#241

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 11.05.2024 11:50
von dudi • 79 Beiträge

dudi winkte dem Mann zurück und schmunzelte vor sich hin. Nur mit leichtem Kopfdrehen folgten die Sinne dem Gespräch.
"Uh, ich bin gespannt!" bekommen die Männer dann als Antwort. Noch einmal blickt sie zur Windhose und seufst.
"Ich habe es nicht so mit Götter und vielleicht ist es anmaßend. Doch sie sind, haben auch Gefühle, können verletzt werden und haben auch einen Quell der Macht. Und der Glaube an sie ist da nicht ohne Bedeutung... was man glaubt oder wie... und auch sie können aufsteigen oder vergehen."
Schulterzucken und sie blickt sinnend zu Norraya.
"Ihr liebt ihn. Haltet ihn in Geschichten hoch und ehrt ihn. Und er wird dem gerecht und ehrt euch." folgt leise.

nach oben springen

#242

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 11.05.2024 13:34
von elfjur • 993 Beiträge

Aristaios lächelte: "Seit ihr beleidigt, wenn ich Euch weise nenne, verehrte Patin Dudi?"


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#243

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 14.05.2024 00:44
von Twi-Chan • 226 Beiträge

Norraiya nickte leicht bei Dudis Worten, "Das stimmt, Ireos ist hier groß geworden zusammen mit seinem Vater Eremos, er war immer offen gegenüber den Bewohnern, auch wenn sie ihn von anfang an als Sohn von Solenya verehrten und er daher bereits eine Sonderbehandlung im Kindesalter bekommen haben muss, zumal die Simurghs ihn bei sich akzeptierten. Das Ganze verstärkte sich dann, als er merkte, dass er den Wind beeinflussen konnte und diese Fähigkeit ausbaute. Irgendwann wurde er dann zum Wind selbst und besuchte die Leute in den Dörfern und der Hauptstadt, um ihnen zu helfen und etwas zurückgeben zu können, er kannte ja ihre Gebete, die sie in den Wind flüsterten. Und ja, auch Ireos trauerte als sein Vater von ihm ging, zu jener Zeit war er nirgendwo gesehen und das Wetter soll wochenlang sehr ungemütlich und stürmisch gewesen sein. Anschließend und als klar wurde, dass er nicht mehr normal altere, haben seine Hohepriester ihm wohl geraten sich generell mehr seines Standes gemäß zu verhalten und nicht jedem Gebet gleich mit einem Hausbesuch entgegen zu kommen oder so ähnlich.
Jedenfalls hat man ihn nach Bewältigung seiner Trauer nur kurzzeitig noch in den Orten angetroffen, danach musste man ihn im Haupttempel besuchen und irgendwann zeigte er sich nur noch ausgewählten Personen, doch gleichzeitig nahm seine Präsenz auf der ganzen Insel in Form des Windes zu, zumindest behaupteten die Leute dies damals. Man könnte also sagen er ist weg vom Menschlichen, hin zum Göttlichen im Laufe der Zeit, aber das Warum, Wieso und wie genau das ablief, da bin ich wie gesagt wirklich überfragt. Aber ich glaube schon, dass Ireos seiner menschlichen Hälfte immer noch bewusst ist und er alleine vielleicht auch nie diese Rolle angestrebt hat, die er letztlich nun eingenommen hat, aber das ist jetzt nur eine Vermutung meinerseits. Fakt ist, er hat viel für die Leute hier getan und vertritt gewisse Ansichten, welche die Menschen hier mit ihm teilen, daher beten sie zu ihm, manche aus Dankbarkeit, andere für Inspiration und manche einfach für die Hoffnung, dass der Friede und die Freiheit, die er hochhält, halten mögen.", erklärte sie dann ergänzend zu Dudis Worten noch einmal und blickte kurz zu den Windspielen in den Bäumen.


zuletzt bearbeitet 14.05.2024 00:45 | nach oben springen

#244

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 14.05.2024 06:42
von elfjur • 993 Beiträge

"Zu meiner Zeit gab es die so genannten 'Rum-Apokryphen'. Sie zeichneten sich dadurch aus, dass man bei launigen Zusammenkünften nur genügend Rum in einen älteren Priester tun musste, damit er Geschichten aus Ineshs Kindertagen erzählte..Das Schema war eigentlich immer das Gleiche: Kapitän verfranst sich bei der Navigation Klein-Inesh erscheint und sagt ihm "mach so". Kapitän macht und ist seit dem immer pünktlich oder Kapitän macht nicht und kommt nie mehr da an, wo er hin will, bis er Inesh Tonnen von Süßigkeiten opfert. Meistens bittet klein Inesh noch für die Manschaft. Vor allem die Hohepriesterinen haben versucht die Rumapolyphen zu unterdrücken. Es gibt da aber so Geschichten von jungen Frauen, ältere Hohepriesterinen mit Rum abgefüllt haben. Irgendwann haben wohl die beiden Papas Klein Inesh davon überzeugt, dass sie diese Bordbesuche einstelt."


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#245

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 14.05.2024 11:06
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Jonathan schüttelte nur noch den Kopf...


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#246

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 16.05.2024 15:13
von elfjur • 993 Beiträge

Aristaios grinste den Pater an: "Wie gesagt, es handelt sich um Apokryphen, die meines Wissens auch nie aufgeschrieben wurden. Ich bin sicher, dass die Schriften des Partor-Ordens genauso wie die offizielle überlieferumg meines Ordens etwas anderes erzählen.
Dafür spricht meine eigene Berufung: Ich hatte ein Schiff aus einem Ziemlich fiesen Sturm geführt. Danach sind wir schlicht und einfach vor Erschöpfung stumpf umgefallen und eingeschlafen. Im Traum erschien mir diese junge Frau, die mit seltsam vertraut erschien. Später wurde mir klar, daß sie meiner Frau und meinen Töchter ähnlich sah. Sie sagte einfach "Du kannst was und bist nett. > Ich bin Inesh und will, daß Du mein Priester wirst.< Einfach, klar und ohne Brimborium. Deshalb GLAUBE ich, daß solche Bordbesuche möglich sind. Aber es sind sicher die üblichen Wichtigtuer und Seemannsgarnspinner dabei.

Tief in meinem Innern wusste ich, daß SIE es war und das Sie recht hatte. Trotzdem musste sie mich mehrfach besuchen. Ich hatte ja schon zwei Leben. Sie wurde zunehmend gereizter, bis ich den doch in den Tempel ging.

Wie war das bei Euch Pater? Seit Ihr auch ein Spätberufener? Oder seit ihr den Weg vom Novizen hierher gegangen?"


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#247

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 18.05.2024 16:56
von Pater_Jonathan • 2.997 Beiträge

Manche Gedanken waren einfach zu abstrus, um sie weiter zu denken, entschied der Priester und lehnte sich wieder zurück. Er genoß lieber Fahrt, Wind und Natur.


Möge der Wind in Deinem Rücken nie Dein Eigener sein!
nach oben springen

#248

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 27.05.2024 10:38
von Twi-Chan • 226 Beiträge

Norraiya entschied sich dazu einfach nichts zu sagen, die Geschichten von Aristaios waren einfach zu wirsch, als dass sie dazu etwas Sinnvolles sagen konnte und da selbst Jonathan inzwischen das Handtuch warf, war das für sie ein eindeutiges Signal dies nicht weiter zu hinterfragen.

Der Wagen steuert auf eine Holzpalisade am Ende des Weges zu, dahinter hörte man die Musik jetzt deutlich. Ein junger Mann saß dort am Eingangstor und stand auf, als der Wagen sich näherte. Er sah nicht aus wir eine Torwache oder etwas Ähnliches, er trug eher Kleidung, die an einen Jäger erinnerte, nur dass er keinen ersichtlichen Bogen dabei hatte. Er hob die Hand zum Gruße, "Leander, Tristan schön dass ihr wieder zurück seid und wie ich sehe mit Besuch!", meinte dieser zu den Kutschern, worauf Leander mit einem Fingerzeig hinter sich deutete. "Nicht nur die 4 Reisenden auf unseren Karren, da hat sich wieder eine Sylphe an uns dran gehangen, kümmerst du dich bitte darum?", dabei zeigte er in Richtung des kleinen Wirbelwindes, der die Kutsche schon eine Weile begleitete. Der Mann trat etwas vom Tor zur Seite, damit sie passieren konnten und blickte gleichzeitig an dem Karren vorbei, wohinter sich der kleine Wirbel nun versuchte zu verstecken. "Alles klar, ich kümmere mich drum, fahrt mal langsam vor.", sagte er und zog aus einer Halterung auf dem Rücken einen großen Fächer.


nach oben springen

#249

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 27.05.2024 11:01
von elfjur • 993 Beiträge

Aristaios merkte auch, dass die Anderen ihm nicht mehr folgen konnten. Zehntensend Jahre lassen sich nicht so schnell überbrücken. Vielleicht behält man manche Sachen einfach für sich. Es nutzte nichts, zurück zu schauen. "Was hat es mit diesem Wirbel auf sich ", fragte er.


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
nach oben springen

#250

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 Gestern 09:31
von Twi-Chan • 226 Beiträge

"Ach, die gibt's hier ab und an mal, das sind Naturgeister des Windes ähnlich den Nymphen und Undinen, nur heißen diese eben Sylphen. Ansich sind die ungefährlich, nur gerade die Jungen verstehen noch nicht, dass wir sie in ihrer Wirbelgestalt nicht ins Dorf lassen können, weil sie sonst Sachen kaputt machen, aber das sollte sich gleich geregelt haben.", meinte Tristan, während sein Kumpel langsam durchs Tor fuhr.

Man sah wie die Torwache den recht großen Fächer auf faltete und im Anschlag hielt, während er eine Formel murmelte, und sobald er den Wirbel erblicken konnte, warf er ihm eine Welle des Windes entgegen. Kaum dass der Wind auf den Wirbel traf, löste dieser sich auf und ein kleines Mädchen mit fein silbrigen wehendem Haar und nur mit seidig weißem Kleid bekleidet, landete auf ihren vier Buchstaben, zumindest für einen kurzen Moment, "Gemein! Grobi!", beschwerte sie sich und begann sich schwebend wieder auf zurichten und plusterte die Backen empört auf. "Du brauchst gar nicht so zu gucken, ihr kennt die Regeln, ich bin sicher die Älteren haben dir das auch gesagt, kein Besuch ihm Dorf in Wirbelgestalt!", brummte der Wachposten und blieb dabei streng. Die Kleine von optisch höchstens 6 Jahren warf ihm noch eine paar böse Blicke und Beleidigungen an den Kopf, doch als sie merkte, dass der Karren unterdessen weiter im Dorf verschwand, wollte sie lieber schnell hinterher huschen, wobei sie etwas Abstand hielt und neugierig die Reisenden beobachtete.

Der Karren selbst kam bei einem großen Lager zum Stehen, wo er direkt abgespannt und die Tiere zu einem Gatter geführt wurden, während Tristan und Leander den alten Herren von dem Wegen halfen, ehe sie sich mit etwas Hilfe ans Ausladen machten. "Ich bringe euch gleich zum Dorfältesten zum Vorstellen, wartet solange bitte kurz.", meinte Leander, während er ein Faß ins Lager rollte. Die Bauweise hier schien komplett auf Holz zu beruhen und die Wege waren weniger sandig als in Kap Salbris, dafür standen hier und da auch vereinzelte Bäume im Dorf, zwischen denen anscheinend Gerlanden aufgehangen wurden und an denen hölzerne Windspiele baumelten. Auch hier sah man bereits, dass auch dieses Dorf in Feierlaune war, selbst wenn man die Musik nicht bereits hören würde.


zuletzt bearbeitet Gestern 09:54 | nach oben springen

#251

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 Gestern 11:22
von dudi • 79 Beiträge

Aristaios letzte Aussagen hatten Stirnrunzeln ausgelöst und kurze Blicke zu den anderen. Die Schelmin beließ es dabei und ihre Aufmerksamkeit lag wieder auf dem Ziel voraus und dann... war dudi völlig damit beschäftigt dem Geschehen mit der jungen Sylphe zu folgen. Fast schien sie Glühwürmchen in den Haaren zu haben, die elektrisiert von der Trägerin ab und zu kurz aufglimmen und schon wieder unsichtbar, eh jemand es recht bemerken kann. Gespannt und belustigt verfolgen Schelmenaugen den Weg der geschwinden Verfolgerin. Erst das Rucken vom endgültigen Halt und die Vielzahl der folgenden Geräusche entlocken ein Seufzen. Von irgendwo wiehert ein Pferd und mit einem "Jaja.." schnappt sie ihr Gepäck und macht sich an das Absteigen, um dort dann zu warten. Erst jetzt nimmt dudi alles ringsum richtig wahr und blickt sich um.

nach oben springen

#252

RE: Kadramos - Heimat von Ireos

in nach dem RC 9 - 2023 Gestern 12:53
von elfjur • 993 Beiträge

Aristaios springt vom Wagen und lässt sich seinen Seesack geben. Er möchte nicht, dass jemand die Waffen bemerkt. "Wenn ihr wollt, trage ich auch euren Sack, Pater ", sagte er. Dann schaute er sich um, während er darauf wartete zum Dorfältesten geführt zu werden.
Dann sieht er die Sylphe, die sich in einiger Entfernung herumdrückte. Er kramte eine Dose mit Süßigkeiten aus seinem Sack und ging mit einem freundlichen Lächeln langsam auf sie zu.


WIR BRAUCHEN MEHR PRIESTER AUF DEM ROOTS!

Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
Elfjur†: "Weiche in Sinas Namen..."

Ich bin staatlich gebrandmarkter Legasteniker. Rechtschreibfehler gehören zur Tätigkeitsbeschreibung.
zuletzt bearbeitet Gestern 13:07 | nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Balian Pfeif, Saika, Geschichtenerzähler, Corveign

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41218 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen