#16

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 10:34
von Siria • 3.656 Beiträge

Sie lauschte regungslos. "Wäre eine treffendere, aber zugegeben weniger motivierendere Bezeichnung." Sie entspannte ihre Haltung ein wenig.
"Magie macht vieles möglich. Nicht vorne in der Schlachtreihe stehen auch." Murmelte sie ein wenig undeutlich, als er sie irritiert musterte. Die Sache mit der Qualität der Stoffe ließ sie aus.
"Glückwunsch zur Beförderung?" Sie sah ihn fragend an. "Manche haben einen eigenwilligen Humor, eine Idee aber noch keine Lösung. Vermutlich könnte man sich an ein Sterben erinnern," sie sah kurz zu Dimitri und änderte den Rest des Satzes in, "außer jemand war gnädig genug.
Drinnen gibt es etwas zu Essen, die Möglichkeit sich zu waschen und ein wenig auszuruhen." Sie deutete mit dem Kopf zur Herberge. "Falls gewünscht. Wir gehen so lange nirgendwo hin, da bin ich mir sicher. Eine Beschreibung dieses Dinges und des Mannes wäre nachher sicher interessant. Doch wir hatten bereits eine Pause." In ihrem Blick war der Rest des Satzes erkennbar.

nach oben springen

#17

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 11:48
von Britta • 12.104 Beiträge

Er überlegte. "ich wohl auch." er starrte an sich runter. "zumindest hat man - wer auch immer - beschlossen, dass ich einen ordentlichen Eindruck machen soll." er schnaubte ganz minimal.

"ich kann nach drinnen gehen, damit ihr euch in Ruhe besprechen könnt. Ich kann bleiben. Eure Entscheidung, ehrenwerte..." er ließ den Satz in der Luft hängen.

nach oben springen

#18

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 12:02
von Siria • 3.656 Beiträge

"Elysiae, Dimitri, Siria," sie zeigte mit dem Kopf und einem kleinen Nicken nacheinander auf die Anwesenden.
"Ganz passabel der Eindruck." Sagte sie bestätigend.
"Wir haben nichts Relevantes zu besprechen, was nicht warten kann oder muss. Es ging dabei eher um das eigene Befinden." Sie deute auf ihn. "Ansonsten nehme ich gerne eine Antwort auf meine Fragen."

nach oben springen

#19

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 13:15
von Britta • 12.104 Beiträge

Sie konte sehen, dass sich die Augen des Mannes kurz weiteten, dann wirkte er zufrieden.
Er verneigte sich sehr tief vor Elysiae "Hoffnung der Azel", dann vor Siria "Gemahlin des Elandril" dann nickte er Dimitri zu. Kramte sehr offensichtlich in seinem Gedächtnis, doch seine Personendatenbank spuckte kein Ergebnis aus.

"es ist mir eine Ehre." kurz überlegte er "ich glaube, ihr wisst es. Aber trotzdem: Euer Mann hat überlebt." er sah Siria an.

nach oben springen

#20

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 13:49
von Siria • 3.656 Beiträge

"Danke für die Nachricht, doch sie ist mir nicht neu. Sonst, so kann ich versichern, würde ich hier nicht stehen."
Sie sah Elysiae an und flüsterte leise "Toll, du bist wenigstens eine Hoffnung, ich nur die Gemahlin von irgendwem." Sie rollte kurz mit den Augen, achtete aber darauf, dass nur Elysiae es sehen konnte.
Ihr lag eine entsprechende Erwiderung an den jungen Mann auf der Zunge und sie musste sehr mit sich ringen, um sie vorerst für sich zu behalten.
"Also was nun, die angehemen Seiten des Hauses in Anspruch nehmen oder Antworten liefern? Wir haben alle zu wenig geschlafen und die letzten Tage habe deutliche Spuren bei uns allen hinterlassen. Zu mehr Freundlichkeit bin ich gerade nicht in der Lage, vielleicht drinnen jemand. Nicht persönlich nehmen."
Den letzten Teil vom Satz fand sie eine kluge Ergänzung. Esme war, genau wie Elysiae, zwar der Meinung, dass so ein Anhang das vorher Gesagte nicht unbedingt netter machte, aber sie fand es erklärt immerhin die Lage.

zuletzt bearbeitet 08.01.2024 13:51 | nach oben springen

#21

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 15:22
von Britta • 12.104 Beiträge

Er legte den kopf leicht schräg. "nun, IHR müsst erschöpft sein. Wenn ich die Botschaft Eures Mannes richtig verstanden habe, habt IHR DEN FEIND besiegt." er ging auf das rechte Knie und neigte das Haupt. "IHR habt das vollbracht, weswegen ihr aufgebrochen seid. Wir" er sah hoch "haben nur ein Tor gehalten." ganz kurz klang die Stimme bitter.

Es war doch die Frage, warum eigentlich.

nach oben springen

#22

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 15:23
von Sephrin • 253 Beiträge

Dimitri erwiderte das Nicken, während seine Augen kurz belustigt funkelten. Er war hier ein Niemand. Minimaler Respekt, keine Furcht vor einer Prüfung eines Familienmitglieds... Er war nicht länger ein Bringer von Gewissheit und Tod.
Bei dem Gedanken musste er hart schlucken. Der hiesige Astralraum war noch zerstört, aber es war auch keine Präsenz des 5. Wie es in Arcanis nun aussah, würde er erst wissen wenn er selbst nachsehen würde oder besser: Er irgendwie glaubwürdige Berichte erhielte.

Stattdessen schaut er zu den Damen. Antworten wären schön, doch er kannte die Fragen nicht, welche die Beiden würden nicht beantworten können.. aber dieser Späher.


------
"Pflichten entstehen dadurch, dass man nicht beizeiten NEIN sagt" - Adam
nach oben springen

#23

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 15:35
von Sephrin • 253 Beiträge

Er schaut auf den Mann, der etwas verbittert klingt. Sicher hatte er viele seiner Kameraden sterben sehen und zweifelte nun. Solche Situationen kannte er zu genüge um sich doch ins Gespräch einzubringen.
"Steht auf, Markus von Junau. Ich kenne diesen Blick. Ihr habt verzweifelt gekämpft und viele streben sehen und darunter einige derer unter eurem Kommando."
Er klingt ernst, spricht mit gewichtiger Stimme eines Befehlshabers, während er Vortritt und sich hinhockt, um den Mann persönlich wieder aufzuhelfen.
"Ihr habt das Tor gehalten. Den Fluchtweg und den Weg, den die Feinde sonst benutzt hätten, um uns in den Rücken zu fallen. Wäre es sinnlos gewesen, dann hätte der Feind euch auch nicht so überwältigend angegriffen. Also hinterfragt euren Beitrag an diesem Sieg nicht.. und empfindet keine Schuld daran überlebt zu haben! Also steht auf und seid Stolz auf euren Anteil daran! Wir alle spielten unsere Rollen im Rahmen unserer Möglichkeiten und für diesen Sieg war jede einzelne Rolle absolut überlebenswichtig. Also Danken wir euch dafür euer Leben eingesetzt zu haben um die Eure zu erfüllen und uns in unserer zu unterstützen... Kamerad."


------
"Pflichten entstehen dadurch, dass man nicht beizeiten NEIN sagt" - Adam
zuletzt bearbeitet 08.01.2024 15:42 | nach oben springen

#24

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 16:10
von Britta • 12.104 Beiträge

Der Mann wirkte total verblüfft. Ließ sich aufhelfen, dankbar die Hand Dimitris ergreifend.

"man sah es mir so deutlich an? mh... mein Vater würde mir nun erklären, ich solle nicht so offen hausieren gehen mit meinen Gedanken." er atmete durch.

"Es war... ein Massaker. Wir wussten nicht, dass es für euch einen anderen Fluchtweg gab. Also hat das Königreich alles aufgeboten, was es hatte, um das Tor offen zu halten." er sah zu Siria "ich glaube, einige waren bereit, mehr zu geben als einem Menschen möglichsein sollte, damit die, die hinüber gegangen waren, wieder heil nach Hause kommen."

Er überlegte. "und zu verhindern, dass man euch in den Rücken fiel." er sah zu Dimitri. "In sofern...hat zumindest dieser Teil Sinn gemacht. Ich habe KEINE Ahnung, was das für ein Wesen war, das Meister Mandrakis dort "KOLDOR" nannte. König kommender Königreiche. Ich wusste auch nicht, dass man in Eridmea so viel Abschaum versammeln kann. Aber... das, was er mitbrachte, war die ganze Brandbeite der Schrecken bis hin zu den Infizierten." er schauderte.

"Kein Mensch sollte gegen so etwas kämpfen müssen." tief atmete er durch. "aber... es waren nicht nur Menschen, die das Tor verteidigten." er sah zu den Dreien. "Ich glaube nicht, dass Eridmea jemals einen solchen Zusammenschluss an Wesen gesehen hat. Oder jemals wieder sehen wird. Doch ich sah Sardukar, Priester des Heron, Mörder des Mandrakis und die Untoten Rhyats Seite an Seite kämpfen zusammen mit den königlichen Truppen und jedem, den sein Gott oder seine Bestimmung rechtzeitig zu dieser Insel hatte bringen können."

Der Inquisitor konnte die Ehrfurcht in der Stimme des Mannes hören.

"Ihr habt unvorstellbares geleistet - ich habe unvorstellbares gesehen" er schüttelte den Kopf "den Göttern und euch sei Dank, dass es VORBEI ist." er atmete durch.

"Auch wenn noch eine Menge ARbeit vor uns liegt - DAS wird so nie wieder geschehen müssen." er sah zu den Damen "reingehen? ein Tee? einen Kaffee? falls es hier so etwas gibt."

er musterte Dimitri. "und verzeiht, wenn mein katastrophales Namensgedächtnis euch nicht einordnen kann.... Schicksalsschmied."

nach oben springen

#25

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 17:04
von Siria • 3.656 Beiträge

Einmal ein Kommandant, immer ein Kommandant. Manche Dinge konnte man einfach nicht loswerden, so sehr waren sie Teil des eigenen Selbst.
"So ein Unsinn. Mit machen Gedanken und Bildern ist es total sinnvoll offen hausieren zu gehen. Was soll man denn sonst machen, es in sich hineinfressen, bis es einen auffrisst?" Man hörte ihr an, dass ihr diese Vorstellung missfiel.
"Und ja, einige waren mir Sicherheit bereit mehr zu geben. Überall. Wir wussten selber nicht, dass es einen anderen Weg geben würde. Es war Alogrimonde, die einen anderen Weg fand." Sie sah kurz zu Elysiae, ob sich diese wieder über den Schmetterling aufregen würde, was vermutlich wenn, dann später der Fall sein würde. Eine von beiden hatte Taktgefühl und Siria war es nicht.
"Es war ein einziges, großes Schlachtfeld, vor dem Tor und hinter dem Tor, wir haben alle für das Gleiche gekämpft, wobei unser Kampf vermutlich vergleichsweise viele Ruhepausen hatte." Sie sah kurz zu Dimitri. "Weil andere klug gehandelt haben und getan, was sie konnten." Oder geträumt, je nachdem, wie man es betrachtete.
Sie sah in ihre Tasse, deren Boden durch die letzten Reste schimmmerte. "Es gibt dort beides."

nach oben springen

#26

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 17:05
von Sephrin • 253 Beiträge

"Eure Mine war nur einen kurzen Moment brüchig. Als Oberster Prüfer der Reinheit, war es meine Berufung Menschen und ihre Gefühle zu lesen. Ihr habt den Lehren eures Vater also keine Schande bereitet. Doch nun, seit der Vernichtung des 5., bin ich nur noch Dimitri aus Arcanis." Er zuckt mit den Schultern.
Er schaut zu Elysiea, dann zu Siria. Drinnen war es geschäftig.. und damit Laut. Ein Fremder würde zu Fragen und Aufregung führen und sie alle 3 waren aus guten Grund nicht drinnen im Warmen. Sie hatten etwas Ruhe gebraucht um ihre Gedanken zu ordnen und ihren Zorn zu kühlen oder besser: zu pflegen, bis sie ihn auf ihre verbleibenden Feinde lenken konnten. Die Erstellung des Goldes war nur eine gefällige Ausrede gewesen. Nach geschäftigten Nebensächlichkeiten war ihnen als Kriegsveteranen so kurz nach der ultimativen Schlacht einfach nicht.
Zumindest lag dieser Gedanke nahe, doch absehbar würde sie Kälte und Hunger hineintreiben und sie zwingen eine sozialverträglichere Fassade zu errichten.
Der 5. hatte ihnen allen viel genommen, doch davon würden sie sich nicht aufhalten lassen. Es gab noch einfach zuviel zu tun.. und das war vermutlich auch besser so.
Er beantwortet die Frage des Mannes also nicht und überlässt der Elfe die Entscheidung. Siria hatte ja immerhin schon eine heiße Tasse Kaffee auch wenn diese gerade missmutig in selbige starrte. Vermutlich also viel zu früh leer.


------
"Pflichten entstehen dadurch, dass man nicht beizeiten NEIN sagt" - Adam
zuletzt bearbeitet 08.01.2024 17:36 | nach oben springen

#27

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 17:13
von Siria • 3.656 Beiträge

Sie sah ebenfalls zu Elysiae hinüber. Ihr selbst war überhaupt nicht nach dem Trubel in der Taverne. Irgendwann würde es allerdings kalt werden, es sei denn, man bewegte sich. Wenn es nach ihr ginge, würden sie die Tassen auffüllen und dann entweder in einem ruhigen Raum weiterreden oder spazieren gehen. Im. Augenblick tendierte sie zu letzterem.

nach oben springen

#28

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 18:29
von Siria • 3.656 Beiträge

"Ist bekannt, ob Mandrakis noch lebt?" Die Frage klang beiläufig und schien erst einmal der Überbrückung von Zeit zu dienen.

nach oben springen

#29

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 18:46
von Sephrin • 253 Beiträge

"Und dieser andere Abschaum von König kommender Königreiche, dieser Koldor?"


------
"Pflichten entstehen dadurch, dass man nicht beizeiten NEIN sagt" - Adam
nach oben springen

#30

RE: Gestrandet

in nach dem RC 10 08.01.2024 19:02
von Britta • 12.104 Beiträge

Markus schüttelte den Kopf. "Koldor wurde in stücke gerissen. Ich weiß nicht genau wem die Ehre zukommt, aber ich glaube, die Fürsten ohne Land, die aus Rhyat kamen, hatten eine ganz besondere...mh.. Ambition sich dieses Wesen zu schnappen." er schauderte. "Da ging man als Lebender einfach möglichst weit weg. Also von diesem Teil des Schlachtfeldes. Wir schlugen uns mit dem Söldnerabschaum und den Orks und einigem anderen. Doch die Infizierten, die Getreuen Koldors und Koldor selbst, das war nicht unsere Klasse."

er sah zu Siria "soviel ich weiß wurde Mandrakis extrem schwer verletzt, hat aber überlebt. Der König und der Orden haben ihr Wort gehalten. Er durfte in Frieden gehen. Er wird nicht gejagt werden, ob seiner vergangenen Taten. Aber sollte er wieder gegen geltendes Recht verstoßen, wird er gefangen und gerichtet, wie jeder andere auch."

Der Diplomat aus Junau seufzte leicht. "man muss sagen... er kämpfte tapfer. Ebenso wie die Seinen. Etwas, was zugegebenermaßen die wenigsten erwartet haben. Genausowenig wie das er WIRKLICH auf unserer Seite aushalten würde, ohne Verrat zu begehen. Doch er hielt sein Wort. Und er zerfiel nicht zu Staub als ihr den Fünften getötet habt. Manche von uns dachten das."

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Pater_Jonathan, Bille, Corveign

Forum Statistiken
Das Forum hat 888 Themen und 40860 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen