#16

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 08.01.2022 23:49
von Britta • 11.576 Beiträge

Der Skuldren nickte sofort. Die Verflechtungen waren zwar schwierig, aber sie alle standen auf einer Seite, durch die Notwendigkeiten des Krieges unentrinnbar aneinander gekettet. Kurz sah er sich um, einer der Männer dort hob zögernd die Hand und sagte auf das Nicken etwas unbeholfen "ich hab damals geholfen sie hochzubringen. Vier Mann, vier Ecken haben gereicht. sie ist gar nicht schwer, nur sperrig. Wir haben damals die Wand rausgenommen..naja, und dann einfach Fenster eingesetzt. War dann auch heller." er verstummte. Nicht plappern, Karl, ermahnte er sich selbst.

nach oben springen

#17

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 00:04
von St. Mortem • 3.658 Beiträge

"Naja wenn es in so guten Händen gewesen wäre.. dann wäre es wohl kaum hier". Mortem hob kurz die Schultern, das die Platte entwendet worden war war ja nun offensichtlich. Und jetzt war es bekannt das es sie gab, die Schicksalsschmiede hatten oder würden die Welt zwar kurzfristig verlassen aber die Informationen würden sie ganz sicher vorher noch munter verbreiten. Unter den Tisch zu kehren war hier gar nichts mehr. "Rhyat fällt als Standort aus, damit nickte Mortem den Skuldren zu der klar gemacht hatte das die Platte weg sollte. Bleiben die Magiergilde oder ein Platz in Eridion. Schlechter ist der Ort auch nicht und die meisten Fraktionen haben dort Botschafter oder ähnliches so das die Platte nicht einfach in einem "Hinterzimmer" verschwindet. Zu machtvoll um versteckt zu sein und zu machtvoll um unbewacht zu sein.. zusammen ein schwieriges Unterfangen.
Aber es ist nicht meine Platte und es liegt nicht an mir zu bestimmen wo sie hingeht. Nur sollte man darüber nachdenken ob der Status Quo VOR dem auftauchen hier überhaupt wieder hergestellt werden kann, es ist schließlich viel geschehen."
Dabei wendete er sich an den Mann der eben gesagt hatte das er einer der Träger war. "Dann also sperrig aber nicht schwer.. aber einfach ein Tuch drüber geht nicht, dann kommt sie nirgends heile an. wir werden als eine Kiste brauchen und die wird schwer. Somit muss ein Wagen her."


Ich bin nicht nachtragend, ich vergesse nur nicht.

zuletzt bearbeitet 09.01.2022 00:04 | nach oben springen

#18

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 00:09
von Siria • 3.357 Beiträge

Sirias Grinsen war kaum merklich, aber vorhanden. Sie hatte kurz draußen Luft geschnappt und über praktische Transportoptionen, Aufzeichnung und mögliche Zugänge nachgedacht, die Worte der Doktores versucht sich in Gänze ins Gedächtnis zu rufen und sich dabei die Hände am Tee gewärmt.
Elysiaes Vorschlag hatte sie zur Hälfte gehört und die Ausführungen des Mannes ebenfalls. Fenster hatte der Raum sicher nötig gehabt. Sie nickte kurz in die Runde. "Ich möchte lediglich zu bedenken geben, dass sie sich die Platte haben klauen lassen. Zudem die Frage des Zugangs..." Sie ging davon aus, dass diese Punkte bereits erörtert worden waren und wollte sie lediglich unterstreichen. Offenbar sprach sie mal wieder zu leise, aber Mortem äußerte die selben Gedanken. Sie sollte wirklich darüber nachdenken nicht in ihren Tee zu nuscheln.
"Wir sollten vorher die Standorte und Verzweigungen aufzeichnen. Sonst bekommen wir das nie wieder anständig zusammengesetzt. Die einzelnen Platten mit den Verbindungen sind nicht sonderlich stabil." Diesmal sprach sie lauter.

zuletzt bearbeitet 09.01.2022 00:13 | nach oben springen

#19

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 00:15
von Britta • 11.576 Beiträge

Der Skuldren zuckte die Schultern, dachte nach. Aber es war nicht sein Problem, mochten die Schicksalsschmiede entscheiden. Sicherlich gab es zwischen Ihnen und dem neuen Königshaus Verbindungen, ebenso wie zu den Magiern der Lebenden. Ob sie sie diesem Demetrius zurückbrachten oder nicht betraf ihn nicht.

Der Mann von den Dörflern überlegte. "och...so schlimm wird das nich, ist ja nicht hoch her. wir nehmen leichtes Holz, gut getrockent." er nickte. "und Untote können gut tragen. wobei...gibt ja keine Ghule mehr. Mh..."
etwas einfältig sah er Mortem an, ihm schien nicht aufzufallen, dass einige seiner Leute die Luft anhielten. "aber ich denk, vielleicht gehen die anderen Untoten?" er schien nicht ganz zu kapieren, warum der Rest ihn so anstarrte, aber der Instinkt reichte noch um hinzuzusetzen "oder wir? Vier kräftige Männer...und dann ein Karren?"' energisches Nicken seiner Leute gab ihm Recht. Der Knecht seufzte erleichtert. Es hatte wohl ein Problem gegeben - aber welches?

"Auf jeden Fall kann sie nit zerbrechlich sein. Also das Zeug oben drauf. Der Meister von dem Meister hat sie ja auch tragen lassen. Er sagte" Karl runzelte die Stirn im Versuch sich an dinge zu erinnern, die er nicht richtig verstanden hatte "sie sieht zerbrechlich aus, aber einmal geschlossen ...brauchts Magie umd das zu zerstören. Also..nich die Fäden oder Drähte, aber das Echte." er zuckte die Schultern, etwas hilflos. Er war schon froh gewesen dass das mit der Wand und den Fenstern so gut geklappt hatte. "Die Treppe ist mörderisch, ham damals überlegt, die Wand zum Balkon rauszureißen, aber dat war nit so einfach, die ist tragend."
er nickte den Fremden bedächtig zu. Vielleicht war das wichtig, bevor die noch sagten, er solle da ein Loch reinmachen.


zuletzt bearbeitet 09.01.2022 09:32 | nach oben springen

#20

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 09:59
von Siria • 3.357 Beiträge

"Ich habe nicht mehr dran gerüttelt nachdem alles fest verbunden war. Ich würde dennoch ungern herausfinden was passiert wenn man aus Versehen einen Draht...," sie wendete sich dem Mann zu, der beim Tragen der Platte dabei gewesen war, "wie dem auch sei, ich bin sicher ihr findet einen guten Weg die Platte aus dem Haus zu bekommen. Ein Wagen wird sich, wie eine Kiste sicher ebenfalls finden lassen." Sie nickte ihm aufmunternd mit einem Lächeln zu. "Ihr habt sie erfolgreich rein bekommen, ihr bekommt sie erfolgreich und hoffentlich ohne größere bauliche Maßnahmen wieder heraus."
Sie blickte in die Runde, "Nun stellt sich dir Frage, wo soll sie hin? Ein Ort der gut geschützt ist und wo doch alle bei denen es sinnvoll ist Zugriff darauf haben. Wegschließen ergäbe nur bedingt Sinn."

nach oben springen

#21

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 16:09
von Wieland • 1.162 Beiträge

Mortem und der Skuldren sprachen über den Abtransport der Platte mit den Inseln, das war für Wieland nur insoweit interessant, als es eine sichere Reisemöglichkeit aus Rhyat sein würde. Das Artefakt selbst war magischer Natur und damit für Wieland ein Buch mit 7 Siegeln. Und Mortem würde es schon nicht in Wielands Vorgarten stellen, damit war auch das nicht seine Diskussion.

Also suchte er Heilaris, "Heilaris, ich weiß der Schutz eurer Dörflinge liegt Euch sehr am Herzen, und die Heilkräfte haben Euch mit dem Splitter verlassen. Aber die Alchemie bietet Mittel und Wege zu heilen, die ohne Magie auskommen. Leider ist Armin gestorben, ihm hätte ich problemlos Rezepte für einfache Heiltränke beibringen können. Ich weiß nicht ob es unter den Euren noch jemanden gibt der sein Talent für Kräuter hat, aber wenn ja, dann kann sich er oder sie gerne bei mir melden, und ich schaue mal was sich auf die schnelle machen lässt."


nach oben springen

#22

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 17:26
von Franzi Mea • 21 Beiträge

Heilaris zuckte kaum merklich überrascht zusammen als sie plötzlich angesprochen wurde, so sehr war sie darauf konzentriert gewesen, den Gesprächen zu lauschen. Was genau sie davon halten sollte, dass auch dieses Artefakt aus dem Haus entfernt werden sollte, konnte sie für sich selbst noch nicht sagen. Vor allem war sie froh, dass die Spuren von Aurums "Experimenten" bald beseitigt werden sein würden.
Mit einem freundlichen Lächeln wandt sie sich dem Alchimisten zu, der sie angesprochen hatte.
"Spontan fällt mir niemand ein, aber ich werde auf jeden Fall unter meinen Leuten fragen, ob jemand Interesse daran hat, die Nachfolge unseres jungen Alchimisten anzutreten."
Für einen Augenblick war sie still bevor sie die nächste Bitte vorbrachte:
"Ich wäre euch allerdings sehr dankbar für alles, was ihr mir zeigen könnt. Es ist in der Tat sehr lange her, dass ich mich nicht auf meine Magie verlassen konnte und bin dankbar für alles helfende Wissen."

nach oben springen

#23

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 22:24
von St. Mortem • 3.658 Beiträge

"mein Vorschlag wäre Eridion. Weil eben alle Fraktionen die Interesse an der Platte hätten dort zumindest einen Zugriff darauf haben, Wie gut sie sich dort schützen lässt.." Mortem zuckte mit den Schultern als er Siria ansah.
"Doch egal wo sie hingeht, erst einmal müssen wir sie dorthin bekommen und da sehe ich hier noch die kleinsten Probleme, Rhayt ist in Relation zum Großteil der restlichen Welt eine Festung Und die Wege durch unsicheres Gebiet sind weit. Magischer Transport fällt weg dazu birgt die Patte zu viel Risiko somit muss sie mundan bewegt werden. Zwar habe ich ein recht sicheres Schiff aber wir wissen nicht was uns erwartet und ich bezweifle das nur Odium scharf darauf ist sie wieder in die Finger zu bekommen. Außerdem muss ich vorher noch zum Fürsten hier, auch wenn er den persönlichen kontakt gerne meiden würde wird er darüber informiert werden müssen das dies hier nun nicht mehr länger Terra inkognita ist und außerdem das er hier schützenswerte Dörfer hat. Je schneller umso besser. Das hab ich Heilaris versprochen und so wird es gemacht."


Ich bin nicht nachtragend, ich vergesse nur nicht.
nach oben springen

#24

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 22:37
von Siria • 3.357 Beiträge

"Wahrscheinlich liegt das ohnehin auf dem Weg und wenn nicht, dann ist das so. Ich stimme dir zu was Rhyat betrifft. Wegen des weiteren Transportes der Platte sehe ich zwei Optionen: entweder so unauffällig wie möglich oder so geschützt wie möglich. Letztes würde bedeuten alle Optionen auszuschöpfen die wir als sinnvoll erachten. Hieße alle schweigsamen Fraktionen einschalten, damit nicht direkt alles die Rund macht. Magier, Orden und eventuell wen aus dem Königreich. Letztere sollten ohnehin informiert werden wenn die Platte dort hinkommen soll, die Frage ist lediglich wann. Zudem sollten wir klären wo wir die relevanten Fraktionen ihre...Befindlichkeiten klären lassen." Sie zog die Augenbrauen hoch. Sie fand es unsinnig und leichtsinnig weiterhin an 'persönlichen' Befindlichkeiten festzuhalten wenn doch alle im Grunde das selbe Ziel verfolgten.

zuletzt bearbeitet 09.01.2022 22:39 | nach oben springen

#25

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 22:42
von Britta • 11.576 Beiträge

der Skuldren nickte Mortem zu. "ich denke, der Fürst wird euch empfangen, ich habe die Position meines Herrn zu euch geklärt." er sah zu dem Knecht. "Bereite alles vor, kannst du das?" der nickte. Zufrieden sah der Skuldren sie an. "wir können Rhyat sichern, aber den Rest der WElt nicht. Und wenn der Mann, der sie gestohlen hat, sie wiederholen will..." er überlegte länger. Hier, in Rhyat, konnten sie die Platte schützen, aber selbst hier waren sie angreifbar. Der Skuldren wusste mittlerweile wer oder besser gesagt WAS dieser Odium war. "Schwierig. Vielleicht kann diejenige, die für Hendrik arbeitete, ihn informieren und er die Wacht. Aber das kommt darauf an wie sie erwacht." Die Maacht des Ekkimus war gebrochen, doch ob die verscharrte mit Geist erwachte konnte keiner wissen.


zuletzt bearbeitet 09.01.2022 22:42 | nach oben springen

#26

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 22:50
von Siria • 3.357 Beiträge

"Sie ist soweit ich weiß recht...aschig. Zudem war sie auf mehr als einem Weg unterwegs. Sie hat anscheinend sowohl für den Feind, als auch für Hendrik gearbeitet." Das Hendrik dies sicher wusste und es entweder willendlich hingenommen hatte oder aber, und hier war ihr Gedächtnis ein wenig lückenhaft was den genauen Wortlaut anging, er sie als Botin eingesetzt hatte damit beide über eine neutrale Quelle reden konnten, ließ sie vorerst ungesagt. Sie ging davon aus, dass der Skuldre sich das denken würde, ebenso Mortem. Mit letzterem und Elysiae müsste man das Thema ohnehin noch einmal vertiefen.
Der Feind meines Feindes und im Krieg waren alle Mittel erlaubt... Nun, beides war Auslegungssache und ein Frage der persönlichen Grenzen.

zuletzt bearbeitet 09.01.2022 22:52 | nach oben springen

#27

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 22:55
von Britta • 11.576 Beiträge

Der Skuldren hob die Augenbraue. "so viel ich weiß hat man ihre Leiche achtlos in der Taverne liegen lassen. Von hier wurde sie von mitleidigen Seelen in den Wald gebracht und verscharrt. Wisst ihr - nein, habt ihr gesehen, dass sie verbrannt wurde? Dann läge dort eine andere Leiche."

nach oben springen

#28

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 23:15
von Siria • 3.357 Beiträge

"Nein. Ich bin lediglich davon ausgegangen, dass man sich darum gekümmert hat. Ich war leider selber indisponiert. Als ich zurück kam, war sie nicht mehr da. Die Aufgabe war jedoch sehr klar." Ihre Augen verengen sich und ihr Unmut war ihr deutlich anzumerken. Wie deutlich musste man nach einigen Jahren des Bereisens von Eridmea und Rhyat einigen Reisenden eigentlich noch machen wie das hier funktionierte? Es war eigentlich überall selbstverständlich, dass man sich um die Toten kümmerte, vor allem um jene die man selbst zu verantworten hatte oder die in die eigene Zuständigkeit fielen. Sollte sich Rea wirklich nicht um sie gekümmert haben, würde das ein unerfreuliches Gespräch nach sich ziehen.

nach oben springen

#29

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 09.01.2022 23:24
von Britta • 11.576 Beiträge

Interessiert musterte der Skuldren sie.
"nun, wenn wir Glück haben erwacht wer auch immer es ist mit Verstand. Dann können wir ihn auch befragen, wer ihn ermordet hat." er runzelte die Stirn, überlegte kurz. Es gab hier keine Gerichtsbarkeit aber er war hier und der Heilige der Tammuz. Das würde für jedes Wägen und Strafen genügen. Es wunderte den Skuldren ein wenig, dass es anscheinend immer noch Leute gab, die glaubten, in Rhyat mit Mord durchzukommen. Wobei streng genommen die Sache nicht in seine Zuständigkeit fiel, Lina hatte zu diesem zeitpunkt noch gelebt. Trotzdem ...seit Azel da war achteten sie wieder mehr auf die Lebenden. Sie sollten wenigstens irgendeinen Schutz wieder haben vor willkürlicher Tötung. Wobei der Mörder kein Untoter war... im Zweifelsfall musste er das ganze an den Heiligen abgeben. Schließlich war das Zerreißen der Seelen von Mördern dessen Problem. Und die Aussagen der Tavernenleute waren ziemlich eindeutig gewesen. Man hatte die Frau befragt, ob sie einen Phillipus Mandrakis kennt, sie hatte bejaht, dann hatte man sie nach dem Alter befragt und als sie "zwanzig" sagte, ihr von hinten ohne jede weitere Geste oder Frage den Hals durchgeschnitten. Die Leute waren genauso verwirrt gewesen wie der Skuldren - anscheinend kannte jeder hier diesen Namen als den des Lehrmeisters des Hausherrn. Wer mehr gewusst hatte...nun, auch dies würde er Lina von der Wacht fragen. Möglicherweise hatte hendrik hier ein ernstzunehmendes Problem gehabt.


zuletzt bearbeitet 10.01.2022 07:14 | nach oben springen

#30

RE: nach dem Con auf Nordfels - offen für alle

in Forenspiel 2022 10.01.2022 19:18
von Wieland • 1.162 Beiträge

"Nun, Heilaris, das gute an der Alchemie ist, die einfachsten Tränke kann im Prinzip jeder lernen zu brauen, und sie sind am Ende kaum schwieriger zuzubereiten als ein Kräutertee. Es ist bei diesen Tränken fast wichtiger zu erkennen ob die Kräuter die ihr verwenden wollt noch ihre Kraft haben, oder ob sie durch falsche Lagerung schon Kraft eingebüßt hat.
Für einen einfachen Heiltrank würde ich mit Kamille, Ringelblume und Fencharissamen anfangen. Die sind alle recht unverwüstlich, und können auch getrocknet gut gelagert werden. Von Kamille und Ringelblume nehmt ihr die Blüten und zerkleinert sie möglichst fein alles was noch an Stengeln und Stielen dazwischen ist könnt ihr aussortieren. Und auch den Fencharissamen fein mörsern. Am Ende wird das ganze wie ein Tee aufgekocht, und 5-10 Minuten ziehen gelassen, hängt etwas davon ab wie fein alles gemörstert ist, und wie frisch die Kräuter sind. Dann könnt ihr es abseihen um einen klaren Trank zu bekommen. Ihr könnt fast nichts falsch machen an dem Trank, selbst wenn ihr ihn gründlich verhunzt ist er am Ende nur wirkungslos, aber nicht gefährlich. Aber eigentlich hat man das nach 2-3 Versuchen raus.
Wollen wir es einmal ausprobieren? Dafür muss ich nicht viel Zeug auspacken."


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 5 Gäste sind Online:
Wieland

Forum Statistiken
Das Forum hat 821 Themen und 38290 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen