#16

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 10:15
von Esmeralda • 1.135 Beiträge

Leiste flüstert Esmeralda zurück: "Ich hätte eine Begegnung mit dem Ordnen auch gerne vermieden, aber sie sind gründlicher als ich erwartet habe und ich bin noch nicht bereit von hier wieder zu verschwinden."
Sie holt fünf Kupfer aus ihrem Beutel hervor und als der Wirt bei ihnen ist gibt sie ihm das Geld: "Nehmt das als Trinkgeld für eure besonderen Mühen."


zuletzt bearbeitet 04.11.2016 10:16 | nach oben springen

#17

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 10:34
von Britta • 11.427 Beiträge

Abwehrend hob er beide Hände. "nein, meine Dame, keine Geschenke. Wenn alles gut geht, bezahlt ihr, was ihr verbraucht habt. Wenn nicht, kommt der Orden auf. So ist es Sitte."

Er lächelte und zog sich hastig zurück hinter seinen Tresen.

nach oben springen

#18

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 10:35
von Siria • 3.341 Beiträge

Siri nahm Esmeralda wortlos das Geld aus der Hand, nahm ein Tuch das noch auf dem Tisch lag, wischte es ab und achtete darauf es nicht mit der bloßen Haut zu berühren. Dann schob sie es dem Wirt hin. "Nur für den höchst unwahrscheinlichen Fall. Nicht das es ebenfalls im Eimer landet, dann hätte man sinnvollere Sachen damit machen können."
Siria roch an der Minze. Entgegen ihrer Erwartung schien sie nicht zu Staub zu zerfallen und roch angenehm frisch. Sie warf sie ins Wasser. Über den Tisch blickte sie Esmeralda fest an. "Du siehst so aus als könntest du etwas zu Essen vertragen und sei es nur eine Kleinigkeit."
Unauffällig prüfte sie den Sitz all der Dinge die man im Fall der Fälle besser schnell griffbereit haben sollte.
"Diese Reiserei ist nichts mehr für mich. Ich bin zu alt dafür, oder zu zynisch. Such's dir aus."


nach oben springen

#19

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 11:13
von Britta • 11.427 Beiträge

Draußen hörte man stimmen, ein "die Taverne hat geschlossen" kam laut und deutlich.

nach oben springen

#20

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 11:19
von Siria • 3.341 Beiträge

Siri schloss kurz die Augen und blendete alles drumherum für den Bruchteil einer Sekunde aus. Als sie die Verbindung gefunden hatte die sie suchte, öffnete sie ihre Augen. Ihre Haut wurde etwas bleicher als zuvor, kaum merklich für jemanden der sie nicht kennt und im fahlen Licht der Taverne ohnehin.

Sie nahm die Kanne und goss in zwei der Becher einen kleinen Schluck. "Ich bin gespannt," sie seufzte, was genau sie damit meinte ließ sie offen. Einen Becher stellte sie vor sich, einen vor Esmeralda und den dritten leere an einen freien Platz als würde sie jemanden erwarten.

Sie deutete mir dem Kopf auf die Steckbriefe: "Sagt mal, Herr Wirt, könnte ich meinen wohl mitnehmen, oder legt ihr gesteigerten Wert darauf ihn hier zu behalten? Ich finde ich bin nicht schlecht getroffen und Portraits sind teuer."


zuletzt bearbeitet 04.11.2016 11:24 | nach oben springen

#21

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 11:41
von Britta • 11.427 Beiträge

Er starrte sie an, dann lachte er. "ihr habt Nerven...natürlich, warum nicht. Ich denke, man wird sie einsammeln." Er ging zur Wand, nahm den Steckbrief ab, reichte ihn Siria und den anderen Esme.

"Ich denke, ..es wird nichts schlimmes werden." es klang fast tröstlich. "Aber irgendein Idiot hat DIE SEUCHE eingeschleppt, weil er die Quarantäne nichtbeachtet hat, so heißt es. Und wir hier in den Grenzlanden müssen halt vorsichtiger sein." er seufzte. "sind nun mal nicht die sicheren Kernlande."

nach oben springen

#22

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 11:57
von Siria • 3.341 Beiträge

"Das kann ich mir vorstellen. Die Meisten machen sich keine Gedanken darüber das sie mit ihrem unüberlegten Handeln andere in Gefahr bringen könnten. Leider kann man nicht so viele Schläge auf den Hinterkopf verteilen wie nötig wäre. Aber lassen wir das Thema, es ist mehr als abendfüllend. Sagt, wisst ihr wie genau es zum großen Brand kam und ob mittlerweile alle Feuer gelöscht sind?" Sie nahm an das es sich bei der 'Seuche' um die 'Veränderung' der Leute handelte wie auf Reyles Insel.
Siria strich das Papier sorgfältig glatt, nahm einen Stift aus der Tasche, strich das Wort 'Todesmagierin' durch uns schrieb mit einem amüsierten Grinsen das Wort 'Erntehelferin' darunter. Sie würde den Steckbrief Silas mitbringen, dann hatte er etwas zu Lachen und die Situation wenigsten etwas Positives. Sie faltete den Steckbrief und steckte ihn zusammen mit dem Stift in die Tasche. Wie viele es davon wohl noch gab?


zuletzt bearbeitet 04.11.2016 12:00 | nach oben springen

#23

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 13:01
von Esmeralda • 1.135 Beiträge

"Vielen Dank", sagt Esmeralda und nimmt ihren Steckbrief entgegen Vagabund, ich muss mich demnächst gründlicher vorstellen. denkt sie bei sich und steckt den Zettel ein. Dann schaut sie den Wirt erwartungsvoll an und wartet, dass er etwas zu dem Brand erzählt.


nach oben springen

#24

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 17:55
von Britta • 11.427 Beiträge

Der sah sie begeistert an. Für einen Augenblick schien er zu vergessen zwei potentiellen Monstern gegenüber zu stehen.

"das war UNGLAUBLICH! Die Piraten von Daskgrimm versuchten die Unterstadt zu erobern, zumindest den Hafen und diese Vollidioten haben ausgerechnet einen schnitter der Tammuz, der sie aufzuhalten versuchte, mitgenommen um ihn zu foltern, zu schänden und zu essen! wahrscheinlich weil sie dachten, wenn sie sich das vor aller Augen trauen, legt sich niemand mehr mit ihnen an. aber dann kam EIN HEILIGER! ein echter. Also eine echte hand der Tammuz, wandelnd im Fleisch, untot wie man nur sein kann, in schwarze Finsternis und Ratten ge´hüllt und griff ganz alleine das Schiff an, während die Priesterin der Tammuz die finstersten zauber der Welt auf dieses Schiffe herabreif. Die wollten sich wehren mit Alchemistischen Feuer, doch der Heilige schritt - obwohl er brannte - durchdie Flammen. Ein furchtbares untotes Monster wurde aus den Höllen der Tammuz gerufen und fraß die lebenden, der Kapitän der Seepeitsche rief Moluk K thans Segen, doch es half ihm nicht, die Ketten wendeten sich gegen ihn selbst udn banden ihn, die schrille Fläte des Narrengottes peitschte den Wind, damti die Stdt verbrannte, doch das Nichts der Tammuz verschlang die Flammen. Die Schiffe explodierten " er riss die Arme hoch, die Begeisterung war klar, "der Heilige ist in einer Feuerlohe ins Wasser geworfen worden, aber die Stadt blieb siegreich. Das Ereignis war so gro9´, dass sogar die Bestzung der Henkersbeil ihre gottesfurcht wiederfand und kam um beim Löschen zu helfen. Doch alle Daskrimmer Piraten wurden vernichtet - kein einziger überlebte. Wobe" er beugte sich vor, senkte die Stimme verschwörerisch "man sagt, dass der Heilige das Herz aus dem Kapitän herausgerissen hat und beides zum Altar der Tammuz schleppte, in ihrem Tempel, wo er den Kapitän - dr noch lebte zu diesem Zeitpunkt 8die Stimme nahm Grabestiefe an) ...opferte!"

nach oben springen

#25

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 18:03
von Siria • 3.341 Beiträge

"Ah ja. In der Tat unglaublich." Siria versuchte zumindest den Anschein von Begeisterung in ihre Stimme zu legen. An Esme gewand fuhr sie fort. "Also ich kenne nur einen Heiligen der Tammuz, gibt es davon mehrere?" Sie überlegte kurz und blickte wieder den Wirt an. "Episch in jedem Fall. Da werden irgendwelche Dichter sicher einen Epos zu verfassen oder ein Lied. Dann könnt ihr immerhin sagen ihr wart dabei und habt es überlebt. Sagt mal, der Heilige, hatte der zufälligerweise einen Hut mit breiter Krempe und eine Menge schlauer Sprüche auf den Lippen? Im Übrigen finde ich es mehr als abstoßend was die Besatzung der Disk...Diskrimm..oder so...vor hatte. Sicher nicht zum ersten mal. Gut das sie bei Tammuz sind. Ich wusste gar nicht das man Leute an ihrem Schrein opfert. Das erklärt in jedem Fall wieso da so viel los ist."

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 18:09 | nach oben springen

#26

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 18:54
von Britta • 11.427 Beiträge

"mh...ob er schlaue Sprüche hat, weiß ich nicht, aber sein Hut und sein schwrt ging verloren und er hat reines Gold gezahlt, damit man esihm wieder besorgte. ich war ja auch selbst nicht dabei, deswegen könnte manches übertrieben sein." er wirkte nachdenklich "aber mein Bruder hat gesehen, dass dieser Mann ALLEINE auf die Schiffe ging, begleitet nur von dem Untoten Monster" er schüttelte den Kopf. "Völliger Irrsinn, sie hätten ihn in Stücke schneiden können. Auch Tammuzheilige sind nciht unsterblich. Und es ist klar, dass die Seepeitsche den streit anfing, auch wenn wirklich jeder sich fragt, wie sie glaubten, sie kämen damit durch, einen Schnitter an ein Kreuz zu binden, so dass wirklich der ganze Hafen zusehen konnte, was sie mit ihm anstellten." er schauderte. "gut, dass die alle in den Höllen der Tammuz braten, wurde zeit, dass die einer wegmacht. Sklavenhandelnder, Kinderschändender Abschaum" Der Hass in den Augen dieses Mannes war echt - und er beruhte nicht nur auf Hörensagen. Ein schneller Blick zu den anderen dreien zeigte, dass die ähnlich dachten.

"mh..bisher hab ich noch nie von Opfern an Tammuz gehört, aber naja, er ist ein Heiliger..äh..vielleicht machen die das anders? Und das Schiff hieß die Seepeitsche, es war nur von Daskgrimm - verlucht soll diese Insel sein, möge Anuket sie im Meer versenken."

nach oben springen

#27

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 19:23
von Siria • 3.341 Beiträge

"Ich habe es nicht so mit Namen, seht es mir nach. Ich dachte schon es läge an meiner eigenen Unwissenheit. Es beruhigt mich ein wenig, dass es offenbar nicht gang und gebe ist mit dem opfern." Sie nickte zustimmend, "ja, das haben sie in der Tat verdient. Was auch immer sie hat so werden lassen. Was das denken angeht habe ich das die Theorie das es außer Mode ist. Anders kann ich mir vieles nicht erklären." Sie nahm einen Schluck vom Tee.

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 19:33 | nach oben springen

#28

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 20:46
von Britta • 11.427 Beiträge

"idioten gabs schon immer und wird es imemr geben. Meistens sind es die, die sich für schlau halten." er sah auf die Steckbriefwand und dann auf sie und man merkte, dass er sie schon für ausgeprägt blöd hielt, weil sie in eine solche Situatin gekommen war. Und was sie so werden ließ weiß doch jeder. Daskgrimm" er spuckte auf den Boden.

nach oben springen

#29

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 21:54
von Siria • 3.341 Beiträge

"Die lnsel, oder Inseln, vermutlich trifft es auf mehr als eine zu." Siria ließ ihren Blick über den Boden gleiten und blickte dem Wirt dann direkt in die Augen. Ihr Blick war verhärtet hatte jegliche Freundlichkeit oder sonstige Regung verloren. "Solange man das Motiv für eine Handlung nicht kennt, sollte man nicht urteilen. Vorschnelle Schlussfolgerungen ziehen häufig unangenehme Konsequenzen nach sich."

zuletzt bearbeitet 04.11.2016 21:57 | nach oben springen

#30

RE: Zum verborgenen Pfad

in Archiv 2016 Allgemein 04.11.2016 22:05
von Britta • 11.427 Beiträge

Er zuckte die Schultern. "Das Motiv ist scheiß egal, die Tat zählt. Ihr könnt ein Engel der Barmherzigkeit gewesen sein in bester Absicht. Wenn aufgrund Eurer Tagen Familien ausgerottet wurden, ist es völlig egal, was für ein Motiv ihr hattet - dann endet ihr am Strick." er zuckte nochmal mitden Schultern, ging ein schritt zurück.

"aber das ist Gelaber für Gelehrte oder Leute, die glauben, klug zu sein. ich sag, ist scheiß egal, obs klug war oder in bester Absicht - Tote sind Tote, denen ist es egal, ob ihr einen schlauen Plan hattet oder nur das beste wolltet. Aber - das ist ja auch nicht mein Problem."

das leise klacken zweier Armbrustbolzen, die direkt auf Siria gerichtet wurden, war deutlich zu hören. eine dralle frau und ein Junge von vielleicht 14 Jahren zielten, die Hände erstaunlich ruhig.

"ich denk nur, IHR solltet vielleicht ein wenig vorsichtiger sein, jemandem unangenehme Konsequenzen anzudrohen."

Der Mann hatte immer noch Angst - aber sein Ärger begann die Angst zu dämpfen. Er hasste Dummschwätzer und die da war ein Paradebeispiel für ein blödes Huhn, dass noch nichtmal kapiert, dass es in der Suppe liegt, sondern sich statt dessen plustert.

"ihr habt euren Tee und euer Gebäck, ich denke, das reicht."

Er drehte sich um, rührte das Geld nicht an und ging zurück zur Theke.

nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Nils, Brüni, Wieland

Forum Statistiken
Das Forum hat 799 Themen und 37770 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen