#76

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 11.04.2024 13:12
von Saika • 155 Beiträge

Kurz runzelte Candrisha die Stirn, als sie sah, wie die Anspannung von Karvils abfiel. Sie selbst hatte nichts bedrohliches oder wirklich besorgniserregendes gesehen.

Mit einem fragenden Blick an Karvil ging sie zu dem Baumstumpf und wischte den neu gefallenen Schnee zur Seite. "Ist das gut oder ist es die Art Interesse, die man eigentlich nicht wecken möchte?"

Kurz überlegte sie noch, den kleinen Beutel mit Kräutersalz in der Hand. Einfach so abgelegt würde er Wasser ziehen und nassen Salz wäre wirklich keine gute Gabe. So nahm sie zusätzlich einen der ledernen Beutel ab, verstaute dessen Inhalt auf die anderen an ihrem Gürtel und beides gemeinsam auf den Baumstumpf.

Zurück am Waldrand lehnte sie sich an einen Baum, kramte die letzten Streifen Trockenfleisch und -früchte hervor und bot ihren beiden Begleitern davon an. Bald würde sie ihre Vorräte aufstocken müssen, das war klar.


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#77

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 13.04.2024 12:48
von Black • 401 Beiträge

Karvil nahm an und kaute auf dem Fleisch herum. " Ich denke, die Art Interesse, die wir wollen.Alles in Allem läuft es gut."

Sie warteten etwa eine Stunde lang , dann trat an dem Ort, an dem die Wölfe verschwunden haben, zwei Gestalten aus dem Wald. Beide waren in Felle und Leder gekleidet und trugen Dolche und Schludern bei sich, Die Frau war groß und muskulös, die sichtbare Haut bleich und grünfleckig, die Nase und der Mund breit, der Man hingegen nicht einmal eineinhalb Schritt groß, schmal gebaut. Beide bewegten sich ruhig und sicher durch den leichten Schnee. Die Gabe auf dem Baumstamm musterten sie ,und nahmen sie dann auf. Dann kamen sie auf die Wanderer zu.

Der Kleine sprach zuerst." Ihr seid aus Yrch? Was wollt ihr?" Er wirkte harsch und angespannt.Und so, als spreche er eher selten mit Menschen.


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#78

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 15.04.2024 10:49
von Saika • 155 Beiträge

Nach einer kurzen Weile setzte sich Candrisha unter den Baum und döste halb an den Stamm, halb an Balian gelehnt beim Warten vor sich hin. Immer wieder öffnete sie leicht ein Auge, als ein Ast unter der Schneelast leise knackte oder Tiere durch das Unterholz huschten.

So blickte sie auch auf, als die beiden Gestalten die Lichtung betraten. Mit einem herzhaften Gähnen stand sie auf, wartete ab.
Mit leicht gerunzelter Stirn schüttelte sie den Kopf. "Wir kommen gerade in Yrch unter, sind aber nicht von dort. Wir kommen von weiter her." Beim Reden schloss sie Balian mit ein, ließ Karvil jedoch außen vor. Zwar sollte dieser hier bekannt sein, doch wollte sie mögliche Missverständnisse vermeiden. "Wir sind auf der Suche nach einer neuen Heimat. Für uns und ein paar Kinder, die verstoßen wurde, weil sie zu wild und zu anders waren." In den Worten schwang wieder ihr Zorn auf die Familien und Dörfer mit, die Kinder so verstoßen hatten. "Da ist es uns wichtig, die Umgebung und... Nachbarn zu kennen, bevor man mit allen weiter überlegt. Außerdem", sie konnte sich das Grinsen nicht ganz verkneifen, "habe ich noch nie einen solchen Candrazirkel getroffen und schon lange keine anderen Priester mehr."


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#79

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 16.04.2024 11:56
von Black • 401 Beiträge

Der Kleine zog prüfend die Luft ein und schnaufte leicht. Seine bernsteinfarbenen Augen wabderten zwischen Balian und Candresha hi und her. Karvil würdigte er keines weiteren Blickes mehr.

"Ich bin Hola rak Korm rok Holk asa Ushnuk , ud Sprecher des Kreises von Grahm.Neben mir steht Gerlinde rak Thorugur rok Thornlind asa Ushnuk.Sie ist die Zweite des kreises, aber sie spricht nicht . Wenn ihr hier hier Land nehmen wollt, um Brut aufzuziehen, wird man darüber reden können es ist Platz genug und Eschensee wäre frei , wenn man es freiräumt. Aber Ihr kommt zu einer schwierigen Zeit.für eionen Höflichkeitsbesuch. Habt ihr Maskierte auf dem Weg hierher gesehen? Waren sie in Yrch?"

Er streifte jetzt doch karvil mit dem Blick, aber seine Aufmerksamkeit blieb auf die beiden Wanderer gerichtet. An Balian schien ihn etwas zu irritieren, dass er nicht einordnen zu können schien . Candresha hingegen bemerkte, dass Holk bei aller Schroffheit darauf bedacht war, sie nicht zu verärgern.


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#80

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 17.04.2024 01:57
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Wortlos trat der Wolfskrieger auf die Lichtung und legte ein Beutel mit getrocknetem Fleisch auf dem Baumstumpf. Bevor er sich abwandte liess der Jäger sein Blick nochmals über den Waldrand, vor allem dort, wo die Wölfe aufgetaucht waren, umherschweifen.

Balian ging zu Candrisha und setze sich neben sie. Wie auch seine Gefährtin lehnte er sich an sie und genoss die Ruhe. Während Candrisha döste hielt der Wolfskrieger Wache. Es bestand keine Notwendigkeit doch hatte sich das Wachehalten während den Reisen und Abenteuer in den vergangenen Winter eingegliedert.

In Gedanken verloren erweckte eine Bewegung am Waldrand seine Aufmerksamkeit. Am selben Ort, wo die Wölfe aufgetaucht waren, stapften zwei Gestalten aus dem Dickicht hervor. Etwas mühsam erhob der Jäger sich und streckte die Müden Gliedmassen.
Argwöhnisch, aber auch neugierig musterte Balian die Fremden Gestalten.
Die Begrüssung war harsch und kalt. Zumindest schien es Balian so. Dennoch gab Candrisha auf die Fragen von Holk Antworten und trug ihm vor, was ihre Absichten waren.
Kaum wahrnehmbar nickte der Jäger als Holk fertig gesprochen hatte. Eschensee. Ein weiterer Ort den er sich später mit Candrisha und Karvil ansehen möchte.

«Wir sind keinen Maskierten begegnet.» Brach der Wolfsträger das Schweigen.
«Auch sind mir in Yrch keine aufgefallen.» Er sah zu Candrisha danach wieder zu Holk.
«Sprecher Fyrn erwähnte, dass die Maskierten etwas… hastig sind und dadurch die Geister der Insel vergären könnten. Meint ihr, dass es aus diesem Grund eine Schwierige Zeit ist?»
Der Wolfsträger sah Holk in die Augen. Es lag keine Böse oder herausfordernde Absicht in seinem Blick.


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#81

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 17.04.2024 09:08
von Saika • 155 Beiträge

Leicht zuckte Candrisha mit den Schultern. "Es muss nicht bei einem Höflichkeitsbesuch bleiben. Sollten wir hier bleiben, sind Probleme und wie diese hier gelöst werden für uns durchaus interessant."
Mit leicht schief gelegtem Kopf musterte sie erst Holk, dann Thorlind, nickte dann. "Ich bin Candrisha und das ist mein Gefährte Balian. Diese etwas ungehaltenen... Besucher sollen wohl im Süden sein. Wir sind ihnen bisher nicht begenet. Karvil, weißt du noch etwas, dass dem Kreis von Grahm helfen könnte?" Ganz bewusst sprach sie den Halbork direkt an. Sie hatte durchaus bemerkt, wie er übergangen wurde. Wäre es nur darum gegangen, was sie und Balian auf der Insel wollten, hätte sie dies noch verstanden. So aber konnte sie über ein solches Verhalten nur innerlich die Augen rollen, möglicherweise nicht nur innerlich.


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#82

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 18.04.2024 11:15
von Black • 401 Beiträge

Karvil nickte . "Maskierte? Das klingt nach den Auxaris, die in Lagern aufgetaucht sind Magier, die nach Heilung für ihr krankes Land suchen.“

Holk schnaufte. „Sie stören die Schratlinge auf, das Waldvolk, Es ist verdammt schwer, aus dene rauszubekommen, was genau los ist, aber diese Maskenmänner sind wohl aufgetaucht und verängstigen sie . Un die Geister…“ Erschauderte etwas. Fast zögerlich sprach er sie dann wieder an. Ihr …seid Beide Candrajünger, oder? „ Er schnüffelte noch einmal zu Balkan hinüber. „Bei Dir bin ich mir sicher, Candresha, aber du, Balian, an Dir ist auch etwas.“ Er sah seine Begleitern fragend an. Thornlind nickte entschieden und deutete nach Nordosten.

„Ihr…drei seid eingeladen. Wir gehen zum Heiligtum. Da können wir über die maskierten reden-und über euren Wunsch.“


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#83

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 18.04.2024 12:35
von Saika • 155 Beiträge

Candrisha seufzte. Wie es schien, würde Auxaris doch mehr Probleme bereiten, als sie gehofft hatte. Wenn sie das Waldvolk und die Geister aufscheuchten, würde man sich wohl um diese Magier kümmern müssen.

Grinsend nickte die Jägerin. "Ich stehe in Candras Diensten seit..." kurz verrutschte das Grinsen leicht, "sehr langer Zeit. Balian wandelt mit Candras Segen auf ihren Pfaden. Hat sich ihre aber bisher nicht verschrieben." Ob es nun das war, was Holk wahrnahm oder Balians Verbindung mit Khassa ließ sie außen vor. Es lag nicht an ihr, von Balians Wolf zu erzählen.
Auf die Einladung nickte sie. "Danke."


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#84

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 18.04.2024 16:03
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Als Candrisha den Jäger vorstellte, deutete dieser eine leichte Verneigung an und lauschte dann wieder dem Gespräch. Dass die Auxaris das Waldvolk störten, hinterließ bei dem Wolfsträger ein Gefühl von Wut und einem Hauch von Verständnis. Sicher. Ein krankes Volk soll sich heilen dürfen. Jedoch legitimiert dies nicht das außer Acht lassen der Gastfreundschaft und den Gesetzen der Natur. Geschweige denn, die Geister zu verärgern.
Ein schnüffeln holte den Jäger aus seinen Gedanken. Kurz sah er zu Candrisha, Karvil und dann zu Holk.

"Aye. Ich folge dem Weg Candras... Doch nicht allein."
Der Wolfskrieger sah über seine Schulter und nickte. Kaum hörbar sprach er ein paar Worte.
"Lupus fortis..."
Hinter ihm und Candrisha erschien Khassa. Seine Umrisse schimmerten leicht gelblich. "Ich bin seit vielen Winter ein Wolfsträger und dies ist mein Wolf und treuer Wegbegleiter Khassa."
Die gelben Augen des schwarzen Wolfes musterten die ihm fremden Gestalten. Dennoch war eine leichte Verneigung zu erkennen.
"Wir danken für die Einladung, Holk. Ich bin mir sicher, dass es einiges zu bereden gilt. Vor allem auch wegen den Maskierten und dem Anliegen unsererseits.


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#85

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 19.04.2024 04:51
von Black • 401 Beiträge

Holk und Thornlind , aber auch Karvil zuckten leicht zurück, als Khassa unvermittelt erschien.Die große Frau wirkte beeindruckt , Holk eher , als habe er die Antwort auf ein Rätsel gesehen. "Wußte doch, dass da was war. Goneril wirds lieben" murmelte er in sich hinein
Thornlind nickte Khassa zu.
Der Kleine fing sich. "Dannmal los. Die Anderen lagern in der Nähe."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#86

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 19.04.2024 08:58
von Saika • 155 Beiträge

Candrisha vergrub eine Hand in dem schwarzen Fell des Wolfes und verwuschelte dieses. Leise wendete sie sich an ihre beiden Gefährten. "Ich glaube, hier musst du dich nicht so rar machen. Die Leute werden es verstehen. Begleitest du uns ein Stück?"
Holks Reaktion lies sie lächeln. Ähnlich war es ihr ergangen, als sie das erste Mal auf Balian getroffen war. Auch wenn sie es zuerst nicht wahr haben wollte. Im Gegensatz zu den Ushnuks hatte sie jedoch von Khassa gewusste, bevor sie ihm begegnet war.

Nickend folgte sie Holk und Thornlind. Die Frage, wer Goneril war, verkniff sie sich. Sie hatte das Gefühl, dass sie das eher früher als später sowieso herausfinden würde. So wuchs ihre Vorfreude. Wieviele es wohl waren? Und was sie in dem Heiligtum erwartete?


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#87

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 19.04.2024 15:30
von Black • 401 Beiträge

Der Weg wäre ohne kundige Führung schwierig geworden, der Pafd war kaum zu finden, dornenumrankt und voller Unebenheiten. Schlanke, dunkle Schatten und gelegentliches Heulen begleitete sie selbst um diese Tageszeit und dann kkam Nebel auf. Für einen erfahrenen Waldkundigen wäre es allein problematisch aber möglich gewesen, für einen gewöhnlichen Bauern oder Holzfäller hätte die Reise sicher mit Verletzungen und Umkehr geendet.

Schließlich, nach etwa einer halben Stunde, öffnete sich der Pfad zu einer anderen lichtung, kleiner und versteckter diesmal. Eine kleiner Bau mit langem Vordach schmiegte sich an den Rand, ansonsten war das einizige Anzeichen von bebauung eine verwitterte Statue aus Holz, die eine klauenbewehrte, wütend schreiende Frau mit gebleckten Fängen und Dachskopf zeigte. Sie stand auf einem kaum noch zu erkennenden, Haufen von niedergestreckten Kreaturen.

Holk neigte sein Haupt Richtung Statue "Goneril hat sie hier vor über vierzig Sommern gefunden, mitten im Wald .Wir wissen nicht ,wer sie errichtet hat oder warum er sie so zornig darstellte... und warum dächsisch. Aber Goneril meint, sie sei aus der Zeit vor dem großen brechen."


Unter dem Hüttendach warteten drei weitere Personen. Eine alte Frau saß in der geschützten Ecke. Ihr ehemals wohl mächtiger Leib verlor langsam den Kampf gegen das Alter, aber ihre Augen wirkten wach und interessiert. Ein Mann mit kurzgeschorenen haaren und spitzen Ohren lehnte am Pfosten, er war etwa 30 Sommer alt, eine Familienähnlichkeit mit der Alten war klar zu erkennen. Die dritte war eine ein dürres Mädchen um die 13, mit vernarbtem Gesicht und einem Habitus, der Balian und Candresha an einen Streuner erinnerten, der schließlich ein Zuhause gefunden hatteu nd eher morden und sterben würde, als diese Heimat wieder aufzugeben. Wahrscheinlich kannten sie so ein Auftreten nur zu gut.


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

zuletzt bearbeitet 19.04.2024 21:30 | nach oben springen

#88

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 19.04.2024 22:45
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Balian sah Holk an und lächelte ihm zu.
Khassas route peitschte hin und her als Candrisha ihm durch das Fell strich und dieses verwuschelte.
«Ich denke auch.» Khassa stupste Balians Gefährtin mit seiner Schnauze an und trottete anschliessend neben ihr her. Der Wolfskrieger sah Candrisha von der Seite an und lächelte. «Ich glaube, dass bedeute ja»
Während die Gruppe marschierte, war es mehrheitlich still. Gelegentliches Heulen oder andere Geräusche des Waldes waren zu hören.
Nebst dem schwer erkennbaren Pfad kam plötzlich noch Nebel dazu.
Selbst für ihn war es schwierig den Pfad von blossem Auge durch den Nebel zu erkennen. Aus diesem Grund verlangsamte er sein Marschtempo und lief so gut es ging neben Candrisha her.
Nach einiger Zeit erreichte die Gruppe eine Lichtung. Neugierig sah der Wolfsträger sich um. Vor allem die Statue erweckte seine Neugier. Gespannt lauschte er den Erzählungen von Holk währen der sein Blick umherwandern liess. Unter einem Hüttendach waren drei weitere ihm unbekannte Personen. Freundlich nickte er ihnen zu.
Khassa tauchte neben seinem Träger auf und liess sich von ihm den Kopf kraulen.
«Ich glaube, mit dem grossen Brechen ist wohl der Axtfall gemein.» Sprach er leise zu Candrisha. «Was es wohl mit dieser Statue auf sich hat?» Fragen sah er seine Gefährtin an.


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#89

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 19.04.2024 22:48
von Saika • 155 Beiträge

Aufmerksam prägte sich Candrisha den Weg so gut es ging ein. Alleine hätte sie diesen wohl kaum gefunden oder nur, wenn sie lange nach ihm gesucht hätte.

Der Bau wurde nur einmal kurz mit dem Blick gestreift. Die Statue dagegen bannte Candrishas Aufmerksamkeit komplett. Nahe ging sie an diese heran, streckte die Hand aus, ohne dad Holz jedoch zu berühren. Ruckartig ging ihr Kopf zu Holk. "Von davor? Sicher?" Schmerz trat in ihren Blick und ein alte Sehnsucht.
Nachdenklich folgte sie den anderen zu der Hütte. Ihre Gedanken schweiften zu den alten Legenden, die sie von ihren Eltern, den anderen Priestern oder auch auf Reisen gehört hatte. Waren dort solche von Candra als Dächsin dabei oder einer Tochter von ihr?


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!
nach oben springen

#90

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 20.04.2024 12:22
von Black • 401 Beiträge

Candresha ging in ihrem Geist die Legenden aus alter Zeit durch. Schon vor dem Axtfall war der Kult Candras nicht allzu organisiert gewesen, Lehren, die bei Tarashis oder im Heronglauben als heretisch gegolten hätten, wurden mit einem Schulterzucken und dem lakonischen Kommentar "Wenn es die Göttin stört, wird es der Frevler bald merken" abgetan. Dennoch kannte sie keine derartige , dachsbezogene Legende. Vermutlich war die Statue eher nicht vor , sondern in den Wirren kurz nach dem Axtfall entstanden.

Der Spitzohrige hob grüßend die Hand in Richtung der Neuankömmlinge und kam auf sie zu.
Er betrachtete Khassa interessiert.
Wirklich aufgeregt wirkte die Alte. Als sie die Seelenwölfin wahrnahm, griff sie hart in die Kleidung des Mädchens, zog sie zu sich und flüsterte ihr begeistert zu.

Der Mann blieb in respektvolllem Abstand. „Willkommen im Candrazirkel des Mittwaldes. Wir sind Goneril die Alte, Goneril die Junge und Belosk. Ich bin der Grashrok , Thornhild ist die Grashrak.“
Er lächelte der großen Frau zu, die zu ihm hinüberging und sich hinter ihm positionierte.
„Ich freue mich, Candragesegnete von außerhalb zu treffen, auch ,wenn wir gerade ein paar Probleme haben.“

Khassa sah sich um, und wandte dann den Kopf demonstrativ gen Westen, als habe sie etwas ungewöhnliches, aber nicht unbedingt Bedrohliches wahrgenommen. Belosk sah dies und nickte. „Ja, wir erwarten weiteren Besuch.“


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Balian Pfeif, Saika, Geschichtenerzähler, Corveign

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41218 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen