#31

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 07:22
von Britta • 11.423 Beiträge

Frederick lächelte, eigentlich sollte Marcian seine Kraft nicht an ihn verschwenden, aber er würde nicht meckern. Es gab da durchaus das eine oder andere Gespräch, das er geführt hatte, das vielleicht heikel sein würde. Aber damit musste er Marcians Gedanken jetzt nicht belasten... oder.

Er zögerte kurz, wog ab. Sein Herr war gerade bester Laune... er würde sie ihm erhalten. Lähelnd sagte er "danke, aber das wäre nicht nötig gewesen,...hoffe ich. Ja, lasst uns hochgehen. Die Mannschaft hat Euch lange nicht mehr gesehen und es ist gut zu wissen, dass der Herr wieder im Haus ist. Ich glaube... sie sind verunsichert und ihr gebt ihnen Sicherheit. Hier ist vieles anders und doch gleich, ich denke, das macht es so schwierig. Wären da draußen Orks oder seltsame Echsenmenschen, dann wären die Männer auf Fremdartigkeit vorbereitet. So sind sie völlig überrascht, wenn ein Mensch, der aussieht wie sie, ein Priester, der freundlich wirkt, plötzlich erklärt, dass er natürlich einem kranken beim Sterben helfen wird und dies auch freundlich meinem Mann anbietet, wenn ihm das Leben zur Last wird."

Frederick schüttelte den Kopf. "ich glaube... die Untoten sind nur eines der Probleme. Die Lebenden hier sind auch nicht ohne Schwierigkeiten."

Er stand auf, straffte sich leicht.

"Es ist gut, dass du wieder da bist." Das kam aus tiefstem Herzen. Draußen würden sie dazu keine Gelegenheit mehr haben, da waren sie Mylord und sein Kapitän. Hier konnte Frederick sich noch für einen Augenblick die Ehrlichkeit seines Herzens erlauben.

nach oben springen

#32

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 15:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

"Ja ist es. Und ich werde eine Weile bleiben. ..."

Marcian blickte zur Eiche.

"... Falls SIE keine dringenderen Pläne hat. Aber in diesem Fall nehme ich Euch einfach mit. Aber zum heutigen Abend. Willst du nicht deine normale gute Uniform anlegen. Ich glaube der große Anzug ist definitiv Zuviel. ..."

Bei diesen Worten fiel sein Blick auf die eigene Garderobe und Erscheinung. In Marcian´s Augen blitzte es wieder verdächtigt.

"... Bei der Göttin Gnade. Frederik ... Mann ... ein Freund nennst du dich ... vor Meuchlern, Dieben, adligen Ränkeschmieden ... ja gar vor Drachen und Götter schützt du mich. Und wo warst du mich zu schützen vor schlimmstem Feind von allem? Meiner selbst. ..."

Marcian konnte nur mit großer mühe und Anstrengung prustendes Lachen unterdrücken.

"... Will meinen ich hätten wohl wenigstens mal in den Zuber hüpfen sollen und mir was frischen anziehen sollen bevor ich hochtrabend Einladungen zum Diner raushaue. Oder nicht? Hmmm? Nun was soll´s, mach ich zwar nicht gerne aber dann muss die Magie es richten."

Wieder konzentrierte Marcian sich auf die arkanen Energien, es waren keine schwierigen Zauber die zu wirken er gedachte. Dennoch Magie war Magie, also alles mit bedachte.

"Creo Muto Aragh Eterna" ... "Aragh Corporem Lor Vas" ... "Corporem Muto Eterna Fhyrrlhephantz" ... "Corporem Medicam Aragh Creo"

Marcian machte zwischen den Zaubern kurze Pausen, nicht weil er sie wirklich brauchte sondern weil er die Zeit dazu hatte, 5 Minuten später war an seinem Äußeren nichts mehr auszusetzen. Er sah aus als käme er geradewegs vom Barbier und Bader mit anschließendem Abstecher beim Schneider. Marcian hatte sich diese Zauber einiges kosten lassen um sie zu lernen, aber an Tagen wie diesen waren sie in Gold in zu bemessen. Ob der Zauber musste er sich umschauen ob Frederik zu nun umgezogen hatte oder nicht.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 23.06.2016 15:27 | nach oben springen

#33

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 15:31
von Britta • 11.423 Beiträge

Frederick hatte sich auf mundane Art und Weise gesäubert und hielt ihm die Tür auf. Beide betraten das ordenliche Deck des Schiffes, die Mannschaftsgrade salutierten angemessen, die erste Offizierin war gerade vorne bei der Wache, sah sich um, brachte aber erst die Anweisungen zu ende, bis sie sich umdrehte.

nach oben springen

#34

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 16:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian schaute sich an Deck um. Wollte den Anblick genießen und in sich aufnehmen, für seine Leute nicht nur präsent sondern da sein.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#35

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 17:05
von Britta • 11.423 Beiträge

Leute lächelten. Es war nur hier und da ein Blick, ein tiefes Zunicken - die Sitte bei der arbeit sich zu verbeugen, hatte er so schnell abgeschafft wie er konnte, es gab nichts idiotischeres auf einem Schiff! Aber man merkte einfach, dass die Leute froh waren. Einige würden morgen oder übermorgen vielleicht auf ihn zukommen. Die Älteren, die ihn schon lange kannten oder auch manchmal die mit Sorgen, die so "furchtbar" waren, dass sie glaubten, der Kapitän würde sie dafür hängen. Normalerweise war es ein: ich will vor der Zeit abheuern, da ist dieses Mädchen...
Aber die Fälle waren selten.

Die erste Offizierin wollte sich gerade umdrehen um ihn zu begrüßen, da sah man einen Mann den Weg langkommen. Hager, nicht groß, nicht klein, sehnig, mit harten Händen und hartem Gesicht, doch erstaunlich freundlichen Augen. Er trug einen Wanderstab - Kampfstab - und ein Messer, eine einfache saubere Tunika, schlichte Beinlinge, aber gute Stiefel. Die erste Offizierin kniff kurz die Lippen zusammen, man sah ihr das Bedauern an, eigentlich hätte sie gerne noch mit Mylord gesprochen, aber ihrer Pflichten bewusst wandte sie sich in Richtung des Herankommenden. Der Mann wirkte wachsam, aber nicht übermäßig. Er ging den Weg entlang in der Gewissheit, dass man ihn nicht angreifen würde - zumindest schien es so. Als er zum Schiff kam sah man die Überraschung - die Mannschaft hatte geflaggt. Er blieb kurz vor der Gangway stehen.

nach oben springen

#36

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 17:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian war zufrieden mit dem was er sah, vor allem und besonders mit dem kleinen Detail welches die Mannschaft, in jüngster Zeit, so selten nutzen durfte. Der kleine unauffällige Wimpel (Dreieckig, an der Basis 30cm, bis zur Spitze 60cm, Tausendschön in weiß, Wimpel mitternachtsblau) mit dem Tausendschön, welcher dem Eingeweihtem verriet wer zur Zeit an Bord weilte.

Marcian sah den kurzen Stich des Kummers der Ersten, und vertauschte mit einem knappen Nicken die Aufgaben zwischen Kapitän und ihr, so das sie zu ihm kommen konnte. Zeit genug würde für ein paar Worte sein bis der Besucher an Bord war.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 23.06.2016 17:31 | nach oben springen

#37

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 17:57
von Britta • 11.423 Beiträge

Sie lächelte ihm zu, salutierte aber selbstverständlich und stand dann stramm - zumindest für eine kurze Zeit bis der Etikette genüge getan war.
"Mylord, gut Euch wieder an Bord zu haben." Sie schien das zu meinen, was sie sagte.
"Das nenne ich ja mal ein interessantes Stückchen Erde."

Sie schnaubte, zog die perfekte Augenbraue hoch.

nach oben springen

#38

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 18:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian erwiderte ihren Gruß mit dem entsprechenden Nicken.

Ja der Etikette muss genüge getan werde, aber bei der Göttin freu ich mich auf ein paar Stunden nur mit der Familie. Aber erst das Geschäft, wenn das alles erst mal anläuft. Gönnen wir uns ein paar Tage.

Er bedachte sie mit einem warmen lächeln das zeigte das nichts das im Augenblick geschah Zufall war.

"Interessant? Ja so könnte man es nennen wenn man wollte. Doch sagt Irulan, täuscht misch mein Sinn fürs Detail oder hab ihr etwas auf dem Herzen?"

Und während er so beiläufig mit ihr sprach, macht er ebenso beiläufig einigen der Seinen Zeichen. Worauf sich einige der Mannschaften und Unteroffiziere so ihrer Pflichten annahmen, das man Marcian und Irulan weder bequem belauschen noch beobachten konnte. Sie aber nicht abgeschirmt wirkten, es war ein Tanz den diese Crew nicht zum Ersten mal tanzte.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#39

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 23.06.2016 19:30
von Britta • 11.423 Beiträge

Sie lächelte. "So wichtig ist es nicht, ehrlich gesagt.. hab ich euch einfach vermisst." Sie wirkte leicht verlegen.

"Außerdem gibt es natürlich eine Menge zu besprechen. Einiges hier gefällt mir gar nicht. Das magische Netz ist eine Katastrophe und der Astralraum..." sie schauderte. "Ich habe schon zerrissene Fischernetze gesehen, die stabiler wirkten. Wer oder was auch immer darin gewütet hat, er hat ganze Arbeit geleistet. Ich empfehle einen Gang durch diesen nur im äußersten Notfall...und dem Wissen, dass man möglicherweise nciht dort landet, wo man hinwollte."

nach oben springen

#40

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 24.06.2016 00:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nur Marcian´s Erfahrung war es geschuldet das er nicht den Gesichtsausdruck zeigte nach dem ihm war. Abscheu! Nicht Irulan gegenüber, denn es wäre ein Ausdruck der Zustimmung gewesen. Doch hier an Deck war dies nicht möglich. Aber auch unnötig, denn ihre geübten Augen sahen es in den seine.

"Wie ich zu meinem tiefen Bedauern erkennen muss meine liebe Irulan, ..."

Marcian hielt kurz inne.

"... hast du deine Fähigkeit zur Untertreibung zu neuen Höhen entwickelt. Wie recht du hast, astral ist hier einiges im argen für war. Sanyasala nurdraya, feyiama! Wir werden vorsichtig sein, uns aber auf keinen Fall lähmen lassen. Dafür sind gerade wir beide zu alt. Nicht wahr? Ich habe dich auch sehr vermisst."

Er gestattet sich, in der Sicherheit der Abgeschiedenheit seiner Mannschaft, ein leises ... ja fast schon intimes Seufzen und berührte ganz leicht ... ganz zärtlich ... sehr unauffällig ihren Handrücken. Wie lange mögen sich diese beiden wohl schon kennen, mag sich da der ein oder andere relativ neue in der Besatzung fragen. Die Mutigeren würden es zu gegebener Zeit wahrscheinlich sogar tun, den eins war an Bord der alten Dame immer erlaubt. Fragen stellen ... es wurde sogar erwartet ... nein sogar verlangt ... aber genau so wurde erwartet das jeder erkannte wann es angebracht war diese zu stellen und wann man schweigen musste. Wer Fehler machte weil er keine Fragen stellte, hatte nichts gutes zu erwarten ... dies war eine der wenigen eisernen Regeln ... einer der sicheren Wege von Bord ... von denen es weniger gab als die meisten Außenstehenden auch nur ahnten.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 24.06.2016 00:06 | nach oben springen

#41

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 24.06.2016 07:51
von Britta • 11.423 Beiträge

Sie lächelte leicht, spürte die Berührung, auch wenn sie leicht war. Sie aknnten einander so lange, dass Worte eigentlich überflüssig waren. Gut. Er hatte den Astralraum schon gesehen.

"ich hätte wissen müssen, dass du ihn dir schon angesehen hast. Aber" ihr Lächeln zeigte belustigung über sich selbst, "manchmal kann ich es nicht lassen."

Es - Behüten, Warnen, Beschützen - manche Dinge gehören zur Natur eines Wesen so sehr, dass es ohne diese Eigenschaften nicht denkbar ist.

nach oben springen

#42

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 24.06.2016 08:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es war fürs erste alles gesagt und so stand Marcian schweigend neben Irulan und beobachtete die Szene die sich an der Gangway entwickelte.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art
nach oben springen

#43

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 24.06.2016 10:06
von Britta • 11.423 Beiträge

Der Mann näherte sich der Gangway, der Kapitän nickte ihm zu und rief ein paar begrüßende Worte. Dann betrat Veigh das Schiff und sah sich interessiert und wachsam um. Er war irritiert ob der Veränderungen, das sah man, aber er schob sie wohl auf die Anwesenheit MacMelones zurück.

Aufrecht näherte er sich vom Kapitän begleitet und blieb kurz vor Marcian stehen. Der Kapitän stellte beide einander höflich vor. "Mylord, dies hier ist Veigh, Vorstand des Waisenhauses der Alogrimonde zu Utmark. Veigh, das ist Mylord MarcianMacMelone." Es war unmöglich für Frederick zumindest das Mylord nicht zu erwähnen, Marcians Bitte um Diskretion leiß ihn zumindest die ewig lange Liste von Titeln verschlucken.

Veigh verneigte sich tief. "Mylord". Die Stimme war kraftvoll und ohne jede Unsicherheit, aber vorsichtig. Als er sich aufrichtete merkte man leichte Anspannung. "Verzeiht, ich bin selten in der Gesellschaft des Adels. Der Kapitän versicherte mir, das sei kein Problem?" man merkte zögerndes Fragen. Dieser Mann war vorsichtig und wollte niemanden verärgern, selbst wenn man ihm gesagt hatte, es ginge einfach zu, konnte er nicht wissen, was dies an Bord dieses Schiffes bedeutete.

nach oben springen

#44

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 25.06.2016 05:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Marcian blickte Veigh offen entgegen. Es war interessant zu sehen mit welch geübtem Auge er sich um sah und erkannte was sich verändert hatte. Selbst wenn man es ihm nicht gesagt hätte wäre Marcian klar gewesen das dieser Mann schonmal an Bord gewesen war, ebenso klar war das Veigh die falschen Schlüsse zog. Doch dieser Fehler war ihm nicht vorzuwerfen, er konnte unmöglich erraten das dieser ganze Aufwand ihm zu Ehren betrieben wurde.

Nun jetzt beginnt der Tanz, er weiß es, ich weiß es. Nur weiß er nicht das dieser ganze "Rummel" im zu Ehren betrieben wird. Na mal sehen ob ich ihn richtig einschätze? Wenn ja, kann er den Tankt ohne Mühe halten.

Während Marcian dies durch den Kopf ging und Veigh ihm vorgestellt wurde geschahen zwei Dinge fast völlig unauffällig. Zum einen nahmen die Mannschaft hinter Veigh, in Aufsteigenden Rang, Spalier in Richtung Eigner Kajüte auf. So das der Zweite Offizier an der Türe zur Kajüte stand. Zum anderen stand die Abnoba nun unauffällig unter Doppelwache. Marcian konnte nicht genau erkennen wieviel Veigh von den Vorgängen mitbekam. Das Spalier bildete sie beiläufig und unauffällig und Veigh war abgelenkt, das er die Doppelwachen bemerkte war eher wahrscheinlich falls er wirklich nicht ganz Lupenrein war. Worauf Marcian zählte. Nun verbeugte sich auch Marcian, genau zum rechten Zeitpunkt, angemessen tief, respektvoll aber man erkannte durchaus wer Gast und wer Gastgeber war. Und doch stimmte etwas nicht ... man konnte nicht recht den Finger drauf legen ... zwar war klar wer hier an Bord der "Platzhirsch" war ... und doch brachte Marcian das Kunststück fertig die Abnoba zum Gast in Veiths Hafen zu machen ohne bisher auch nur einen Ton gesagt zu haben.

"Meister Veigh ... es ist mir eine hohe Ehre euch an Bord der Abnoba begrüßen zu dürfen. Abermals muss ich ja sagen, auch wenn es mir leider bei eurem ersten Besuch nicht möglich war persönlich anwesend zu sein. Ich hoffe doch das Kapitän Heregennas sich um all eure Anliegen und Bedürfnisse kümmern konnte. Aber wo sind meine Manieren? Wir sollten hier nicht so herum stehen. Was haltet ihr davon wenn wir das Gespräch in meine Kajüte verlegen? Immerhin hat sich die Mannschaft, Euch zu Ehre, ins Zeug gelegt."

Beim letzten Satz deutete Marcian auf das Spalier zur Kajüte und beobachte sehr genau mit allen Sinnen wie Veigh reagieren würde. Zudem fiel sein Blick ganz kurz auf einen sehr unzufrieden älteren Offizier, mit der Achselschnur eines Offiziers bei Stabe und bei genauem hinsehen erkannte man das er die Aufgaben eines Heroldes versah. Nur seiner Verstimmung war nicht für jeden offensichtlich, für Marcian schon. Er hoffte das alles gut ging ... zumindest bis in die Kajüte.


Es gibt drei Arten des Lernens:
durch Nachahmung - das ist die einfachste Art
durch Nachdenken - das ist die edelste Art
und durch Erfahrung - das ist die bitterste Art

zuletzt bearbeitet 25.06.2016 05:19 | nach oben springen

#45

RE: der Hafen der Mittelstadt

in Archiv 2016 Allgemein 25.06.2016 15:16
von Britta • 11.423 Beiträge

Veigh sah sich für einen kurzen Augenblick nevös das Spalier an - für ihn schien es zu wirken als würde er durch eine möglicherweise tödlcihe Gasse gehen. Man sah, wie er sich einen Ruck gab und weiterschritt, neben Marcian her, aber seine Nackenhaare blieben gesträubt. Es lag keinerlei Magie auf ihm, und doch.. war der Segen seiner Göttin auf diesem Mann sichtbar. Und noch etwas anderes... ein schild? Vielelicht war dieser Mann nicht ausschließlich Alogrimonde, der Wanderin, gewidmet?

Die doppelten Wachen machten ihn vorsichtiger, die Nervosität des Herolds nahm er anscheinend als Missbilligung. Er verneigte sich noch mal. "Mylord, Euer Kapitän war ein sehr freundlicher und großzügiger Mann, gnädig gegenüber den Ärmsten. Und.. der Aufwand Eurer Mannschaft ist überaus ehrenhaft, aber - ich bin ein einfacher Mann. Vielleicht wurde meine Stellung missverstanden." Er sah auf den Herold und lächelte kurz.

"Ihrseid überaus gütig, Mylord, dass Ihr so höflich gegenüber denen seid, die im Rang weit unter Euch stehen und Euer Schiff... wie ein guter Gast seid in fremden Gefilden. Das ist... selten."

Er ging mit Marcian mit, der Herold holte Atem, hielt den aber an, weil sie schon durch die Tür gegangen waren.

Kaum waren sie in dem Gang durch das Spalier gegangen entspannte sich Veigh und sah sehhhr fragend zu Marcian.


zuletzt bearbeitet 25.06.2016 15:18 | nach oben springen


Besucher
5 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Alyssia, Saika, Ria Aylin Izak, Wieland, Sarah Mac Melone

Forum Statistiken
Das Forum hat 798 Themen und 37753 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 5
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen