der Gott mit dem Kragen,
Moluk Kthans Bluthund, die blutige Faust, ist der Gott der Kämpfer, der Berserker ohne jede Hemmung. Brutale Gewalt schafft ein Recht des Stärkeren, der sich alles nehmen darf, was er begehrt. Da seine Gläubigen aus allem was lebt, ihre Opfer finden, ist er auch Gott der Jagd Er ähnelt dem Kaintor der alten Legenden und nur die Macht und der Wille Moluk Kthans hält diese göttliche Bestie in Zaum. Es gibt Sekten innerhalb der Kirche-wenn man diesen kaum organisierten Haufen von Schlächtern so nennen möchte- die erklären, auch Magie, Reichtum und Schönheit seien ausdrücke von Stärke, die meisten Priester jedoch lassen nur rohe Kraft als Zeichen von Zholkyns Gunst gelten. Die Priester erklären jede Art von Gnade oder Kriegerehre zu einer Lüge. Die Moluk Kthani halten die Gläubigen des Verheerers an der kurzen Kette. Ihren Legenden nach tun sie es damit Moluk Kthan gleich, der Zholkyn überwand und knechtete. Als Zeichen der Überlegenheit Moluk Kthans trägt jeder Priester des Zholkyn einen Halskragen .Die Priester verabscheuen dieses Zeichen der Demütigung . vielleicht werden die Horden der Faust irgendwann über die Kettenträger herfallen. Bis dahin sind sie die Schrecken der Küsten, die sie überfallen. In den Sklavenpferchen ging die Sage um, Zholkyn sei ein Kind der Candra und des Kaintor.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 827 Themen und 38523 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0