#1

Waldspuren

in Waldnutzung 09.01.2020 15:27
von Britta • 11.441 Beiträge

Hallo Leute,

ich finde unser System der Zettel mit den Infotüten relativ gut, wobei es natürlich schöner ist, "echte" spuren zu finden. Das trägt aber je nach Größenordnung / Art das Problem fremder Fußgänger mit sich. Bei einem blutigen Fetzen Stoff mag das noch gehen, bei Köpfen wird es schwierig.

Variante 1:
wir verpacken manche Sachen wasserfest/so, dass man sie nicht erkennt und stopfen sie auf Bäume / in Sträucher
NACHTEIL: wir müssen alles beim Abbau wieder einsammeln
VORTEIL: ihr schleppt sofort etwas mit euch rum

Variante 2:
wir beschreiben weiterhin nur, was ihr findet, der ERSTE der eine Spur findet nimmt den Zettel raus und bringt ihn zum SL raum, dort bekommt er sein "Spurenlesen Paket". Aus Fairness für weitere SCs steckt der Erste dann einen Zettel rein, den jeder Waldläufer bei sich hat (haben sollte - ist neu) auf dem steht:
"du siehst hier war schon jemand und hat die Spuren gesichert evtl. auch Objekte mitgenommen"

was haltet ihr für besser?



Thema 2: Einsatz von UV Farbe
wir haben das schon mal versucht auf dem Con, wo ihr Fabi als Daevar getötet habt, das lief nicht besonders gut, aber andere UV Farbe könnte helfen.
Haltet ihr es für sinnvoll diese Einzusetzen? Würde euch erlauben auch nachts auf Spurensuche zu gehen, wobei ich ganz klar sagen muss, das machen Charaktere ab einem 100 + Wert. Ab da wird die Fähigkeit mystisch, vorher ist es einfach dunkel. Und SCs machen das auch NUR wenn wir sie danach nicht mit gebrochenen Knochen aus dem Wald holen müssen.
Nimmt man es nur um die Bäume zu Kennzeichnen, an denen die normale Zettelpost hängt? Nimmt man es für magische Kennzeichnungen? als Hinweis für besondere Kräuter? Würde dafür sorgen, dass es einen Krassen Unterschied gibt zwischen "Waldlauf bis" und "Waldlauf ab" hundert. Allerdings gibt es ja auch große Unterschiede zwischen Lehrling, Meister und Großmeister.

Ideen? Kommentare? Erfahrungen?


Fällt jemanden noch ein Thema ein?


LG
B


zuletzt bearbeitet 09.01.2020 15:41 | nach oben springen

#2

RE: Waldspuren

in Waldnutzung 09.01.2020 17:03
von elfjur • 841 Beiträge

Eigentlich geht es doch um sowas wie Schnitzeljagd. Vor vielen vielen Jahren habe ich mal für eine Schnitzeljagd Spuren mit Sägespänen in den Wald gestreut. Das ist gut sichtbar und biologisch abbaubar und man kann alle möglichen Formen damit machen. das ging ja z.b. auch mit die war Einstreu für Hamsterkäfige.


Tok: "Haaallooo (beliebiges Attribut des Angesprochenen einsetzen)"
Sandor Nardil: "Scheiß Landkrieg!!!"
Ottfried von Ox: "Ich werd zu alt für diese Scheiße."
Ragnar Håkonson: "Das gut daran ist, dass ..."
Elfjur Håkonson†: "Was hast Du denn angestellt." "Weiche in Sinas' Namen..." "Heile heile segen..."

Kurtz†: "Willkommen im Herz der Finsternis! HAAHAHAHAA!!!"
nach oben springen

#3

RE: Waldspuren

in Waldnutzung 09.01.2020 17:37
von Zeitwunder • 146 Beiträge

Idee welche ich von einem SC gehört habe:

Mann macht ähnlich wie bei der Magie ein System an Zeichen die bestimmte Sachen bedeuten. Dann verteilt man im Wald gut sichtbar die Zettel an den wichtige Plätzen. Nur SC`s die die entsprechenden Zeichen haben können dann herausfinden was passiert ist.

Ansonsten fand ich die Pfeile nicht verkehrt. Man kann ihnen gut folgen und jeder hat die Möglichkeit sie zu sehen. Auch andere Fußgänger machen sie nicht kaputt, da man häufig wissen muss, worauf zu achten ist um die Pfeile zu bemerken. Dann ist das aber auch relativ einfach. Der arbeitsaufwand für nur Pfeile ist für 1-2 NSC im vorein auch gar nicht so groß wenn mann nicht 500 dinge an speziellen Orten verstecken muss.

nach oben springen

#4

RE: Waldspuren

in Waldnutzung 09.01.2020 18:20
von Ria Aylin Izak • 775 Beiträge

Die Pfeile dieses Jahr fand ich sehr schön. Jeder der Gruppe musste sich anstrengen und konnte sie entdecken. Sobald man sich optisch darauf eingestellt hat, waren sie auch gut zu finden und zu verfolgen.

Sägespäne/Einstreu finde ich auch gut; dort könnte man sogar verschiedene Spuren kennzeichnen. Einmal klassisch Sägespäne, die andere Hanfstreu, wieder andere als Pellets… Biologisch abbaubar und sollte weder Spaziergänger, Förster noch Tiere stören.

UV Farbe fände ich auch GANZ toll. :D Nachts auf Spurensuche zu gehen würde enorm Spass machen – im finsteren Wald würde man die UV Spuren auch sehr gut erkennen. Stell ich mir lustig vor. Auch hier könnte man mit verschiedenen Farben verschiedene Spuren markieren? Ansonsten würde ich Stufen mit Symbolen kennzeichnen. Level X sieht nur Kreise, Level Y sieht Kreise und Vierecke… Bis an Punkt Z der Strecke gibt es Kreise, ab dann ist die Spur so verwischt/schwierig, dass es nur noch mit Vierecken gekennzeichnet ist. Kreis-Level verliert die Spur an dem Punkt, Viereck-Level kann es weiter verfolgen.

Findbare Päckchen/Zettel:
Ist spieltechnisch vielleicht schöner, dass man direkt Objekte findet und mitnehmen kann; aber Spaziergänger und/oder Tiere könnten da reinpfuschen. Zettel finden, dort einen Waldläuferzettel reinlegen und bei der SL das Objekt einsammeln, finde ich nicht schlecht. Womöglich könnten die Waldläufer auch ihre Namen auf den eigenen Zettel draufschreiben, damit später ankommende SCs wissen, wo sie nachfragen können. "Wir sind Spur XY gefolgt und haben dort unter anderem Spuren von DIR gefunden. Du warst also schon da, was konntest du rausfinden?"

Nebengedanke: Je nach Waldläufer und Spuren-affinität brauchen die SCs dann mehrere "ich war schon hier" Zettel.


Krallen zeigen statt Pfötchen geben!
nach oben springen


Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Saika, Kritos

Forum Statistiken
Das Forum hat 801 Themen und 37828 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 2
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen