#1

Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 08:27
von Britta • 12.148 Beiträge

Als sie hochsah sah sie Tränen, die wie kleine glitzernde Perlen über das Gesicht des alten Mannes rannen. Er weinte stumm. Hoch aufgerichtet. Der Panzer aus Wille und Verpflichtung saß - und bekam doch Rissen. Nachher - nachher würde er trinken. Und weinen. Und vielleicht mit den anderen Überlebenden und Elysiae seiner Trauer Luft machen. Aber jetzt würde er versuchen, die Stärke zu haben, die nötig war, um zu beenden, was sie angefangen hatten.

"Das ist wunderschön." seine Stimme klang ruhig, doch war ein leichtes Zittern in ihr.

"weißt du...vielleicht sollten wir - solltest DU - diese Insel in ein Zeichen der Hoffnung verwandeln. Adalbert und ich denken immer nur daran, Asche zu hinterlassen. Den Boden sauber zu haben. Fast kahl. Freies Blickfeld. Freies Schussfeld. Die Toten ehrend, doch immer gleich an den Krieg von Morgen denkend. Du...schaffst Schönheit, die eine Zukunft voller Hoffnung verspricht. Ich... will nur noch so lange leben bis ich WEISS mit absoluter Sicherheit, dass der Dreck, den der Fünfte uns hinterlassen hat, vernichtet wurde. Das Fleisch Azroths heilen kann. Sein Herz aus Feuer gefunden worden ist. Solange wird NICHTS mich töten. Aber du... du bist wie diese Pflanze."

er sah auf die zarten Blätter, die dem Licht entgegen strebten.

"Du wächst empor aus dem Tod und bringst neues Leben." er blickte sie an und ein Lächeln lag auf seinen Lippen.
"IHM hätte das Gefallen."

nach oben springen

#2

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 10:22
von Elysiae • 2.809 Beiträge

Langsam und schwerfällig richtete sie sich wieder auf, trat an den Magus heran und blickte ihn an. "Es ist noch zu früh in der Zeit zum Weinen für dich. Die anderen brauchen dich als Führer und Kompass. Ein Zeiger der Himmelsrichtung darf hier nicht so stehen. Komm, wir können später nochmals hierher gehen, wenn du wünscht."
Wieder nahm sie seinen Arm, so als würde sie dies brauchen. "Ich begleite dich auf über das Feld..." Ein leichtes, wenn auch nicht fröhliches Lächeln kam über ihre Lippen. "Jemand wie du wird vielleicht sterben, aber du wirst im Grunde doch nur woanders hingehen und dort, dort wartet die Ewigkeit."
Der Boden zu ihren Füßen war ausgetreten und schlammig und bei jeden Schritt mussten sie achten, nicht zu stürzen oder zu stolpern. Sie sah auf ihre schmutzigen Stiefel. "Hier ein Zeichen der Hoffnung herzubringen, bedarf aber schon etwas mehr." Nun lachte sie doch etwas. "Da wird ein einzelner Samen nicht genügen...
Asche bringen zu wollen ist gut. Und alles, wirklich alles von IHM muss mit Stumpf und Stiel ausgerottet werden. Egal, was es ist. Sonst wird doch immer der Keim bleiben. Ob das gelingt...Da musst du noch sehr, sehr lange leben, denke ich."
Sie sah ihn von der Seite an. "Wenn es hilft, kannst du auch herumzetern und irgendwen anschreien. Ich habe mir sagen lassen, dass wäre sehr befreiend."

nach oben springen

#3

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 10:49
von Britta • 12.148 Beiträge

Er starrte sie an. Dann atmete er durch, schnaufte, schloss kurz die Augen und murmelte etwas. Ein kleiner Zauber? Danach wirkte er ruhiger.

2ich habe nicht vor zu Weinen. Das ist Dreck in den Augen. jede Person mit rudimentärer Intelligenz und minimalen Heilerkräften sollte das wissen. Naja" er sah sei an "ich entschuldige diese Fehlwahrnehmung mit deinem anstrengenden Tag."

Arrogant, wie es sein musste, schritt er weiter. Kurz grinste er. "wenn ICH sterbe wird das spannend. Oh, glaub mir, Mädchen, der Gevatter wird seine Freude haben - und die Götter auch. DAS Gericht wird mehr als interessant." er zuckte die Schultern. "aber nicht jetzt, hier oder auch nur bald. Und es ist nicht die Frage, OB es gelingt." seine Stimme wurde scharf.

"es ist eine Frage des WANNs. Wenn er keinen Nachschub herstellen kann, weil es ihn nicht mehr gibt, ist es einfach eine Frage von Kraft, die man aufbringen kann, Zeit, Geduld und Zähigkeit." Die Stimme war absolut in ihrem Klang.

"ich werde diese Welt reinigen - und den Leib Azroths. Von jedem einzelnen Parasiten, der ihn befallen hat. Ich werde die Festen errichten, mitten in der glühenden lava seines Blutes. Und dann berge ich sein Herz, damit der Körper geheilt wird. DAS werde ich tun." er sah zu ihr. "und du. Oder nur du. Falls irgendein Idiot aus Glück es doch schafft mich umzubringen."

er sah sie an. "Wenn wir nachher trinken darfst du gerne fluchen Mädchen. Oder weinen. Dann seh nur ich es. von mir aus malen wir ein Bild von irgendwem oder irgendwas udn du knnst feuerbälle darauf werfen. Ich habe mir sagen lassen" sein lächeln erreichte die Augen "das wäre sehr befreiend."

nach oben springen

#4

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 12:04
von Britta • 12.148 Beiträge

OT sorry bis heute abend afk

nach oben springen

#5

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 16:57
von Elysiae • 2.809 Beiträge

Sie nickte. "Ich mag den Dreck auch nicht gern...." und lauschte ihm weiter und nickte abermals. "das beinhaltet alle Infizierten, alle Deavaren, alles, was durch in korrumpiert und und befleckt wurde, alles, was durch ihn entstanden ist... Wie soll das mit Rhyat weitergehen? Es gab ein Zweckbündnis, soweit so gut. Nach meinem Verständnis ist der Zweck nun hinfällig. Was ist damit?" Ein paar Schritte weiter.
"Azroth, diese...Aufgabe wirkt groß...sehr groß. Ich nahm an, Warten würde reichen. Für dich nicht? Ich bitte dich, verstehe mich nicht falsch. Ja, er gehört gereinigt, Deavare gehören vernichtet und unter uns gesagt, ich hatte schon lange keinen mehr zum Frühstück..." Sie lachte und biss sich dann auf die Lippen, der Scherz ging gerade hier und jetzt zu weit. "Verzeih...das Bauen von Festen oder das Bergen seines Herzens? Ich verstehe, was du sagst, aber das Wie verstehe ich noch nicht."
Sie manövrierte beide um einen Berg aus aufgetürmten Waffen und Unrat.
"Es schmeichelt mir ohne Frage, was du andeutest und mir gefällt der Gedanke daran, aber wenn du derartige Pläne hebst, würde es helfen, mich etwas mehr in deine zugehörigen Gedanken einzuweihen."

nach oben springen

#6

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 18:30
von Britta • 12.148 Beiträge

Demetrius überlegte. Lange.

"du hast mehr als ein menschliches Leben. Während Menschen vergehen wie Weizen auf dem Feld hast du die Ewigkeiten eines Baumes. Wenn du es schaffst, die Leere deines Herzens zu füllen. Dem Ruf nach Vergehen deinen Willen entgegen zu setzen." er sah sie an. In seinen Augen tanzten die Flackendernden Lichter der mittlerweile aufgestellten Fackeln wie kleine Feuer.

"Ich sage nicht, dass eine einzelne Person es schaffen kann. Noch nicht einmal du, Trägerin der Hoffnung." es war ein feines Lächeln. "Es wird Generationen brauchen. Vielleicht...1000 Jahre? Vielleicht werden die Schrecken auch irgendwann zu Legenden und dann zu Mythen...wobei man darauf achten muss, nicht zu vergessen. Doch egal wie gewaltig die Aufgabe wirkt, jeder Weg ist nichts weiter als eine Anzahl von Schritten. Selten Sprüngen. Und manchmal einem Spurt." sie konnte die Wärme spüren, die von ihm ausging. In der beginnenden Kälter der Nacht war sie angenehm.

Kurz blieb er stehen. über dem Leichnam eines Toten. Die Worte kamen ihm leicht von den Lippen. Dieser hatte den Weg geebnet, war ein weiteres Brett in der Brücke über den Abgrund geworden. Ihre Nachfahren würden einst diese Brücke beschreiten, doch so winzig dieser hier war, nur ein Nagel, so bedeutsam war das Geschenk gewesen, dass er der Welt gemacht hatte.

"Manchmal erfüllen mich Menschen mit Ehrfurcht. Verwirrt, panisch, hin und her gerissen von ihren Emotionen, oft unsagbar ängstlich und im Gefühl, dass es doch irgendwer anderer machen sollte, drehen sie sich plötzlich um und halten Stand. Wie Heron. Unsagbar stur. Trotz ihrer Angst. Beschließen über sich hinaus zu wachsen, nicht zu akzeptieren, was offensichtlich erscheint und das Schicksal zu ändern." er atmete tief duch.

"ich war selten über etwas so froh wie über den Tod der Andara und dem, zu dem sie geworden ist. Die Freiheit, die nun jeder einzelne hat, sogar der kleinste Lehrling, ist wunderschön."

Der nächste Leichnam verging in bläulichen Flammen, die lichter malten phantastisch schöne Schriftzeichen in die Luft bevor sie vergingen.

"Wenn wir bei der Theorie bleiben, ein Schritt nach dem anderen, dann musst du überlegen, welchen Weg du zuerst nimmst. Du kannst mit den Pforten beginnen. DAS wird eine Menge Arbeit. Nach meinem Wissen sind sie zur Zeit noch alle zu. Nimm das als Geschenk. Trotzdem kann es Sinn machen, sie aufzusuchen, um etwas über ihre Natur zu lernen. Viel zu viel Wissen ist verloren gegangen oder wurde versteckt. Und witziger Weise reden Magier nicht mit Göttern."

Das Gesicht lächelte.

"Zugegebenermaßen manche Götter auch nicht mit den Ihren. Weil sie Intelligenz, Tatkraft und Erfindungsreichtum schätzen. ODER weil es gute Gründe gab sich zu verstecken. Der Fünfte wollte alle Götter fressen...aber manche standen weiter oben auf seiner Speisekarte. Und wer den Astralraum beherrscht, beherrscht das Reisen. Und damit den Weg hinaus."

er verzog das Gesicht. "Kaintor war zwar ein Idiot... aber im Grunde genommen hat er unsagbar schlau gehandelt, so wenig ich das auch zugeben mag." er sah zu einer Stelle, wo man einige Untote liegen sah. Sie hatten sich mit etwas gestritten, das direkt aus der Hölle zu kommen schien. Es hatte sie in Stücke gerissen, doch am Ende mussten die Untoten gesiegt haben. Unter massiven Opfern.

"Du wirst Rhyat nicht reinigen können und mittlerweile sind die Untoten Teil dieser Welt. Sei gehorchen einem Gesetz. Sie haben einen Gott, der sich dem Pantheon wahrscheinlich irgendwann unterwirft. Zumindest dem Richter. Ich persönlich finde, dass mancher Lich eine anständigere Person ist als mancher Söldner, den ich gesehen habe. Der Fluch wird wesentlich schwächer werden im Laufe der Zeit. Das ist er schon geworden. Viele derer, die untot wieder aufstehen, sind einfach nur noch leere körperliche Hüllen ohne Geist und Seele, die sich nicht mehr bewegen. Durch Azel ist dort nicht nur Hoffnung eingekehrt, sondern das Recht für die Lebenden. Gib ihr noch ein paar Jahre und es wird eine Gesellschaft entstanden sein, wie sie einmalig ist in den Welten.. oder auch nicht. Es gibt viele Welten. Nein.. ich glaube, mit Rhyat muss man nicht anfangen."
er überlegte. "Die Pforten werden ein Problem sein, dass Viele beschäftigen wird. Nicht in den nächsten Monaten. Aber vielleicht schon... zu Ende diesen Jahres hin. Oder zum nächsten. Du wirst sicherlich einiges über sie Erfahren. Wobei ich an deiner Stelle, wenn ich reise, mir diese hier noch ein, zwei mal ansehen würde. in größeren Abständen. Veränderungen kann man schlecht innerhalb weniger Tage sehen. Ich würde zum Tor der Gebeine reisen - auf keinen FALL zu GOLD - es liegt mitten im verseuchten Gebiet. Oder zumindest nicht ohne Bedeckung. Ich mag die Gebeine ... und diese hier... weil sie wesentlich mehr über die Natur der Pforten dir zeigen können als andere. Wobei du am Ende des Jahres zur Pforte aus Stahl gehen solltest. Vielleicht vorher zu Bronze. Sie ähnelt Stahl ein wenig, ist aber kleiner. mh... und nimm Schwerter mit. ich glaube zwar, es ist zu früh, dass sich die Stahlpforte öffnet, aber je nachdem, wohin sie dann führen wird, könnte es hässlich werden. Sie wurde irregulär geschlossen... das bringt immer Probleme mit sich."

er sah sie an.

"Festen bauen können die Magier. Daevar töten...nun du wärest darin besser als viele. Vielelicht ein oder zwei pro Jahr? wobei, wenn sie erstmal kapiert haben wie es geht, werden sie es auch können. Das Herz finden..." er lächelte. "Dann kannst du dich erst Ende des jahres mit den Pforten beschäftigen. Ich befürchte, du musst dich entscheiden: suchst du das Herz der Magie oder klapperst du Pforten ab?"

Die Augen lachten. Es war egal, wie sie sich entschied. Oder ob sie es jetzt tat. Oder später. Freier Wille. Möglichkeiten.
"und sei nicht traurig, egal wofür du dich entscheidest - die andere arbeit wird wahrscheinlich einfach liegen bleiben und auf dich warten."

nach oben springen

#7

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 21:15
von Elysiae • 2.809 Beiträge

Elysiae sah zu, während Demetrius seine Arbeit tat. Und versuchte ihm zu folgen. So gesprächig und wenig belehrend war er selten, also hörte sie zunächst nur zu.

"Aalsoo, das mit Rhyat wäre lediglich die Konsequenz aus deinen eben ausgeführten -ich reiße alles mit Stumpf und Stiel-Plänen -, nicht dass ich glaube, es wäre nicht gut, dort alles mit Stumpf und Stiehl auszurotten, wobei es auch nicht nur gut wäre...ach vergiss das. Es wäre grundsätzlich einfach nur konsequent. Splitter fällt runter, macht alle untot und korrumpiert und nun ist der Fünfte hin und sie sind eben nun mal ein Stückchen davon. Das habe ich mir nicht ausgedacht, es ist so. Aaaber, weder habe ich das vor, noch macht es Sinn, das zu proklamieren, damit wer anderes es tut. Es hat auch Vorteile, Untote irgendwo zu haben....Wie auch immer, das ist nicht oben auf der Agenda. Noch nicht mal in der Mitte.

Das Herz Azroths...ich befürchte, werter Herr Magus, das übersteigt meine Kompetenzen und meine Fertigkeiten bei Weiten. Und wenn ich jetzt in meiner maßlosen Überschätzung loslaufe und das Herz Azroths suche, ach was, versuche zu suchen, wird Siria so langsam aber sicher sagen, das es reicht und ich ihren Geduldsfaden überspannt habe. Dort wird es heiß sein, sehr magisch und wenig gastfreundlich. Das kann ich nicht von ihr verlangen und ich brauche sie.

Von daher würde ich bei dem bleiben, was ich offenbar bisher auch mehr oder minder erfolgreich getan habe. Pforten suchen, auf der Suche frieren, schwitzen, an der heimischen Bevölkerung verzweifeln, mir den Weg frei hauen und weiter schauen.
Ich habe dich verstanden, auf keinen Fall zu Gold. Hatte ich auch noch nicht vor, nun habe ich deine Bestätigung. Diese hier nochmals in Augenschein nehmen, am besten mehrmals, um den Verlauf zu prüfen und dann als nächstes Gebeine...
Gut....Ich danke dir für diesen Wegweis.

Und was die Deavaren angeht...natürlich müssen die noch immer weg. So wie sie es bei unserem letzten Treffen auch mussten. Es war leider klar, dass sie auch nach dem Fünften sein würden. Und sie sind nun nicht minder gefährlich...Jedoch gibt es bei Weiten nicht genug Magier, um diese in einer auch für mich absehbaren Zeit vernichtend zu schlagen, also wird es dauern und weitere Magier ihr Leben kosten. Ich denke zwar noch immer darüber nach, wie man sie allesamt mit einem Schlag treffen könnte, aber das ist pure Theorie und vielleicht, aber nur vielleicht, etwas größenwahnsinnig..." Sie grinste ihn an und zwinkerte. "Wir brauchen mehr lebende Magier und weniger tote Magier. Untote Magier wären aber auch in Ordnung...oder?
Ein Scherz!

Ich finde den Gedanken, nachher auf etwas draufzuhauen und dazu etwas oder am besten sehr viel Wein zu trinken im Übrigen ganz hervorragend. Ich höre dir gern zu, könnte aber auch einfach nur meine Klappe halten und mich unsichtbar machen und ruhen.
Musst du nicht auch noch zum König? Ich könnte mir vorstellen, es ist ihm wichtig, mit dir zu sprechen?"

nach oben springen

#8

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 21.01.2024 23:06
von Britta • 12.148 Beiträge

Demetrius ließ eine sanfte Flamme über seine Finger gleiten.

"ja, muss ich. Und es ist auch an der Zeit."

er wandte sich in Richtung Zelt.
"größenwahn ist es nur, wenn es nicht funktioniert. Sonst nennt man es Genialität."

Sie hielten auf das zelt des Königs zu "Prüfe die Thesis auf Fehler. Definiere die Notwendigkeiten zur Machbarkeit. Lege sie mir vor, wenn du damit fertig bist. ich werde sie prüfen. Wenn sie eine Chance auf Erfolg hat, dann werde ich dafür sorgen, dass du das Notwendige dafür bekommst." er sah sie an.

Das Zelt des Königs kam näher. er sah sie an. "Bevor wir uns reinstürzen - letzte Worte für eine Flucht? und ich garantiere dir - es wird nicht langweilig werden mit ihm und mir in einem Raum. Sturer alter ..." er grummelte etwas, was nicht verständlich war.

nach oben springen

#9

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 22.01.2024 17:05
von Elysiae • 2.809 Beiträge

"Ach was, von wegen Flucht, ich drücke mich nur, wenn es geht. Aber im Grunde wäre es auch einfach nur schlimm unhöflich zu fliehen, von daher....werter Magus. Je eher man gewisse Dinge erledigt, umso früher sind sie fertig. Wie dieser Besuch! Und wenn du sagst, er wird nicht langweilig, was soll dann schon schiefgehen?"
Mit einem zuckersüßen Lächeln stand sie nun da und ließ ihm den Vortritt.


zuletzt bearbeitet 22.01.2024 18:49 | nach oben springen

#10

RE: Gestrandet - Elysiae

in nach dem RC 10 22.01.2024 20:09
von Britta • 12.148 Beiträge

Er schnaufte, nickte den Sardukar zu und ging hinein, ohne das jemand wagen würde, ihn aufzuhalten.

(Zusammenkunft im anderen Thread)

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 894 Themen und 41225 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen