#31

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 22.01.2024 20:34
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Dankbar nahm der Wolfsträger die Einladung von Karvil an. Wie auch seine Gefährtin musterte der Jäger mit gebührlichem Respekt die Bewohner des Dorfes die wiederum ihn musterten. Zum Grusse nickte er den meisten wortlos zu.
Es war beeindruckend. So viele verschiedene Wesen waren in diesem Dorf beherbergt.
Bevor Balian auf die Frage des Orks eingehen konnte, antwortete Candrisha darauf.
Als sie fertig erzählt hatte, nickte er ihr stolz zu. Selbst er hätte es nicht besser zum Ausdruck bringen können.

Balian liess seiner Gefährtin der Vorrang beim betreten des Langhauses.
Die Wärme der Feuer umgriffen ihn augenblicklich.

Balian verneigte sich vor dem Troll. «Ich grüsse euch, Sprecher Fyrn und danke euch für eure Gastfreundschaft.»


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#32

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 24.01.2024 10:00
von Black • 401 Beiträge

Fryn nickte beiden freundlich zu und ließ sich dann wieder auf seinen Stuhl gleiten.

"Er deutete auferst auf einen abgetrennten Bereich, dann auf zwei der Hocker, "Es gibt gleich Essen. Eure Dinge könnt Ihr dort hinten ablegen , wenn Ihr wünscht. Das Lager dort ist auch für Euch, falls Ihr hier schlafen wollt."

Eine Frau mit Dachskopf wuselte ins haus, inspizierte zufrieden den im Kessel köchelnden Eintopf und verkündete "Nicht mehr lange." Dann befahl sie einen Jungen zu sich. "Thurn, deck den Tisch und ruf die Anderen."

Es wurde aufgetischt . Die Grundlage bildete ein Gemisch aus Erbsen, Karotten und Linsen, reichlich mit Fleisch versetzt , aber ohne Getreide. Dazu kam eingelegtes Obst und schwaches , mit Honig versetztes Bier. Während Thurn aufdecktte, unterhielt sich Fyrn mit Karvil, der ihn grob über die Gäste und die Neuigkeiten aufklärte.

Nach und nach trudelten die Sippnmitglieder ein. Zu denen, die im Langhaus wohnten, kamen sicher noch mal die gleiche Menge. Kinder waren zwar vorhanden, aber in geringerer Menge, als man es an so einem Ort erwartet hätte.

Fryn wartete, bis alle saßen, dann hob er die Hände und sie verstummten.
"Sippe, wir haben zwei Gäste von außerhalb. Es sind Leute, für die Karvil bürgt.Heißt sie willkommen und seht es ihnen nach, wenn sie die Sitten hier noch nicht kennen. Sie bringen Neues von Außen und bringen keinen Ärger mit."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#33

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 25.01.2024 01:24
von Saika • 155 Beiträge

Candrisha versuchte einen respektvollen Ton bei der Begrüßung des Sprechers zu treffen. Sie konnte sich denken, dass er auch für ihre weiteren Reisen und Pläne hier entscheidend wäre. Doch fingen ihre Neugier und die vielen neuen Eindrücke ihre Aufmerksamkeit überall anders.

Sicher, sie hatte unter den Schicksalsschmieden viele Rassen gesehen und einiges neues gelernt. Aber die waren aus allen möglichen Welten, fernab allem ihr bekannten. Doch dies hieß, dies war ihre Heimat in der eine solche Vielfalt in nur einem Dorf zusammen kam.

So stellte die ihr Gepäck in den abgetrennten Bereich und legte ihren Mantel dazu. Eine Weile versuchte sie beim Aufdecken und den Ankommenden nicht um Weg zu stehen. Zuerst überlegte sie, sich zu setzen. Doch der Gedanke, dass ständig jemand in ihrem Rücken vorbei laufen würde, macht sie nervös. Und so stellte sie sich an die Wand und wartete, bis die meisten ihren Platz gefunden hatten. Dabei lehnte sie sich zu Balian, ihre Worte selbst für ihn kaum hörbar. "Wenn Karvil nicht hier wohnt, haben wir zwar Angebote für die Nacht. Und jetzt fürs Essen. Das ist wirklich sehr gastfreundlich." Erstaunen, aber auch etwas Misstrauen klangen in ihren Worten, war sie einen so herzlichen Empfang nicht gewohnt.

Nach Fryns Worten sah sie in die Runde und dann zum Sprecher. Würden ihn und die anderen die Neuigkeiten jetzt interessieren? Erst nach dem Essen oder sogar noch später in kleinerer Runde?


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

nach oben springen

#34

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 25.01.2024 13:57
von Black • 401 Beiträge

Karvil nickte dem alten Trolling zu "Sprecher fryn, ich habe sie bereits zu mir eingeladen." Der Alte kratzte sich am Kopf. "Nun gut,. hätte ich mir denken können. Dann kommen sie bei Dir unter."
Die Anwesenden aßen ersteinmal, auch wenn die Neugier unübersehbar war. Als Fryn schließlich den Löffel weglegte und in kurzen Worten Candra für die Stärke des Volkes und die Fülle der Beute pries, wirkten sie aufgeregt.

"Nun, jetzt, wo der Magen voller ist, lasst doch einmal hören, was es Neues von Draussen gibt."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

zuletzt bearbeitet 25.01.2024 13:58 | nach oben springen

#35

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 25.01.2024 23:12
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Nachdem Balian es seiner Gefährtin gleicht getan und sein Marschgepäck verstaut hatte, stellte er sich neben sie.
Nach und nach trafen immer mehr Mitglieder des Dorfes ein.
Bei dem herumwuseln musste Balian sich anstrengen um das gesprochene von Candrisha zu verstehen.
"Es ist in der Tat sehr Gastfreundlich." Er trat ein schritt näher an Candrisha in der Hoffnung ihr da Misstrauen etwas nehmen zu können. "Wir nehmen die Gastfreundschaft an. Alles andere wäre meiner Meinung nach sehr unhöflich." Er lächelte ihr zu.
Anschliessend betrachtete der Krieger schweigend aber nicht weniger neugierig das Geschehen um sie herum.
Der Tisch war schnell gedeckt und das Essen traf ein paar Augenblicke danach ein.
Beim Geruch des Essens lief dem Wolfsträger das Wasser im Mund zusammen. Es roch sehr lecker und sah auch so aus.
Trotz des Hungers wartete er bis alle anderen ihre Teller voll hatten. Es hätte es unanständig gefunden sich vor allen anderen zu bedienen.

Zufrieden nickte der Wolfsträger als der Sprecher verlauten liess, dass die zwei Wölfe bei ihm unterkommen würden.
Im stillten dankte auch er Candra für das Essen, die Beute aber vor allem dafür, dass sie ihre Wölfe unbeschadet wieder nachhause geführt hatte.

Nach dem essen kehrte etwas Ruhe ein.

"Zuerst einmal vielen Dank für das leckere essen." Balian nickte Fryn dankbar zu bevor er mit der Erzählung begann.

"Vor ein paar Tagen landeten wir in einer Erträumten Welt des fünften der Fünf."
Der Wolfsträger berichtete ausführlich darüber, was sich in den vergangenen Tagen ereignet hatte. Sein blick verfinsterte sich jedoch, als er über die Schändung von Candras Schrein berichtete. Mit einem Räuspern fuhr er jedoch fort.
"Am letzten Tag hielten wir die Kämpfer in Schach während St. Mortem der fünfte der Fünf erlegte. Anschliessend zogen wir uns durch ein Portal im Wald zurück und landeten wieder in der normalen Welt."

Balian war kein besonders guter Geschichtenerzähler. Seine stärke lag mehr im führen des Schwertes als in den Worten.
"Am morgen danach stiessen wir in der Taverne auf Candarok und Husverja die uns zu Karvil am Waldrand entsandten und nun sind wir hier bei euch und geniessen die Gastfreundschaft." Etwas verlegen kratzte er sich am Hinterkopf und sah zu Fryn.
"Gibt es sonst noch etwas, dass ihr wissen wollt, Sprecher Fryn?"


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#36

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 25.01.2024 23:50
von Saika • 155 Beiträge

Gerne lies Candrisha ihrem Gefährten beim Erzählen den Vortritt. Als dieser endete hatte sie nur noch weniges zu ergänzen.
"In diese Welt kamen wir durch ein Tor, das...", sie versuchte sich an den Namen zu erinnern, "Mandrakis oder so geöffnet hatte. Dieses wurde hart umkämpft, als wir dort waren. Ein regelrechter Krieg entbrannte wohl mit allem, was dieser Welt so zu bieten hat. Wer jetzt genau auf welcher Seite kämpfte kann ich nicht sagen. Auch nicht, ob diese Kämpfe noch andauern. Das Tor, das wir zurück nahmen, war ein anderes. Es wurde von Alogrimonde durch ihre Priester bei uns geschaffen und ihr Pfad führte uns zu einer Herberge. Die lag wohl in einer Art Tasche im Astralraum oder so, meinte meine Schwester." Leicht zuckte sie mit den Schultern. Azria hatte irgendwas über den Himmel und ein Gefühl oder so geredet. Sie hatte davon keine Ahnung, vertraute dabei aber auf die Magierin.
"Ich schätze, dass die Nachrichten über diesen Sieg bald auch offiziell vom König selbst kommen. Obwohl ich nicht weiß, wieviel dieser dann wirklich weiter geben wird." Candrisha unterdrückte einigermaßen erfolgreich ein Schnauben. Doch war sie selbst gespannt, wie die offizielle Geschichte aussehen würde.

"Doch wurden wir auch gewarnt. Der Fünfte selbst mag vernichtet sein. Doch seine Brut und das Übel, dass er vor dem Axtfall in diese Welt brachte, existiert noch immer. Sie sind seit tausend Jahren von ihm abgeschnitten, konnten ihn nicht stärken. Doch schützte dies sie auch, als er fiel. Sie sind noch immer ein Übel dieser Welt, das ausgerottet werden muss."


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

nach oben springen

#37

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 03.02.2024 16:06
von Black • 401 Beiträge

Nachdem sie berichtet hatten, herrschte ersteinmal Schweigen, Einige schluchzten leise oder gaben ihrer Freude Ausdruck. Fryn erhob sich. "Dann gehört Ihr zu denen, die Ihr Leben in Gefahr gebracht haben, um uns von diesem Übel zu zu retten. Ihr habt Euch und Euren Ahnen große Ehre gemacht und Eure Kinder sollen Eure Namen stolz als Teil ihrer eigenen tragen.Wir haben hier von den Ereingnissen, den Kämpfen, die da kommen sollten , gehört und zwei unserer besten Krieger sind dem Ruf nach Süden gefolgt, um dort zu kämpfen. Wir hoffen, Candras herausforderungen waren genug, um sie auf den Krieg dort vorzubereiten. So oder so, es sind gute Nachrichten ."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#38

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 03.02.2024 19:42
von Saika • 155 Beiträge

Ein wenig zuckte Candrisha bei der Ehrung zusammen. Ihre Ahnen? So viele Jahre lag ihre direkte Familie zurück. Ob Nachfahren noch lebten, wusste sie nicht. Und ihre Kinder? Immer hatte sie die Frage nach eigenen mit einem Schnauben zurück gewiesen. Ob ihr Name weiter getragen werden würde, war daher mehr als fragwürdig.
"Wir haben unser Leben riskiert, wie jeder andere in diesem Kampf. Ohne diejenigen, die das Tor verteidigten, wären die Verbündeten des Feindes über uns her gefallen. Nichts kann auf solch einen Krieg vorbereiten. Doch ich werde zu Candra und ihrer Schwester beten, dass sie durch die Gefahren ihren Weg zu den ihren zurück finden werden."


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

nach oben springen

#39

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 04.02.2024 18:23
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

«Meine Ahnen…» Sprach er kaum hörbar vor sich hin. Balian wusste, dass es keine Nachfahren mehr gab.
Sowie die Worte von Fryn schmeichelten, so schmerzten sie auch.
Der Krieger hatte nach den Schlachten und kämpfen in der Länderei Tirnen diesen Weg nie wieder verlassen. Der Wunsch nach einer Familie rückte deswegen immer weiter in die Schatten der Vergessenheit.

Der Wolfsmann seufzte und sah zu seiner Gefährtin. In seinem Blick spiegelte sich eine Mischung von Trauer und Dankbarkeit.
Der Jäger räusperte sich, bevor er sprach.
«Candrisha hat recht. Nichts und niemand vermag jemanden auf einen Krieg vorzubereiten. Ich war in vielen Kriegen und schlachten dabei. Die Pläne der Feldherren fielen wie die Krieger beim ersten aufeinandertreffend er Feinde.» Er schüttelte den Kopf.
«Ich bin dankbar, dass das Tor verteidigt wurde. Wäre dem nicht so gwesen, so würden wir heute, hier und jetzt, nicht da sein.»
Er wandte sich an Fryn. «Candra wird die Kämpfer zu ihrer Beute führen und sie beschützen.»
Balian würde sich im Verlaufe des Abends die Zeit nehmen, um zu Candra zu beten, sodass die Krieger wohlbehalten wieder zurückkehren werden.


Venatio destruit et necat!
nach oben springen

#40

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 06.02.2024 01:13
von Black • 401 Beiträge

Fryn neigte leicht den Kopf " Hoffen wir, dass sie heil zurückkehren und seien wir froh, dass diese Bedrohung besiegt wurde. Gute Zeiten werden für die Kernlande anbrechen, auch, wenn wohl noch viel zu tun sein wird. "

Fryn lehnte sich zurück, anscheinend ein Zeichen, dass er zu Ende gesprochen hatte und der "formelle" Teil bendet war.


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#41

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 06.02.2024 16:09
von Saika • 155 Beiträge

Candrisha wartete, bis sich die meisten zurück gezogen oder ein kleinere Gruppen verteilt haben, bevor sie sich wieder an Fryn wendete. "Sprecher, vielleicht hat euch Karvil bereits gesagt, dass wir auch aus einem persönlichen Grund hierher gekommen... geschickt...", sie runzelte die Stirn, "wurden." Sicher, sie waren auf eigenen Wunsch hier. Doch hatte Tarash ihnen den Weg gewiesen und gewissermaßen auch bestimmt.
"Wir sind auf der Suche nach einem Stück Land und den richtigen Nachbarn. Balian hat ein Waisenhaus gegründet, weit weg von hier. Für jene, die nicht in die Gesellschaft passen. Ausgestoßene, die zu anders, zu wild für ihre Familien waren. Eine Zeit lang war es wichtig, möglichst weit weg von anderen zu sein. Doch wir möchten aus dieser Isolation raus. Dafür werden wir einen neuen Ort. Und eine Gemeinschaft in der Nähe, die alle dort für das akzeptieren, was sie sind."
Candrisha sah sich um, betrachtete die Verbleibenden. Eine Hoffnung, die sie lange nicht mehr so gespürt hatte, beschlich sie. War es wirklich möglich, dass dies hier all das war?
Mit ihrem Fokus zurück auf Fyrn fuhr sie fort. "Candarok und Husverja meinten, wir sollten uns als erstes Ushnuk dafür ansehen." Sie stockte und runzelte die Stirn. "Welche Bedeutung hat der Name Husverja? Wisst ihr das? Und aus welcher Sprache stammen diese Namen?" Ehrliche Neugier, die sie kurz von der eigentlichen Sache ablenkte, sprach aus ihren Worten.


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

nach oben springen

#42

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 07.02.2024 08:33
von Black • 401 Beiträge

Diese Worte brachten Reaktionen der Zuhörenden hervor.Sympathie, Interesse, Zustimmung spiegelten sich in den sehr unterschiedlichen Gesichtern um sie herum ,teilweise auch die Schatten schmerzhafter Erinnerungen. Balian bemerkte, dass er neu betrachtet, neu eingeschätzt wurde.

Fryn legete die hohe Stirn in Falten und widmete sich esteinmal der leichter zu beantwortenden Frage: "Husverja...das stammt aus einer Sprache, die von den Stämmen im Nordosten von Ushnuk gesprochen wird, den Zornkindern zum Beispiel.Es bedeutet "Hausverteidigerin". Sie haben eine seltsame Sicht auf die Kornmutter. Bei ihnen ist sie sehr streitbat und hat diesen Beinamen, Abwandelungen davon sind beliebte Frauennamen dort."

"Und was Das Waisenhaus betrifft"-Fryn grinste -"könnte es tatsächlich sein,dass Ushnuk ein guter Ort dafür wäre. Viele unserer Kinder tragen das Erbe alter Völker in sich. Dächsische Instinkte, Trollwut... als Ushnuk erwachsen zu werden , kann schwierig sein und fordert Geduld der Älteren . Teilweise ist das das Ergebnis der Natur unserer Insel."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#43

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 08.02.2024 10:50
von Saika • 155 Beiträge

"Ja, Gebuld und Nerven kostet es die Älteren. Aber sie verstehen die Jüngeren, helfen ihnen sich selbst zu verstehen. Ich hatte Eltern, die mich gut gelehrt und selbst dann unterstützt haben, als sie meine Entscheidungen und Taten nicht gut hießen. Unsere Jungen hatten dieses Glück nicht. Und ich bin mir sicher, dass es außerhalb von Ushnuk zu viele Kinder dieser Art geben wird."
Alte, tief sitzende Wut und Unruhe liesen Candrisha die Fäuste ballen. Die wenigsten im Waisenhaus waren wirklich Waisen. Gefürchtet, verachtet, verstoßen. Von ihren eigenen Eltern. Würde sie danach suchen, würde sie solche Kinder auch in Eridmea finden. Kurz wurde der Drang, dieses Unrecht auszurotten fast übermächtig. Es war schlichtweg falsch. Und doch, es würde nichts ändern. Es würde kein Verständnis bringen, keinem Jungen die liebende Familie zurück brignen. Sicher war der innere Kampf auch auf ihrem Gesicht zu sehen. Niemals war sie wirklich gut darin gewesen, ihre Gefühle zu vergerben. Niemals hatte sie die Notwendigkeit dazu gesehen. Mit einem Schnauben schob sie den Gedanken beiseite. Das würde ihr hier und jetzt nicht helfen.

"Das Ergebnis der Natur euere Insel? Wie meint ihr das?", fragend legte sie den Kopf schief.


Tul Gôrefest, tul Moskutar, gujan asga nadûr, ongrig graug!

nach oben springen

#44

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 08.02.2024 13:59
von Black • 401 Beiträge

Fryn und viele der anderen bemerkten die Anspannung und rückten etwas von ihr ab. Nicht aus Furcht, sondern, um ihr Raum zu geben. Der Alte warf ihr einen frgenden Blick zu, bedrängte sie aber nicht und wartete, bis sie ihren inneren Krieg
beendet, gewonnen, hatte.

"Ushnuk ist etwas Besonderes. Auf den Inseln sind Verbindungen möglich, die es angeblich nirgendwo anders gibt.Wir haben von Aussenstehenden gehört, die sehr überrascht waren, als sie sahen, dass es Ushnuks gibt, die halb Zwerg, halb Ork sind, oder das Erbe von Waldvolk und Halblingen teilen. Für uns ist das alles nicht ungewöhnlich, aber es sorgt dafür, dass wir nicht in Orks, Trolle oder Menschen unterscheidenDie Grenze ,die die Völker anderswo trennt, ist hier nicht vorhanden. Manche sagen, es läge am Wasser, andere, dass alte magische Ruinen dafür verantwortlich seien, oder dass Candra ihre Mutter Tanesh gebeten habe, ihr Lieblingsvolk, die Ushnuk, zu segnen.Ich weiß es nicht. aber manchmal brechen bei Kindern Instinkte aus, die sie von längst vergessenen Ahnen geerbt haben. Wir nenen das Lifvar Ganas-die Überraschung aus dem Blut. In letzter Zeit haben wir einige Magier aus Auxaris hier, die überall herumstöbern und sehr interessiert scheinen."


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey!

nach oben springen

#45

RE: Ushnuk - Wölfe auf Suche

in nach dem RC 10 09.02.2024 05:07
von Balian Pfeif • 220 Beiträge

Nach dem Essen zogen sich ein paar zurück oder sassen in kleineren Gruppen zusammen. Balian selbst setzte sich neben seine Gefährtin.
Gedankenverloren lies der Wolfsträger das Wasser in seinem Becher hin und her schwappen. Als Candrisha zu sprechen begann, stellte er den Becher auf den Tisch und lauschte den Worten seiner Gefährtin aber auch den Antworten des Sprechers.

Balian bemerkte, dass er gemustert wurde. In den Gesichtern der Anwesenden konnte er ihre gefühlsage erkennen. Sie waren unterschiedlich, jedoch bemerkte er keine Ablehnung ihm Candrisha oder ihrem Vorhaben gegenüber.

Sollte sich Ushnuk tatsächlich als ihr neues zuhause anbieten, so würde sich Balian in den folgenden Tagen gerne die Insel anschauen.
Züge der Zufriedenheit legten sich über sein Gesicht.
Der plötzliche Gefühlswandel von Candrisha liess ihn jedoch aufhorchen. Beruhigend legte er ihr seine Hand auf den Arm und sah ihr in die Augen. Ruhe und Verständnis ging von ihm aus.

Nach der Antwort des Sprechers meldete sich der Wolfsträger wieder zu Wort.
«Linir und Ivendir sind diejenigen die sich während unserer Abwesenheit um die Welpen kümmern. Und das schon seit Anbeginn unseres Waisenhauses. Sie sind im umgang mit unseren Welpen vertraut und verfügen über die Nerven, die Ihr erwähnt habt. » Er lächelte Fryn an.
«Eure Insel ist in der Tat etwas sehr Besonderes. Allein Eure Schilderungen über Ushnuk und die Tatsache, dass keine Grenze die Völker trennt, bestärkt mich darin, dass das der richtige Ort ist.»
Als Fryn die Magier erwähnte sah ihn Balian fragend an.
«Wisst ihr, wonach die Magier suchen und was deren Interessen sind, Sprecher Fryn?»


Venatio destruit et necat!
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Pater_Jonathan, Draki

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41218 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen