihr wollt doch ist es ein sehr persönliches Beispiel und daher vermutlich für Euch recht teuer da es Euch einen Einblick gewährt den ich nicht vielen bereit bin zu gewähren. Um genau zu sein währet ihr die vierte Person die davon von mir persönlich berichtet bekommt die nicht selber dabei war und direkt dabei war nur eine andere Person. Am Rest der Ereignisses natürlich mehr, aber am Beginn von dem ich berichten würde, den haben nur ein Gefährte, mein Handelspartner und ich selbst teilgenommen. Nur wir drei wissen wirklich was in jenen Momenten geschah. Entscheidet selbst ob ihr es hören wollt. Was meint ich mit mögen? Das müsst ihr definieren, da dieser Begriff für eine Antwort zu "schwammig" ist. Und eine durchaus interessante Handelsware habe ich noch nicht genannt, ich handle mit nicht vernunftbegabten magischen Konstrukten."


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 14.07.2016 00:35 | nach oben springen

#53

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 14.07.2016 04:53
von Britta • 11.423 Beiträge

Der Goldene überlegte.

"Das Moralische muss per Definitionem immer das Richtige sein, WENN man beschlossen hat, dass "Das Gute" das oberste Ziel ist. Wenn Egoismus wie z.B. der natürliche Überlebensinstinkt dafür sorgen, dass das oberste Ziel z.B. "ÜBERLEBEN" ist, dann widerspricht dies manchmal dem, was andere unter moralisch verstehen. Die Frage ist - habt ihr eine Moral übernommen, die ihr gebrochen habt als ihr erkanntet, dass sie eurem wahren höchsten Ziel widersprach - oder habt ihr wirklich erkannt, dass Eure Moral fehler beinhaltet. Und habt ihr die Konsequenzen gezogen aus dieser Erkenntnis."

Er sah zu der Waage, wog ab, dann nickte er. "ich zahle."

nach oben springen

#54

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 04:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Das mag die allgemein gültige Meinung sein, doch ist es wie ich erfahren musste viel komplizierter. Aber hört meine Geschichte ich werde sie allerdings nicht laut aussprechen man weiß nie wessen Ohr noch so "rumliegt" ich bin mir sicher das ihr auch meine stillen Gedanken hören könnt. So wird es eine besondere Geschichte, denn ihr werdet sie miterleben."

Marcian schließt die Augen und spricht eine Formel in einer lichten Sprache die in Eridmea noch nie jemand gehört hat.

(Geschichte als PN an Britta)

Kurze zeit später öffnet er seine Augen wieder.

"Nun was sagt ihr, war es das moralisch richtige? Ich finde übergeordnet gesehen ja, im Weltbild der Allgemeinheit, wie ein "lichter" Priester sich zu verhalten hat definitiv nein."

Marcian blickt kurz auf die Waage, doch seine Aufmerksamkeit liegt auf dem Goldenen.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 15.07.2016 04:19 | nach oben springen

#55

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 09:45
von Britta • 11.423 Beiträge

Der Goldene wirkte vollkommen verwirrt, er dachte nach, betrachtete die Geschichte von allen seiten. Dann sah eer zur Waage, die hatte sich gesenkt auf Marcians Seite, wenn auch nicht bis zum Ende.

"ich verstehe, dass diese Geschichte wertvoll ist, da sie Eure Möglichkeiten und Kontakte offenbart. Ich verstehe nicht, warum sie ein Dilemma zwischen Moral und dem Gewählten darstellt. Fast alle Individuen, die ich kenne, hätten Euer Handeln als gut bezeichnet. Es gibt nur sehr wenige... entitäten... die einen Handel dieser Art, der stattfindet ohne Verluste, Leben und Seelen rettet und niemandem Schaden zufügt, aus PRINZIP verurteilt hätten. Diese stellen eine sehr kleine Minderheit dar. Es sind Personen, die eigentlich nicht "gut" zu nennen sind, sondern die ihr Gesetz über das allgemeine Gute stellen. Also eher Leid und Vernichtung wählen, als von ihren Prämissen abzugehen." Er sah auf die Waage, kurz zitterte diese.

"Ich als Entität, Diener meines Herrn, emfpand diese Personen immer als besonders faszinierend, da sie in ihrer Bigotterie ihre eigenen Regeln, deren Einhaltung und ihr eigenes Seelenheil, dass nur sie damit verbunden glauben, über alles andere stellen."

Die Waage senkte sich auf seiner Seite wieder ein Stück. Anscheinend wurden hier Informationen auch danach bewertet, wieviel sie über den Gegenüber verrieten.

"Es ist interessant, dass Ihr soviel mit solchen Personen zu tun hattet, dass ihr deren ..Prinzipientreue..für beachtenswert haltet."

nach oben springen

#56

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 17:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian war überrascht ob der Verwirrung des Goldenen, dann schien Marcian zu verstehen.

"Nicht Interessant, notwendig. Wenn ich es richtig verstanden habe sind Personen die nicht so handeln wie ich in der Geschichte, hier in Eridmea die Ausnahme eine kleine Gruppe kaum ernst zunehmender Spinner die keinen Rückhalt bei der Bevölkerung zu erwarten haben. Leider war es in den Welten die ich bisher auf meinen Reisen besucht habe immer genau umgekehrt. Da wer jemand der entschieden hat wie ich, Mitglied der Randgruppe ... der Spinner ... der den man nicht mehr aus den Augen lassen durfte weil ihm nicht mehr zu trauen war. Wenn man nicht sogar aktiv versuchte die Notwendigkeit der Sauerstoffaufnahme zu beenden. Deshalb kenne ich es als Dilemma, aus bittere Erfahrung ... manche dieser "lichten" Kämpfer für Wahrheit und Gerechtigkeit wollten mich töten nur für das was ich von Natur aus bin, ungeachtet dessen was ich bisher für sie persönlich oder andere getan hatte wenn sie erfuhren das ich ein Wandler bin. Da wussten sie aber schon das ich Priester einer "guten" Gottheit bin und das diese Gottheit sogar nach ihrem Weltbild als "Gut" anzusehen ist. Das alles zusammen macht die Geschichte für mich zu einem Bespiel für ein Dilemma der Dialektik zwischen gut und böse, zwischen richtig und falsch und wie sich dieses manchmal vermischen kann und so richtig kompliziert werden kann. Wenn euch dies bisher erspart geblieben ist, seit froh und dankbar. Aber vielleicht könnt ihr die Geschichte jetzt besser verstehen und was sie für mich wirklich bedeutet und warum ich sie mit euch geteilt habe."

Marcian blickte wieder den Goldenen an, achtete auf ein Zeichen des Verstehens und des Erkennens. Er hatte noch zwei Informationen in die Erklärung eingebettet mal sehen wie der Goldene auf diese reagieren würde.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#57

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 17:30
von Britta • 11.423 Beiträge

Die Waagschale Marcians senkte sich komplett, anscheinend fand sie, dass die Information, dass diese eridemische Randgruppe irgendwo die Mehrheit bildete für kostbar genug. Man sah, dass der Goldene die Information für später abspeicherte, aber nicht so richtig verarbeiten konnte.

Der goldene schien etwas fragen zu wollen, doch die Waage war komplett gesenkt, er hatte keinen Spielraum mehr. Also stellte er die Frage zurück und nickte Marcian zu.

"Ihr seid dran. später werde ich euch fragen, was das heißt, dass ihr "Wandler" seid."

nach oben springen

#58

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 18:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian nickte.

"Wir waren bei den Neun. Die Informationen klangen doch recht allgemein. Die Frage war ja:
Welche Götter und oder Wesenheit genau gehören zum Chor oder dienen ihm und wie ist ihre Beziehung untereinander sowohl weltlich als auch auf anderen Ebenen? Da gibt es bestimmt noch interessante Details und diesmal beginnen wir mit Torobos und arbeiten die Liste in umgekehrter Reihenfolge ab."


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#59

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 19:04
von Britta • 11.423 Beiträge

Lächelte der Goldene - vielleicht.

"Das sind 6 Fragen in einem Satz - eine Menge auf einmal. zur Klarstellung: DER Chor existiert so nicht, er spaltet sich in hohen Chor und niederen Chor, die meisten Personen meinen allerdings nur den hohen Chor, auch Chor der Plagen genannt, wenn sie Chor sagen. Die anderen sind niedere, eher dienstbare Götter." Er überlegte kurz.

"dem niederen Chor gehören an:

die unschuldige Maid, niedere Göttin, Dienerin des Molukkthan. Sie belehrt die, die noch jungfräulich sind. Manche würden sagen, sie verführt sie, zerstört udn trinkt ihre unschuld. Tatsache ist, dass die Lehren, die sie ihnen gibt, umfassend sind und alle Aspekte der Lust beinhalten, außerdem die Möglichkeiten, sich Lust auch durch Manipulation oder Zwang zu beschaffen. Damit versetzt sie ihre Angehörigen in eine normalen Jungfern überlegene Position. Es dienen ihr Männer und Frauen, Frauen jedoch Primär.

Der junge Hirte ist ein männlcihes Pedant, er ist der ungestüme, der rennende, der Bocksbeinige, der, der Schaf und Mensch gleichermaßen bespringt und zeugt. Er befruchtet die Herden, allerdings ist die Leibesfrucht normalerweise zu wild und stark für die Mutter, normalerweise verstirbt sie bei der Geburt, es sei denn, das Kind hat vorher die Möglichkeit sich aus dem Leib zu graben, dann verstirbt sie daran. Er ist ein ... Wandler" er blickte Marcian scharf an.
"Man nennt ihn zwar den Bocksbeinigen, aber seine Form ist nicht auf Ziege, Schaf und Stier beschränkt. Wenn er jemandem dient, dann Xathur Ha ... vielleicht einigen Vorlieben des Molukkthan."

Er sah auf die Schale, sie war noch weit von gefüllt entfernt.

"diese sind die beiden bekanntesten des niederen Chores, der noch dutzende Entitäten zählt, doch da ihr torobos primär setzt, reichen sie zur Erläuterung des Umfangs auf den Eure Fragen abziehlen."

Er lehnte sich zurück, streichelte sanft über die Feder.

"Torobos..."


zuletzt bearbeitet 15.07.2016 19:06 | nach oben springen

#60

RE: Marcians Höllenfahrt

in Archiv 2016 Allgemein 15.07.2016 19:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian nickte.

"Ja das Thema scheint sehr umfangreich zu sein, deshalb bleiben wir erstmal bei den hohen Neun. Fahrt bitte fort."


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Lorenz, Alyssia, Wieland, elfjur

Forum Statistiken
Das Forum hat 798 Themen und 37753 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen