#16

RE: Regeln für Zauber, die nicht im Dragonsys II stehen

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 27.11.2016 21:35
von Pater_Jonathan • 2.475 Beiträge

Ich kenne es so, daß der Knochen falsch zusammenwächst, wenn der Bruch nicht gerichtet wurde.
Gruß
Christian


Was mich nicht umbringt......soll sich schon mal warmlaufen!

nach oben springen

#17

RE: Regeln für Zauber, die nicht im Dragonsys II stehen

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 27.11.2016 21:54
von St. Mortem • 3.595 Beiträge

Ich hab auf Cons sowohl das eine wie auch das andere Extrem erlebt...von Heile Heile Gänschen 30p ab aufs Schlachtfeld bis hin zum erst Anamnese, dann eine zweit Meinung...OP, Zauber und Rekonvaleszenz...
Ich bin bei beidem nicht sonderlich glücklich :) irgendwo dazwischen ist es am schönsten und ich denke auch am spielbarsten.

Liebe Grüße

Michi


Ich bin nicht nachtragend, ich vergesse nur nicht.
nach oben springen

#18

RE: Regeln für Zauber, die nicht im Dragonsys II stehen

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 27.11.2016 23:27
von elfjur • 847 Beiträge

[quote]Ich kenne es so, daß der Knochen falsch zusammenwächst, wenn der Bruch nicht gerichtet wurde.
Gruß
Christian[quote]

So kenne ich das auch und hinterher hat der Heiler dann alles wieder aufgemacht, repariert und dann den Magier gefaltet. In letzter Zeit begegnen mir häufiger kombinierte Reinigungs-Einrichtungs-Heilungszauber


Der universelle NSC: "Mein Name ist - äh ja. Ich bin ein - öh hm. Ich möchte von Euch - tja... Aber, LAUFT UM EUER LEBEN!!!"
nach oben springen

#19

RE: Regeln für Zauber, die nicht im Dragonsys II stehen

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 28.11.2016 17:25
von Black • 344 Beiträge

Wir handhaben das so, dass der Verletzte entscheidet, wie schlimm es ist. Normalerweise fragt ein Heiler (magisch oder mundan) ja nach: was sehe ich, wie schlimm siehts aus? Wenn der Verwundete dann antwortet" Zwei Schnittwunnden, sauber, rechter Arm" dann genügt eine Wundsäuberung und ein Verbinden (vernähen ist natürlich cool , muß aber nicht)

Wenn aber gerade der Troll mit einem abgebrochenen Sumpfbaum über den armen Hobbit rübergerockt ist, ist die Aussage
"verdreckte Risse, mehrere Knochenbrüche, zwei davon offen, massive Abschürfungen , ausserdem könnte das da ein Rippenbogen sein" auch voll legitim. Wer in diesem Falle einfach "Tututut, alles wieder gut. Körperheilung" ansagt, tut seinem Patienten keinen Gefallen. Wundbrand,Starrkrampf, bleibende Schmerzen, falsches Zusammenwachsen können die Konsequenz sein.
Grundsätzlich gilt : Wer magisch geheilt wurde , bleibt eine Viertelstunde ruhig liegen, maximal humpelt er langsam davon.Wenn er rennt oder kämpft , reißt der ganze Mist wieder auf.
Knochenheilung ist ein magisches Substitut für mundanes Knochenrichten. Diagnose läßt sich schneller anwenden als eine profane Prüfung, gibt aber keine Informationen die ein determinierter Heilkundiger nicht auch herausbekommen würde.


lupDujHomwIj lubuy'moH gharghmey

zuletzt bearbeitet 29.11.2016 16:16 | nach oben springen

#20

RE: Regeln für Zauber, die nicht im Dragonsys II stehen

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 30.11.2016 13:11
von Madina • 10 Beiträge

Ich verfolge diesen Thread mit einigem Interesse, bin allerdings etwas über folgenden Sachverhalt gestolpert: Alle Arten von Liebes- und Lustzaubern werden nicht zugelassen. Das fände ich aber sehr schade, dies komplett abzusägen. Ich kann verstehen, dass niemand per Zauber dazu gebracht werden soll, Lust gegenüber jemandem zu simulieren, den man vielleicht gar nicht leiden mag. Das wäre in der Tat unangenehm. Ich kann auch verstehen, dass man nicht den Plot sprengen sollte, indem man einen NSC, der möglicherweise undercover für das Böse arbeitet, unter dem Einfluss eines Liebeszaubers Geständnisse abnötigt. Sicher habt ihr da noch viele andere gute Gründe.
Wenn ich nun aber als professionelle Bardin und Liebesstifterin für jemanden bei dem/der Angebeteten ein gutes Wort/Minnelied einlege, und die eingefädelte Romanze vorher OT abgesprochen wird, fände ich es äußerst bedauerlich, dieser Möglichkeit des Liebeszaubers beraubt zu sein (ethische Bedenken IT mal ganz außen vor gelassen ;) - ich sag nur Fluss-Nix). Es muss ja auch keine Liebe sein, die sich für den/die Andere(n) von der Klippe stürzt, sondern einfach ein kleines Nachhelferchen, welches Funken entzündet, wo vorher schon Wohlwollen war. Oder so.
Ich geb das mal einfach so ein.


"Jede Mahlzeit ist eine Maßnahme gegen den Tod" (Walter Moers)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 804 Themen und 37870 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen