#1

Fragen für Diebesspiel

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 07.06.2019 10:57
von Britta • 9.581 Beiträge

Hallo Leute,

da es auf dem Con ja immer wieder Menschen gibt, die extremste Probleme haben mit Diebesspiel, dies aber auf diesem Con in ALLEN Zimmern möglich ist, hier ein paar Rückfragen an euch, vor allem, ob alles verständlich ist.


An jeder Tür wird ein Zettel hängen, mit dem man markiert, wie die Tür gesichert wurde. Wir haben das letzte Mal damit rumexperimentiert und festgestellt, für Angriffe im Dunkeln mit Maske sind die Dinger nicht groß genug, also gibt es jetzt da Knicklichter dran. in verschiedenen Farben. Siehe Anhang. WICHTIG ist, dass auch die NSCS eure Türen manipulieren können.

Beispiel:ihr schließt eure Tür ab, macht nen gelbes Knicklicht dran.
1. Fall: Ihr kommt wieder - das Knicklicht hängt noch oben, nix ist passiert

2 Fall: das Knicklicht ist weg, das Schloss wurde SICHTBAR geöffnet

3. Fall:sas Knicklicht hängt plötzlich unten. dann ist klar: jemand hat die Tür geöffnet und wieder geschlossen - aber ihr bemerkt das z.B. an Kratzspuren

4. Fall: unten hängt ein zusätzliches pinkfarbenes Knicklicht. also: die Tür ist noch abgeschlossen (oder wieder verschlossen worden, ihr könntet sie normal öffnen) aber IRGENDWAS ist hier geschehen. Leider ist das nur ein OUTTIME Hinweis - intime bemerkt ihr gar nix.

5. Fall: euer Knicklicht hängt und ZUSÄTZLICH hängt unten ein Knicklicht: ein NSC hat ein weiteres Schloss angebracht, ihr kommt nicht in die Tür rein. Wenn ihr euch umschaut werdet ihr ein weiteres Schloss sehen, dass ihr öffnen könnt.

6. Fall; euer Knicklicht hängt, zusätzlich hängt unten ein Knicklicht UND eines in Pink. Ihr könnt euer Schloss ganz normal aufschließen, aber die verdammte Tür bleibt verschlossen und ihr seht das Schloss erstmal einfach nicht...möglicherweise hat der NSC irgendetwas anderes gemacht, z.b. ist er gerade drin und hat die Tür verschlossen. (ist bei Schlössern unwahrscheinlich, bei Fallen geht es aber ganz gut, dss jemand nicht eure entschärft, sondern einfach eine zweite einbaut, die erstmal nicht offensichtlich ist.)

für nähere Infos dann entweder bei Anmerkungen gucken, SL rufen oder Signalkarte finden.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Zimmerkennzeichnungen.docx Zimmerkennzeichnungen.docx

zuletzt bearbeitet 08.06.2019 08:36 | nach oben springen

#2

RE: Fragen für Diebesspiel

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 07.06.2019 11:03
von Britta • 9.581 Beiträge

jedes Schloss hat oben drauf diesmal eine Kennzeichnung. siehe Bild 1. Die vier Schlösser an der einen Seite des Mantels zeigen, die geschätzte!! Schwierigkeit des Schlosses an, nach dem Motto: sieht einfach aus (bis ca 30) sieht mittelschwer aus (bis ca 50), sieht schwer aus (bis ca 100) und sieht unglaublich schwer aus (100+)

an der anderen Seite sind 3 Schlösser:
oben: könnte eine Falle dran sein
Mitte: Magiespüren ja
unten: giftspüren ja
auf den Mittelstrich im Wappen kommt dann die mag. Kennzeichnung

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 Schlosskennzeichnung.png 

zuletzt bearbeitet 07.06.2019 11:03 | nach oben springen

#3

RE: Fragen für Diebesspiel

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 07.06.2019 11:11
von Britta • 9.581 Beiträge

Wir haben beschlossen, dass es DREI Arten für Karten für Diebe gibt.
Signalkarte 1 wird auf den manipulierten / gediebten / vergifteten ...Gegenstand gelegt. d.h. wenn da steht: dieses Schwert wurde gediebt" dann räumt ihr als SCs das ins OT. Kein Gegenstand verlässt mehr das Zimmer. Bei "Versteckt" liegt euer Gegenstand vielleicht einfach statt auf dem Bett darunter oder sonstwo in der INTIME zone des Zimmers.

Diebeskarte geht wie immer an die SL

Signalkarte zwei schleppt der NSC oder SC mit sich rum, bis er das Diebesgut losgeworden ist, dann markiert diese Karte den Ort, wo das Zeug verbuddelt wurde. Oder wird dem in die Hand gedrückt, der es jetzt intime mit sich rumschleppt.

Das ist zwar etwas umständlich, ABER dann kann wirklich NIEMAND mehr erklären, dass dies in irgendeiner Form problematisch ist, da die Sachen ja definitiv beim SC bleiben. Probleme damti können nru noch aus medizinischen Gründen auftreten. SCs schleppen die Signalkarten natürlich AUCH mit sich rum, damit man sie beim "Filzen" finden kann.

Und ja, eine Karte ist kleiner als ein Schwert/Kelch/Buch/Vollrüstung aber wir können leider keine Faksimiles zur Verfügung stellen.

LG
B

nach oben springen

#4

RE: Fragen für Diebesspiel

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 09.06.2019 08:54
von Ithilliel • 347 Beiträge

Als jemand, der bisher immer auf Grund schlechter Erfahrungen Probleme mit dem Dieben hatte, finde ich dieses Vorgehen sehr gut, weil es meine Bedanken einfach den Wind aus den Segeln nimmt. :)

Das mit dem Wappen habe ich noch nicht ganz verstanden. Deshalb eine Rückfrage:
Wenn das Schloss leicht aussieht, dann ist nur ein Schloss auf der linken Seite geschlossen, und die anderen drei geöffnet? Oder ist dann auf der linken Seite nur ein Schloss?

nach oben springen

#5

RE: Fragen für Diebesspiel

in Roots- das Spiel, Regeln und mehr 09.06.2019 20:04
von Britta • 9.581 Beiträge

dann wäre nur eines geschlossen. ich glaube, es ist einfacher schnell mit einem Stift ein Schloss zu schließen als immer neue Schloss"Wappen" zu machen..oder mit Tippex die Schlösser zu übermalen, wenn man schnell doch noch mal was austauschen will.

DAS war übrigens ein Gegenargument, gegen unterschiedliche Vorderseiten. Gegenvorschlag war: immer gleiche Front aber auf den Streichholzkästchen seitlich eine Kategorie drauf schreiben
I bis 30
II bis 50
III bis 100
IV mehr

LG
B

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: CarstenD
Forum Statistiken
Das Forum hat 673 Themen und 31995 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen