#1

Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 08.08.2016 10:59
von Britta • 11.423 Beiträge

Für alle, die das DragonSys nicht kennen oder nicht haben oder kein Liber Magicae ihr Eigen nennen, haben wir mal alle Regeln zusammengesammelt, auch die gesamte bekannte Spruchliste! und mit unseren Ergänzungen, Modifikationen und Interpretationen hochgestellt.
Wenn Ihr Eure Charaktere nachträglich anpassen wollt, DÜRFT ihr das, ihr MÜSST NICHT!

Ja, das Regelwerk ist nicht perfekt! Kann es auch nicht sein, aber wir haben versucht es gerechter und freier für alle zu machen.
Ja, es fehlt unglaublich viel, was IM SPIEL mittlerweile normal ist vor allem an Zaubern. Aber wir haben beschlossen, das bringen wir als Ergänzungen raus, jeden Con mehr, so dass Eure Charaktere IN-time die Möglichkeit erhalten, Sachen, die nicht Kanon sind, zu lernen und sich das System, Eure Charaktere und die Welt gleichsam entwickeln.

Spaß beim Lesen und lasst Euch von den vielen Seiten nicht abschrecken - die meisten sind Magiern und Giftmischern gewidmet ;o)

Lieber Gruß
Britta


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Regelwerk Roots 2016.pdf Regelwerk Roots 2016.pdf

zuletzt bearbeitet 08.08.2016 11:07 | nach oben springen

#2

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 20:39
von Tobi • 47 Beiträge

Mir ist da was im Regelwerk aufgefallen:
DKWD(D)K ist willkommen, wir sehen keine Probleme, wenn Ihr bei uns danach spielt.
Meiner Meinung nach könnt ihr das so nicht stehen lassen, denn das klassische DKWDDK beinhaltet die sog. Opferregel Das bedeutet, daß immer das "Opfer" einer Handlung / eines Spielangebotes etnscheidet wie es reagiert und wie diese Handlung sich auswirkt. Das ist mit einem punktebasierten Regelwerk nun mal überhaupt nicht kompatibel.
Steht das so im den Regeln kann man sich meiner Meinung nach immer darauf berufen nach DKWDDK zu spielen und jeglichen Zauber/Meuchlerangriff etc. im krassesten Falle ignorieren.
Tut euch den Gefallen und streicht das. Man spielt entweder nach DKWDDK oder nach einem Punkteregelwerk. Und niemals, wirklich nie nach beidem. Das geht per Definition nicht. Im schlimmsten Falle erwarten die Leute dann nämlich genau das. Ihr wollt Old-School-Larp, dann steht dazu und verwendet nicht Begriffe die nichts mit Old-Shool-Larp zu tun haben sondern bewußt das genaue Gegenteil sind.
Versteht mich nicht falsch, mir geht es rein um den oben erwähnten Satz und was er meiner Meinung nach aussagt.
Dieser Satz hier hingegen: PUNKTE ersetzen kein gutes Spiel! Gutes Spiel schlägt immer Punkte! macht meiner Meinung nach völlig klar was ihr meint und reicht volkommen aus.
LG
Tobi


Der Honigdachs der gibt keinen Fick

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 20:44 | nach oben springen

#3

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 21:17
von Pater_Jonathan • 2.474 Beiträge

Unter uns Pastorentöchtern erwarte ich auch als bekennender Punktespieler das die Opferregel respektiert wird.
Grundsätzlich. Und nebenbei: Meucheln ist eh blöd und für ....ist ja egal.
Gruß
Christian


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#4

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 21:30
von St. Mortem • 3.569 Beiträge

Ja aber da gehen Erwartungen ja gerne mal ins Leere ;)

Ich seh das aber ähnlich wie du. Nur hat auch Tobi zum Teil recht, man kann schlecht auf beiden Hochzeiten tanzen. Allerdings denke ich nicht das es so dramatisch ist es erstmal stehen zu lassen. Wenn sich rausstellt...uh gibt ärger weiß man es beim nächsten mal raus.

Liebe Grüße

Michi


Ich bin nicht nachtragend, ich vergesse nur nicht.
nach oben springen

#5

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 21:30
von Tobi • 47 Beiträge

Unter uns Pastorentöchtern erwarte ich auch als bekennender Punktespieler das die Opferregel respektiert wird.
Grundsätzlich.

Nö, genau dafür sind Punktebasierte Fähigkeiten da, das man das dann eben kann, ohne wenn und aber. Steht in den Regeln ne Definition für sagen wir mal Feuerball 3 und auf meinem Charakterblatt steht auch Feuerball 3 und ich sag die Formel und schmeiß dir n´Stoffball an den Wanst erwarte ich das du das den Regeln entsprechend ausspielst und scheiß auf die Opferregel und zwar völlig zu Recht. Wie gesagt, entweder oder.
Und nebenbei: Meucheln ist eh blöd und für ....ist ja egal.
Ja ist es, da sind wir vermutlich einer Meinung


Der Honigdachs der gibt keinen Fick

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 21:32 | nach oben springen

#6

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 21:32
von elfjur • 837 Beiträge

Stimme Tobi zu. Beides geht nicht. Gab in der Vergangenheit auf anderen Cons schon mächtig Ärger.


"Ich hasse Landkrieg" Sandor Nardil

nach oben springen

#7

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 21:58
von St. Mortem • 3.569 Beiträge

Also, wenn ich das hier recht verstehe geht es doch in erster Linie mal um Spieler/Spieler Aktionen. Das diese, ganz unabhängig vom Regelwerk (und Dkwddk ist auch ein Regelwerk), immer besonders hart oder ärgerlich sind ist doch keine neue Erkenntnis (das DF nehm ich bewusst raus wegen dem Limbus).
Da spielt es nämlich keine Rolle ob wer nun recht oder unrecht hat, da geht es in den Köpfen der Leute um was. Mal davon abgesehen das ich NIEMANDEN zwingen kann etwas zu akzeptieren, da kann sich die Orga auf den Kopf stellen. Wenn A sein Ableben nicht akzeptiert...tja was dann? werf ich ihn vom Con, hohl ich die Larp Polizei?
Mal davon abgesehen das es im nachhinein immer sehr schwer bis unmöglich ist den Ablauf wirklich nachzuvollziehen.

Bei Aktionen gegen NSC hingegen bin ich schon auf Tobis Seite, Steht hier...ist so! was mich ja keinesfalls von gutem Spiel entbindet.
Bei Aktionen NSC gegen Spieler... wenns wichtig ist dann haben die ne SL im Rücken und gut ist.

Liebe Grüße

Michi


Ich bin nicht nachtragend, ich vergesse nur nicht.
nach oben springen

#8

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 22:13
von Britta • 11.423 Beiträge

ich versteh euer Argument, aber eigentlich lügen sich Punktespieler zu oft selbst an. Diese Regelsicherheit ist Illusion, alles basiert auf Vertrauen - oder weißt du, wieviel KS etc, jemand hat? Warum er nicht umfällt? Ob er den Feuerball zum hundertsten Mal schmeißen kann? oder jemand dvon nicht betroffen ist, obowhl du gesehen hast, dass der Softball traf?

Den König - oder den Effekt - spielen immer die anderen. Das hat Toby mir beigebracht. Um bei den Assassinenbeispiel zu bleiben es gibt zwei Arten von Leuten auf dem Live:

ERste Sorte: die, die sagen "das hat gar nicht geklappt" und dann nach einer SL rufen, um das auszudiskutieren
Zweite Sorte: die, die sagen "so eine scheiße...ja, war geil...hat geklappt" die brauchen keine SL

Beide Gruppen gibt es in beiden Lagern, es ist vollkommen egal, ob jemand nun sagt "wie war das denn nochmal müsste mein Kampfschutz nicht..und meine Rüstung hat doch gar keine Lücke..." - oder ob er sagt "pah, du hast mich doch gar nicht richtig an der Kehle berührt..."

Es gibt immer diese beiden Sorten von SC´s.
Angenehmer Weise tendiert das Roots dazu, eher die zweite Sorte zu haben...die erste kommt irgendwann nicht mehr, die ertragen nämlich die Regel "Darstellung schlägt Punkte" nicht. Und genau darum geht es: wir hebeln das System aus um des besseren Spiels willen.

Ich denke, jeder, der bei uns spielt, sollte eine faire Vorwarnung bekommen und klarer kann man sie nicht mehr formulieren. Wir haben DKWDDK schon lange heimlich in unserer Agenda. Jedes "opfer" entscheidet eigentlich danach, ob die Szene gut war. Problematisch wird es bei: "die szene war mies und der andere gewinnt trotzdem???"
und da hebeln wir es aus. Denn seien wir ehrlich: wenn sich ein Typ nachts 2 Stunden im Schnee unter eine Parkbank legt um plötzlich aufzuspringen, während ihr das schon ne halbe stunde sitzt und euch die Hand abzuschneiden (hatten wir schon) dann ist der KS egal, oder?

Wobei es lustig ist, eine schweizer Orga, die einen Larp - Kalender macht, hat aus genau diesem Grund sich geweigert, das Roots in den Kalender aufzunehmen. DAS geht nämlich nicht. Und die Schweizer sind für uns das falsche Publikum. Lach. Das sollte mal jemand dem Sascha erzählen.

Wir haben uns auf jeden Fall ein System für die Waldläufer ausgedacht, damit beide Gruppen was haben.
UND Wir haben ein In-time Erklärungssystem geschaffen, warum Leute vielleicht Dinge können, die überhaupt nicht auf ihrem Blatt stehen (einfach weil sie es gut ausspielen). Waum sie dem Meuchelangriff entkommen sind, obwohl der andere Meucheln 12 hat. Die ist allerdings so irre, dass eine Mischung aus DragSys und DKWDDK echt das kleinere Problem ist ;o)
Und wenn wir dieses Con damit auf die Schnauze fallen... naja, mein Gott, dann schaun wir weiter. Im Augenblick ist das Verhältnis ungefähr 1 zu 4. Mal sehen, was das gibt.

LG
b

@ tobi und zum Feuerball Beispiel: stell dir vor, der Typ weicht in einem unmöglichen Manöver echt aus, brüllt man ihn dann an und sagt: "du hast aber keinen Kämpferschutz!" ?


zuletzt bearbeitet 18.10.2016 22:18 | nach oben springen

#9

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 22:31
von Tobi • 47 Beiträge

Prinzipiell Hast du Recht Michi, aber die Orga hat meiner Meinung nach immer die Möglichkeit zu definieren das der Charakter auf dieser Veranstaltung tot ist. Ablegen eines Charakters ist auch schon die heftigste aller Aktionen, das muß es ja nicht mal sein.
Gutes Beispiel ist imho diese Verdunkelungsgeschichte. Kannst du mMn nicht überzeugend darstellen, ist also egal, ich sehe dich. In den Regeln steht ich darf so spielen, und zwar weil DKWDDK ein definierter Regelkanon ist. Und wenn ich dafür vom Con fliege, will ich mein Geld zurück da ich mich an die Regeln des Veranstalters gehalten hab.

Bei Aktionen gegen NSC hingegen bin ich schon auf Tobis Seite, Steht hier...ist so! was mich ja keinesfalls von gutem Spiel entbindet.
Sign!
Bei Aktionen NSC gegen Spieler... wenns wichtig ist dann haben die ne SL im Rücken und gut ist.
Als NSC bin ich per Definition weisungsgebunden. Wenn die SL sagt mach das dann mach ich das. Muß eh diese ausdiskutieren. Das Feuerball 3 Beispiel behält aber seine Gültigkeit solange die SL sagt mein NSC kann das. Wenn der SC das nicht ausspielt verhält er sich nicht Regelkonform und ich bin pissig. Muß dann wieder die SL ausdiskutieren.

@ tobi und zum Feuerball Beispiel: stell dir vor, der Typ weicht in einem unmöglichen Manöver echt aus, brüllt man ihn dann an und sagt: "du hast aber keinen Kämpferschutz!" ?
@Britta das Beispiel hinkt, wenn ich nicht treffe, treffe ich nicht. Da spielt Kämpferschutz keine Rolle.
Und Recht haben sie die Schweizer, darum geht es mir ja, DKWDDK ist ein definierter Regelkanon der nicht mit eurem Regelwerk kompatibel ist.
Wie gesagt, der Punkt das gutes Spiel immer wünschenswert ist tut hier nichts zur Sache. Modifiziertes D-Sys ist nicht DKWDDK. Das ist nicht böse gemeint, Meiner Meinung nach hat beides seine absolute Berechtigung.


"Lasst es uns erst töten uns später besprechen was es war."

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 22:56 | nach oben springen

#10

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:06
von Pater_Jonathan • 2.474 Beiträge

Sehe ich nach wie vor anders. Ich erinnere mich noch an die Diskussionen auf der alten Larp-Info bezüglich der Einführung der Opferregel. Die war damals Regelwerkunabhängig und genauso auch in Punktebasierten Systemen optional wie im DKWDDK.
Und ich halte das auch so nur für das einzig wahre, denn letztlich sollte der Spieler entscheiden was mit dem Charakter passiert. Und ggf. kann eine Lösung lauten, jau der Meuchelversuch war ziemlich gut, der Charakter ringt bis zum Ende der Veranstaltung mit dem Tod und fällt für den Rest der Zeit aus. DAS ist dann Entscheidung der SL, denn diese bestimmt über ihre Veranstaltung.

Ich erinnere mich auch schon Aktionen auf dem Roots erlebt zu haben, die ich massiv grenzwertig fand. Einige Spieler (mir Latte ob SC oder NSC) waren gefangen genommen worden und die bösen Buben drohten, die Geiseln umzubringen wenn jemand sich falsch rührt. Da es immer Dumpfbacken gibt, die meinen es sei Konsequent keine Rücksicht auf andere zu nehmen, geht so etwas nahezu immer schief. Da sollte immer der Betroffene entscheiden ob Tod oder "nur" schwer verletzt, finde ich.
Gruß
Christian


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#11

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:12
von Britta • 11.423 Beiträge

Ach komm, ich wette es gab immer den klassischen "15 minuten verbluten Kehlschnitt" wenn überhaupt!

Wobei...hier kommen wir zu einer für den Con echt relevanten Gewissensfrage:
WENN jemand von ASSASSINEN verfolgt wird - wir reden von der finstersten Finsternis - natürlich versagen dann die NSC´s beim ersten Mal....aber...mh...wäre es nicht auch fair zu sagen "Kinders, die Vorwarnung muss gereicht haben, beim zweiten Vesuch seid ihr gut, beim Dritten.... schaut, ob ihr xy kriegt"
???

Denn seien wir ehrlich: die Gewissheit NICHT zu sterben führt zu Trägheit, unaufmerksamkeit, schlechtem Spiel. Zu wissen, diese SL setzt motivierte NSC´s darauf an MEINEN CHARAKTER ZU TÖTEN!! das könnte doch dazu führen, dass xy einen wirklich SPANNENDEN Con hat.. udn jeder der auf seinem Zimmer liegt.

LG
B

nach oben springen

#12

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:15
von Tobi • 47 Beiträge

@ Pater Auch hier stimme ich dir prinzipiell zu, mit einer Ausnahme: Die Opferregel ist mMn im DKWDDK nicht mehr optional sondern fester Bestandteil. In nem Punkteregelwerk hätt ich gern drinstehen ob sie gilt.
Natürlich kannst du nen Charakter auf anderen Cons immer weiterspielen, wer will dich daran hindern.
Das Brachialkonsequenzler die ihren Spaß auf Kosten von anderen haben wollen genauso toll sind wie meucheln, da sind wir uns glaub ich einig.


"Lasst es uns erst töten uns später besprechen was es war."

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 23:19 | nach oben springen

#13

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:22
von Pater_Jonathan • 2.474 Beiträge

Hups, der Tobi war schneller als ich, meine Antwort auf Brittas Post.
Ah, ich weiß nicht. Wenn mich Deine finsteren Bösewichte erwischen und ich die Nummer überzeugend fand, dann nehme ich sie auch. Das ist aber meine Sache. Ansonsten finde ich, sollte es Dir vom Bedrohungsszenario durchaus reichen einen Charakter auszuschalten und dadurch "Contod" zu machen.
Und nein, daß ging über 15 Minuten Kehlschnitt hinaus. Ich erinnere mich deshalb so gut an die Nummer, weil ich sie so schlecht fand, daß ich meine hundertfünfzig Kilo im Spurt (oder was man bei mir so nennen könnte) über den Sportplatz bewegt habe, um die Opfer zu versteinern, damit ihnen nichts passiert. War übrigens für mich die letzte Aktion an diesem Abend weil ich völlig groggy war danach ;-) Und dann wurde behauptet, man hätte die Statuen zerschlagen. Darüber kann ich heute noch nur den Kopf schütteln....
Gruß
Christian


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

zuletzt bearbeitet 18.10.2016 23:23 | nach oben springen

#14

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:31
von Pater_Jonathan • 2.474 Beiträge

Gibt übrigens auch das Gegenbeispiel. Euren Alchemisten vom letzten Mal. Ich habe ihn einmal sanft mit der Armbrust zugegebenermaßen in der Herzgegend gepikst und der Typ viel plötzlich Tod um. Nach dem Regelwerk hätte man minigens 15 Minuten zur Rettung gehabt, aber nein, ich hatte den Terz mit der Leiche.....
Gruß
Christian


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#15

RE: Regelwerk

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 18.10.2016 23:31
von Tobi • 47 Beiträge

@ Britta ich erinnere mich übrigens noch gut an denn Assasinen unter der Bank. Da bin ich völlig bei dir.
Und jetzt mal Hand aufs Herz, wann ist beim Roots das letzte mal ein SC gestorben, auf SL Wunsch und nicht weil der Spieler das o.k. fand? Real existiert die Gefahr doch nicht, oder? Der Spinnennovize auf der Götterdämmerung so gut wie, und der war hinterher extrem pissig wenn ich mich rechtig erinnere.


"Lasst es uns erst töten uns später besprechen was es war."
nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
elfjur, Ria Aylin Izak, Zeitwunder, Sarah Mac Melone

Forum Statistiken
Das Forum hat 798 Themen und 37752 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen