Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam

In Antwort auf

RE: Veigh - und manche Fragen will man nicht beantwortet haben • Absender: , 04.07.2016 12:36

"Ja das Bodenpersonal ist meist das Problem nicht war und da die Götter eben jenem Personal die Verantwortung übertragen haben halten sie sich meist raus, solange es nicht völlig und absolut vor die Wand fährt. Des Menschen Machenschaften sind auch des Menschen Probleme. Schicksalsgötter einzuschätzen ist für wahr eine undankbare Aufgabe und meist vergeblich. Diese Pläne zu erfassen ist uns einfach nicht gegeben, zumindest nicht im ganzen.

Um deine Frage nach der Göttin zu beantworten:
Die Göttin welche ich Gaia nenne wird in meiner Heimat die Große Mutter genannt. Ich nenne SIE Gaia weil ich sie so kennen gelernt habe und sie auch überwiegend als Einheit verehre, Ihre Teilaspekte rufe ich nur wenn es unbedingt sein muss. Mein erster Lehrer auf dem Weg des Glaubens war ein Druide der Gaia und dadurch wurde mein Blick auf die Göttin geprägt, doch ist es tatsächlich die Göttin meiner Heimat deren Ruf ich einst hörte und der ich nun diene. Doch ist es ohne belang welchen Name ich IHR einst gab um mit ihr zu reden, wir verstehen uns. Und ob es eine Namensgleichheit ist oder gar die selbe Gottheit weiß ich nicht aber ich kann dir meine Göttin gerne näher bringen.

Also eine kleine Glaubenskunde woran die Kinder Gaia´s und ich im speziellem glauben:

Die Große Mutter
Die Große Mutter, in ihren Erscheinungsformen Brigid, Morrigna und Ceridwen, welche selber eine Dreiheit sind, gilt bei den Kinder Gaia´s als der Kreis ohne Anfang und Ende, das Leben, das sich unaufhörlich fortsetzt und ständig neu beginnt. Sie ist wie der Jahreslauf. Sie ist die Welt, die uns umgibt, die "Urmutter", von der alles Leben kommt und zu der alles Leben zurückkehrt.

Brighid
Brighid, die aus den drei Schwestern, die alle Brighid heißen, besteht, ist die Junge.
Als Ganzes repräsentiert sie den Anfang, der Aufbruch, Tatendrang und Wissbegierde verheißt. Auf der Kehrseite ist sie die Unerfahrene, Leichtgläubige.
Brighid die Schmiedin, älteste der drei Schwestern, ist die Schutzpatronin der Schmiede und des Feuers.
Brighid die Dichterin ist eine Schutzpatronin der Dichter und Künstler.
Brighid die Heilerin ist eine Schutzpatronin der Heiler.

Morrigna
Die Morrigna, welche sich aus Bobdh, Macha und Morrigan zusammensetzt, ist in ihrer Ganzheit die Reife, die Verführerische, die Frau in den "Besten Jahren", aber auch die Zerstörerische, Wütende.
Bobdh ist die Krähe Der Schlacht.
Macha ist die Heilerin, Seherin, Kriegerin.
Morrigan ist die Lüsterne Kriegerin, die den Tod bringt, und daraus Vergnügen zieht. Sie ist die zerstörerischste der Drei.

Ceridwen
Ceridwen in ihrer Ganzheit ist die Alte, die das Leben kennt und den Tod respektiert. Ihr ist nichts fremd, weswegen sie auch die Weise ist. Gleichzeitig ist sie jedoch die Tückische.
Ceridwen die Leichenfressende Sau ist der Tod, der vom Leben besiegt wird, wie auch das Leben, das unabänderlich sterben muss. Sie ist die Einsicht in das Vergängliche.
Ceridwen die Trankmischerin ist der Weisheit letzter Schluss. Alles, was ist, ist in ihrem Kessel vorhanden. Sie ist die Einsicht in das Bleibende der Weisheit.
Ceridwen die Hexe ist die am wenigsten mystische der Erscheinungen Ceridwens. Sie ist die "alte Hexe", die die Menschen beschützt, aber auch erzieht. Sie ist die im Volk anzutreffende Form der Ceridwen.

Das wäre die Göttin in Kürze. Nun sag du mir ob es eine Namensgleichheit ist oder die gleiche Gottheit. Meinst du es wäre klug als ein Gläubiger einer "Nebengottheit" gar als Priester einer solchen Gottheit aufzutreten? Ich stimme dir zu, alles was den Chor schwächt kann nur als gut bezeichnet werden. Auch kann ich ihre Kraft anrufen und nutzen, mit einem geweihten Ort wäre es wahrscheinlich leichter für SIE mir beizustehen. Aber ob es klug wäre? Ich weiß nicht wie theophob die Menschen hier in Utmark sind. Und wo wir gerade bei klug sind. Wo bleibt eigentlich Veigh? Ist er in den Abort gefallen oder drauf eingeschlafen? Ich frage mich ob wir mal nach ihm sehen lassen sollten?"

Marcian blickte nachdenklich drein, ihm ging viel im Kopf rum.


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 827 Themen und 38523 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen