#31

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 09:44
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

Jonathan grinste Marcian vergnügt zu. "Ich werde auf jeden Fall bleiben, bis die Quarantäne aufgehoben ist. Keine Ahnung wie lange das dauert. Es ist mir wichtig, mit meinen ´Informanten´zu sprechen, um diesen Punkt von meinem Gewissen zu bekommen. Außerdem wollte ich mich mit Dir besprechen, bevor ich wieder etwas tue, was andere als unvernünftig bezeichnen würden."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#32

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 09:47
von Wieland • 1.068 Beiträge

An Jonathan und Marcian gewandt: "Ich habe es nicht eilig irgendwo hin zu kommen, und wenn jemand meine Hilfe braucht helfe ich gerne."

Wieland flüsterte weiter an Althea gerichtet "Ihr stutzt, welchen Punkt meiner Aussage soll ich zuerst erläutern?"


zuletzt bearbeitet 27.10.2016 09:49 | nach oben springen

#33

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 09:50
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

An Veith gewandt hörte sein Grinsen schlagartig auf. "Hat sich Deine Schar von Mündeln durch den Brand im Unterhafen vermehrt? Brauchst Du noch bei irgendetwas Hilfe, die ich Dir geben kann?"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#34

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 09:53
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

Schlagartig wurde Jonathan ein wichtiger Punkt klar. Er hatte sich doch lange gefragt wofür das kleine Fläschlein noch gut sein könnte. Nun hier hatte er zwei Spezialisten.
"Nun Wieland, Ihr habt mir eine klerikale Frage gestellt, von mir nun eine alchimistische Revanche. Wofür benutzt der Kundige Einhornblut?"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#35

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:21
von Wieland • 1.068 Beiträge

An Jonathan gewandt: "Nun man könnte sicherlich eine schmackhafte Blutwurst daraus kochen, und zum anderen kann man aus fast allem was lebt oder mal gelebt hat ein Potenzmittel herstellen... Aber beides wäre wohl eine gewaltige Verschwendung des Potenzials von Einhornblut. Da gäbe es erstmal die prinzipielle Anwendung von Blut an sich als Träger des Lebens, und somit Anwendungen im Bereich der Heil- und Regenerationstränke. Andererseits sind über das Blut auch weitere Eigenschaften des Einhorns zugänglich.
So ist das Einhorn auch ein Tier der Unschuld und Reinheit. Den Aspekt der Unschuld könnte man ausnutzen um über eine Art Wahrheitsserum einen Verdächtigen zu einem korrekten Geständnis zu zwingen. Denn nur ein wahrlich Unschuldiger könnte dann weiterhin behaupten unschuldig zu sein.
Den Aspekt der Reinheit kann man für Gegengifte aller Art einsetzen.

Dann kommt natürlich noch das magische Potenzial hinzu dass jedes Einhorn irgendwo hat. Damit eröffnen sich Möglichkeiten an der Grenze zwischen Alchemie und Magie.

Und da Einhörner sehr kraftvolle und majestätische Tiere sind, lassen sich mit ihrem Blut Effekte erzielen die in ihrer Stärke weit über die herausgehen, die mit gewöhnlichem Pferdeblut möglich wären.
Und natürlich lässt sich auch jeder positive Effekt den ich grade beschrieben habe auch ins Gegenteil umkehren.

Aber es oftmals einfacher zu überlegen, wie sich ein gewünschter Effekt mit den Vorhanden Mitteln erreichen lässt. Und wenn man keine direkte Verwendung hat, dann ist eine sanfte Konservierung erstmal die beste Option, man weiß nie wann und warum man es in Zukunft gebrauchen kann."

nach oben springen

#36

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:24
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

Jonathan hatte aufmerksam zugehört. "Stimmt, aber da habe ich bereits vorarbeiten lassen. Konserviert ist es bereits. Und Blutwurst ist so gar nicht mein Geschmack."


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#37

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:29
von Britta • 10.995 Beiträge

Die Auxaris runzelte die Stirn.
"ist es männlch oder weiblich?"

nach oben springen

#38

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:30
von Britta • 10.995 Beiträge

Leise zu Wielandsagte sie "ihrkommt wirklich von ...sehr weit weg...oder?" es war nur ein Hauch, kaum hörbar wie sie es sagte.

nach oben springen

#39

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:32
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

Jonathan erinnerte sich mit Schrecken an den Kadaver. "Es war ein männliches Wesen"


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#40

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:38
von Britta • 10.995 Beiträge

Sei nickte. "gute Potenzmittel, kraftförderndes und eine Exzellente Zutat für Mittel, die im Kampf benutzt werden. Männliche Einhörner sind durchaus wehrhaft und von tödlicher Präzision - zumindest laut den Legenden, ich habe noch niemals eines gesehen."

nach oben springen

#41

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:46
von Wieland • 1.068 Beiträge

"Dann kann natürlich auch noch die Todesart und Ursache einen Einfluss auf die weitere Verwendung haben. Ich hoffe doch, dass das Tier nicht durch eure Hand gestorben ist...
Wobei ein gewaltsam geopfertes Einhorn eine gewaltige Menge an Energie freisetzen kann. Allerdings mit einer sehr dominat destruktiv, negeativen Note. Das würde wahrscheinlich ausreichen um jemanden wiederzubeleben, aber es würde definitiv Spuren auf dem Charakter hinterlassen. Ich würde davon ausgehen das der Wiederbelebte sein weiteres Leben als gewaltiges Arschloch führen wird."

nach oben springen

#42

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 10:58
von Britta • 10.995 Beiträge

sie schüttelte den Kopf.

"Das hätte man richtig machen müssen, schon bei der Opferung, die Konzentration des Lebens, quasi der Seele dieses Wesens, in einen Punkt, sein Herzblut, das wäre effektiv gewesen. Für eine Wiederbelebung solltet ihr, wenn ihr ein Lebewesen opfert, es frisch machen am besten über der Leiche, alles andere hat viel zu viele Nebenwirkungen."

Sie sah Wieland an, fragte sich, ob er ihr noch antworten würde.

nach oben springen

#43

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 11:07
von Wieland • 1.068 Beiträge

Wieland flüsterte zu Althea "Ja, auch ich wurde nicht auf dieser Welt geboren"

"Die Frage ging ja eher um das Potential, und ich gehe erstens nicht davon aus, dass Pater Jonathan das Einhorn in böser Absicht geopfert hat, und zweitens natürlich sind da noch ein paar weitere Details, drittens ist Nekro-Alchemie weder mein Spezialgebiet noch mein Lieblingsthema.

Sollte das Einhorn jedoch im Kampf gegen dämonische oder ähnliche Wesen gefallen sein, dann könnte sich die reinigende Wirkung auch auf diese Ebene erweitern. Nicht das es jetzt alleine ausreichen würde um einen dämonischen Bann zu brechen, aber es könnte die Arbeit eines Priesters oder Paladins deutlich erleichtern."

nach oben springen

#44

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 11:08
von Pater_Jonathan • 2.425 Beiträge

Jonathan schüttelte energisch den Kopf. "Natürlich nicht. Ich bin Priester kein Metzger! Ich habe leider den Kadaver finden müssen. Das Wesen war geschlachtet worden um diesen Ort einem bösen Gott zu weihen. Da es eine Hetzjagd war, mußte ich immer wieder Blutlachen finden. Diese habe ich gesichert, um anhand des Blutes den Ort zu finden, wo daß Tier war. Zuerst hatte ich noch Hoffnung, daß Wesen retten zu können doch leider blieb mein Wunsch vergeblich. Mir blieb nur noch, den Ort zu reinigen, daß Wesen zu bestatten und die Götter um Gnade für das Einhorn zu bitten. Bregath und Candra reagierten und Bregath weihte diesen Ort neu mit seiner Gnade. Nun wachsen dort seltene Heilkräuter und eine wunderschöne Waldlichtung in deren Mitte aus einem Baumstumpf ein neuer Sproß erwächst."

Den zweifelhaften Nebeneffekt, den Malar ihm aufgedrückt hatte, ließ er lieber unerwähnt.


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

zuletzt bearbeitet 27.10.2016 11:10 | nach oben springen

#45

RE: an Bord der Abnoba

in Archiv 2016 Allgemein 27.10.2016 11:14
von Britta • 10.995 Beiträge

Sie starrte ihn kurz an, dann senkte sie den kopf, atmete durch, nickte unmerklich und ging zum offensichtlichen Thema über.

"mpf... Tod und Leben gehören zusammen, ich habe mcih eine Menge mit Giften beschäftigt, natürlich auch solchen, die finale Lösungen anbieten, da ist es logisch, sich auch für das danach zu interessieren auf alchemistischer Ebene, aber mein Spezialgebiet ist es nicht. Ihr habt also vertropftes und wahrscheinlich vom Boden verunreinigtes Einhornblut aufgesammelt - nicht das Blut aus dem noch lebenden Tier genommen" sie rieb sich die schläfe.
"wie lange lag es dort, ist er vo dem Konservieren gereinigt worden udn wie wurde es konserviert? ich meine...ihr habt es offensichtlich nicht einfach eingedickt."


zuletzt bearbeitet 27.10.2016 11:14 | nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Theo, Britta, elfjur

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: baal_333
Forum Statistiken
Das Forum hat 782 Themen und 36584 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen