Benutzername:
Betreff:


Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
sick
heart
idee
frage
blush
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Sicherheitsabfrage*
Tippen Sie die Buchstaben hier ein:

 
*Zur Vermeidung von Spam

In Antwort auf

Euer Ausgangspunkt • Absender: Britta, 24.05.2016 08:09

Weit entfernt von allem anderen gibt es eine kleine Bucht, wo öfter einmal Piratenschiffe anlegen - oder die Schiffe von Untoten.
Dort so flüstert man gibt es ein Haus, von dem man nicht weiß, ob man es Taverne, Quartier oder Tempel nennen sollte. Sicher ist, dass Lebende hier nur sehr selten gesehen werden. Das Gebäude ist abgelegen und von einem Streifen von Erde umsäumt, die absolut shcwarz ist. Hier wächst nichts mehr, kein Gashalm, kein Insekt krabbelt, der Boden ist tot. Der weg dorthin ist mit Warnzeichen versehen, die selbst dem Dümmsten erklären, was man dort findet: Skelette, Vampire, Zombis.
Sobald man zu dem Streifen toter Erde kommt sieht man eine wunderschön gearbeitete Tafel, wo in silbernen Lettern in einer Sprache, die durch Magie nur den Nicht-Lebenden zugänglich ist
"Willkommen, Bruder. Kehre ein und finde Sicherheit vor dem Licht des Tages, den Flammen der Verfolger, den Schwertern der Paladine und der Trostlosigkeit. Hier findest du Nahrung, Unterschlupf und die Möglichkeit unserem Herrn zu danken. Gesegnet seien die, die auf den Pfaden Alexanders von Rhyat wandeln. Verflucht seien die, die diese Pfade verlassen!"
In der allgemeinen Handelssprache steht dort:
"Hier ist ein Ort unter dem Schutz und Segen Alexander von Rhyats, Gott aller Unlichen. Nähere dich in Feindschaft und wir werden dich töten."

Wenn man weitergeht sieht man, das das Haus eckig und gut befestigt wirkt, möglicherweise hat es einen Innenhof, den es umschließt und den man von Außen nicht sehen kann. Die Wände sind bemalt mit tanzenden Skeletten, die das Leben feiern.
Die Tür starrt dich an, wenn du näher kommst - das Gesicht darin wirkt auf den ersten Blick abweisend, die Zähne sind scharf und es wäre klug, die Tür anzusprechen anstatt zu klopfen - oder zu versuchen sie aufzumachen.
Die Fenster sind mit dicken Läden verschlossen, deren Riegel innen angebracht sind.
Zumindest scheinen die Bewohner auf Ärger vorbereitet zu sein.


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 806 Themen und 37888 Beiträge.

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen