#16

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 10:18
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Jonathan setzte sich immer noch ein wenig zitternd auf den ihm zugewiesenen Stuhl. "Danke. Und wenn Du hast einen heißen Früchtetee. Es war einigermaßen hurtzkalt gewesen." Er dachte kurz nach. An den Namen Rowena glaubte er sich erinnern zu können, aber er mochte sich auch irren...
"Wir waren noch bei der Frage, was für eine Gilde hier wohnt." erinnerte er sich und Esmeralda.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#17

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 10:39
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

Die Tür schließt sie hinter ihnen wieder ab.

Dann macht Esme sich daran ein kleines Feuer für heißes Wasser zu entzünden, den Kessel drüber zu hängen und stellt Tassen und Tee bereit, als sie kurz inne hält und den Pater anschaut. Erst irritiert, dann glätten sich ihre Gesichtszüge wieder und sie breitet ihre Arme aus "Willkommen im Haus der Gilde der Wege zu Eridion. Im Moment wohnen hier vier Waisenkinder, Rowena und wen sie zur Zeit noch als Hilfe angeheuert hat. Soweit ich weiß, dürften noch Gästezimmer frei sein, sofern du keine andere Unterbringung bevorzugst. Auf jeden Fall sollte wir hier erfahren können, was man sich auf der Straße über die aktuellen Ereignisse erzählt."

Sie wartet bis das Wasser kocht, macht den Tee fertig und setzt sich zum Pater an den Tisch. "Hast du noch weitere Fragen?"

nach oben springen

#18

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 12:14
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Kommentarlos holte Jonathan einen kleinen Beutel aus seiner Umhängetasche und entnahm ihm eine Goldmünze, die er auf den Tisch des Hauses legte. "Für die Waisenkinder. Woher glaube ich Rowena zu kennen? Und Du wolltest mir mehr über Spinnefeind erzählen."


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#19

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 12:22
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

"Ich danke dir." sagt sie und nimmt die Münze vom Tisch. "Ich glaube nicht, dass du Rowena schon einmal begegnet bist, seit wir uns kennen war sie nicht außerhalb Eridions unterwegs. Ohne sie würde hier vieles nicht laufen."

„Eine Geschichte über Spinnefeind.“ Sie atmet einmal tief durch „Es war während der Krönungsfeierlichkeiten von Adalbert, dass ich ein Gespräch der Vertreter von Spinnefeind hörte. Sie stritten sich darüber, ob sie um Hilfe bitten sollten. Sie werden, nach eigenen Worten, beherrscht und müssen gehorchen. Ich weiß nicht wer Andras ist, aber sie müssen an seinem Sohn ein schlimmes Exempel statuiert haben.“ sie schaut Pater Jonathan einen Moment an
„Das ist was ich sicher weiß, weil ich es von ihnen gehört habe. Der Herzog von Spinnefeind, war im übrigen selbst nicht dabei. Von hier an ist es Spekulation.
Sie fürchten, wenn der König oder die Anuketi mit einer Armee auflaufen, dass sie und ihre Familien, auch ihre Kinder tot sein werden bevor die Soldaten auch nur das Land betreten könnten.“

Sie schüttelt traurig mit dem Kopf „Ich habe ihre Angst unterschätzt, bin die Sache falsch angegangen. Ich habe versucht direkt mit ihnen zu reden, mich als Vermittlerin anbieten, um einen Weg zu finden das ganze heimlich zu lösen. Ich kann froh sein, dass sie mich nicht umgebracht haben.“ Sie nimmt einen tiefen Schluck. „Sie haben sich dazu entschieden die Klappe zu halten und zu gehorchen. Zumindest soweit ich weiß.“

„Danach habe ich ein paar Nachforschungen zur Geschichte des Hauses Spinnefeind angestellt. Anscheinend haben sie auf ihrer Insel Dunkelelfen bekämpft und die Geschichte sagt, vor langer Zeit besiegt. Von der Art her, würde es zu Dunkelelfen passen, aber mehr Hinweise für oder gegen diese Theorie habe ich nicht.“ Sie scheint unzufrieden mit ihren Ergebnissen, zuckt mit den Schultern „Ich habe meine Erkenntnisse mit dem König geteilt, aber wenn der Herr von Junau berichtet dass sich bei Spinnefeind seltsame Dinge abspielen, hatte er vermutlich weder die Zeit noch die Leute gehabt sich darum zu kümmern.“

„Trotzdem ist es Jahre her, es können sich Dinge geändert haben. Vermutlich nicht zum besseren. Doch mit dem wenigen, was ich bisher weiß, muss ich vorsichtig agieren. Ich habe ehrlicherweise keine Ahnung mit wem wir es zu tun haben und wie viele Augen und Ohren diese womöglich auch in Eridion haben.“

„Meine Hoffnung ist, dass sie zu den Ehrungen wieder Vertreter entsenden und ich dieses Mal einzeln mit jemandem sprechen kann der oder die bereit ist mit mir zu reden. Wenn ich mehr weiß, kann ich einen Plan schmieden. Unter welchen vorgeschobenen Gründen auch immer nach Spinnefeind reisen, aber erst einmal muss ich herausfinden was wirklich los ist.“

nach oben springen

#20

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 15:30
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Jonathan nickte. "Ich packe Spinnefeind mal mit auch auf meine Agenda. Allerdings werde ich auch erstmal beim König vorsprechen müssen." Er dachte nach. Kann man Spinnefeind offiziell bereisen oder sind die Dicht?"


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#21

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 16:51
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

"Sie sind aus offensichtlichen Gründen Gästen gerade etwas abgeneigt. Ich erinnere mich nicht mehr an die offizielle Begründung, aber einfach mal bei der Insel aufzuschlagen klang, zumindest damals, nach keinem allzu guten Plan. Da ich ihren Hilferuf schon deutlich zu lange vernachlässigt habe, stehen sie auf meiner Agenda ganz oben, aber ich halte dich gerne auf dem Laufenden. Alleine schon für den Fall, dass ich plötzlich verschwinde."

Nach kurzer Überlegung ergänzt sie, "darf ich dich zum König begleiten? So werde ich vermutlich einfacher vorgelassen. Was mich bringt zu, was ist dein Plan mit dem Seerat?"

nach oben springen

#22

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 17:17
von Britta • 12.148 Beiträge

Eigenmut war gerade in der Nähe der Wirtin gewesen als es anfing. Noch während sie sich umsah wurde sie unsanft in eine Richtung gedrängt. "LAUFT! Oh verdammt!!!" dann schubste die mütterlich wirkende Wirtin sie durch die Tür in die Küche.

Kurz riss die Realität - oder?

Keine Ahnung. Aber die Kälte war weg.

Aber es war schwer irritierend, Esme über einen Kessel und Pater Jonathan an einem Tisch zu sehen. Oder so. Kurz verschwamm die Welt, dann stolperte sie weiter, und knallte unsanft gegen die Tischkante.

nach oben springen

#23

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 17:23
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

Esme braucht einen Moment um zu reagieren, damit hatte sie nicht gerechnet. Dann realisiert sie, Eigenmut! Sie stürzt nach vorne und packt die schwankende Eigenmut, um sie zu stabilisieren und versucht sie in eine sitzende Haltung zu buchsieren.

nach oben springen

#24

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 15.01.2024 19:44
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Jonathan hatte schon die Hand erhoben "Aragh.." Dann ließ er sie wieder sinken und verwarf den Zauber. "Eigenmut..."


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#25

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 18:40
von Jara • 112 Beiträge

Verwirrt und leicht benommen blinzelt die Dunmer in Esmeraldas Gesicht. Damit hat die junge Dunkelelfe nicht gerechnet. Dankbar für die Hilfe lässt sie sich von Esmeralda in eine sitzende Position bringen und reibt die Stelle die Bekanntschaft mit der Tischkannte gemacht hat. Das wird sicher mehr als nur ein lila Fleck werden.

(sorry, und danke fürs warten und schreiben lassen :-)!)


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.

zuletzt bearbeitet 16.01.2024 18:41 | nach oben springen

#26

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 18:51
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

Emse schaut sich im Raum um, also ob jeden Moment noch mehr Leute auftauchen könnten. Dann besieht sie sich die junge Dunkelfe genauer und entspannt sich schließlich. Sie scheint keine weiteren Verletzungen zu haben. "Willkommen in Eridion, im Haus der Gilde der Wege. Sei mein Gast. Etwas Tee?" fragt sie freundlich. Wartend bis Eigenmut realisieren kann was gerade passiert ist. Ein warmes Getränk hilft fast immer.

nach oben springen

#27

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 20:32
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Auch Jonathan lehnt sich zurück lasst sich von dem heißen Tee die Kälte aus den Gliedern ziehen. "Setz dich doch auch zu uns Esmeralda und dann reden wir."


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#28

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 20:37
von Esmeralda • 1.242 Beiträge

Esme kehrt mit einer weiteren Tasse Tee zum Tisch zurück und setzt sich ebenfalls. "Sehr gerne. Wo waren wir?"

nach oben springen

#29

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 20:45
von Jara • 112 Beiträge

Mit einem Nicken folgt Eigen'Mut der Einladung und setzt sich zum Pater. Ein Tee wäre nun genau das Richtige. Wie sie her gekommen war oder wo sie war, tat ersteinmal nicht wirklich etwas zur Sache. Wobei Esmeralda hatte es erwähnt.
Die Graue dankt der Dame des Hauses für den Tee mit einer Geste. Und lauscht dann, am Tee nippend, dem Gespräch. Wärend die Dunmer gedanklich nebenbei daran puzzelt was genau jetzt eigendlich passiert ist und wo sie sich befindet. Zum glück scheint zumindest von ihrem Gepäck nichts zu fehlen.
Schnell liegen neben der Tasse Zettel und Stift.
'Eine Frage: wo genau bin ich gelandet? Eridmea?' notiert die Dunmer für die Beiden als Frage am Rande


In einer Welt ohne Wünsche, gibt es auch keine Träume.
nach oben springen

#30

RE: Eridion - Der Weg der Gläubigen

in nach dem RC 10 16.01.2024 21:25
von Pater_Jonathan • 2.999 Beiträge

Jonathan nickte. "In der Hauptstadt des Königreiches Eridmea. Du bist auf Eridion in den Kernlanden angekommen. Zentraler geht's nicht." Dann wandte er sich an Esmeralda. "Wo waren wir stehen geblieben, ach ja der Seerat. Um in den Seerat zu kommen, benötigt man die Herrschaft über eine Insel. Ich werde daher den König um eine bitten. Letztes Jahr bin ich zurück nach Kerran gegangen, mit einer Menge Ausrüstung und einem Kriegstrupp im Rücken , und habe die Insel von der Daskgrimmbrut befreit. Nach der Vernichtung des 5. erhoffe ich mir ausreichend Dankbarkeit, daß der König mir die Herrschaft über die Insel gibt. Da es aber eine Trennung zwischen weltlicher Macht und Klerus geben soll, wird dann wohl die Insel Pathors Gebiet werden. Ich habe also keine Stimmberechtigung im Seerat, darf aber mithören und auch Vorschläge unterbreiten. Das wird ganz großartig, denn ich bin ja weithin für meine Diplomatiekünste bekannt." Die Selbstironie troff aus seiner Stimme. Dann blickte er etwas verwirrt dann hob sich sein Blick, als habe er gerade einen Geistesblitz gehabt. "Hmm, ich werde dann viel auf Kerran vor Ort sein müssen, um dem Land Heilung zu bringen und auch meine Vorstellungen von meiner neuen Heimat umzusetzen. Saaag maaal, Esmeralda, was hieltest Du davon meine Botschafterin hier in Eridion zu werden? Damit kommst Du in den Seerat und kannst vielleicht vorsichtige Verbindungen zu Spinnefeind knüpfen. Wenn Du irgendwann genug Informationen hast, und dort hinwillst, wirst Du nicht alleine reisen. Interessiert?"


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41227 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen