Gott des Schutzes, Symbol: Schild
Heron gilt als "die rechte Hand Tarashs" (des Göttervaters und wird manchmal auch "Schild und Schwertarm des Vaters" genannt. Er ist ein beliebter Gott bei Grenzschützern und Schiffbegleitern, aber auch Fischern und Küstenbewohnern, da Herons Schutz sich nicht nur auf Krieg bezieht, sondern auch die Bestien der Meere(begrenzt) abhält Er ist auch ein Schutzgott für Soldaten, aber dann eher für diejenigen, die das Landbeschützen, nicht für die wilden Berserker oder erobernden Kriegshorden (s. Kaintor). Heron steht für Mut und Standhaftigkeit und ist vor allem auch beliebt, weil er einst ein Mensch war, der von den Göttern zum Gott erhoben wurde. (Anmerkung für alte Rootslinge: allg. wurde vergessen, dass die Götter Heron zum Kriegsgott erhoben hatten, nachdem sie Kaintor quasi aus dem Pantheon rausgeworfen hatten. ). Auf der Insel Herons gibt es eine Soldatenakademie, doch alles Wissen über Angriffe wird nur in Hinsicht auf die Verteidigung gelehrt. Es gilt das Gesetz, niemals, niemals und niemals wieder wird ein Heronpriester oder ein von solchen ausgebildeter Krieger einen Krieg beginnen oder seine Fähigkeiten anders als zur Verteidigung einsetzen. Heronpriester gelten trotz (oder wegen?) Dieser Einschränkung als außerordentlich tapfere und aufrechte Männer, an denen Nichts und Niemand vorbeikommt.
Priesterfähigkeit: verstärken den Schutz jeder Verteidigung
Priestertabu: dürfen nie fliehen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 827 Themen und 38523 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0